Madeira komfortabel erwandern

ab 1590,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Das Wanderparadies im Atlantik: vollkommen zurecht wird Madeira so genannt. Hunderte von Wanderkilometern überziehen die Insel wie ein Netz, führen entlang der Levadas oder alter Verbindungswege zwischen den Dörfern. Wir entdecken die ländliche Welt der Insel: den Lorbeerwald, die terrassierten Hänge und die faszinierenden Picos: Madeiras Bergwelt. Der Gegensatz dazu ist unsere komfortable Unterkunft, die wir nach den Ausflügen in dir rurale Welt genießen. Ein erfrischender, entspannender Gegensatz.

  • Flug nach Madeira und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Hotel Quinta Mirabela*****, Superiorzimmer mit Bad / Dusche und WC
  • Transfers und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Flug nach Madeira. Wir werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren. Abends treffen wir unsere Mitreisenden und lernen den Wanderführer bei einem Begrüßungsdrink kennen.
  • Tag 2
    Wir fahren in den Norden, nach Machico. Hier startet unsere Wanderung, die uns von Machico durch kleine Gemüsegärten entlang einer Levada zum Aussichtspunkt Boca do Risco führt: wir erspähen die nördliche Nachbarinsel Porto Santo. Von hier aus folgen wir dem Pfad in ständigem auf und ab nach Porto Cruz.
  • Tag 3
    Wir fahren hinauf zum Encumeadapaß, jenem Punkt in der Serra de Agua, der die Insel in zwei Hälften teilt: westlich erstreckt sich die Paul da Serra Hochebene, östlich die felsigen Gipfel der Picos. Durch einen Tunnel gelangen wir in das Foldahal Tal. Wir folgen der moosbewachsenen Levada und genießen die Ausblicke auf die Felsriesen die aus dem Wald herausragen.
  • Tag 4
    Landschaftlich steht die heutige Wanderung in einem krassen Gegensatz zu den anderen Touren auf Madeira: die Ostkapwanderung beginnt in der Baia d\'Abra und führt durch bizarre Steinlandschaften mit spärlicher Vegetation. Das tiefblaue Meer und der intensiv gefärbte Fels mit dem Farbspiel.
  • Tag 5
    Vormittags genießen wir das Treiben in den Gassen Funchals: die Markthalle, die Hafenpromenade, die Altstadt und die Kathedrale. Nach dem Mittagessen fahren der Südküste entlang und wandern durch einen Tunnel in die Levadawelt von Rabacal. Die Tour ist eine der am meisten begangenen Wanderungen Madeiras, nachmittags aber ruhig und wenig besucht.
  • Tag 6
    Am Pico Arieiro beginnt die Wanderung über zahlreiche Treppen und durch Tunnels entlang des Hauptkammes der Insel bis zum Pico Ruivo, mit 1.862 m der höchste Berg Madeiras. Linker Hand blickt man ständig tief hinab in das wilde Curral das Freiras-Tal. Steil abfallende Wände mit üppiger Vegetation machen aus dieser spektakulären Wanderung eine der schönsten der Woche.
  • Tag 7
    Fahrt ins Herz der Insel zur Boca da Corrida (1.220 m). Von dort führt der wunderbar angelegte Weg in überwältigender Bergwelt bis zum Fuße des Pico Grande (1.300 m). Unter Kastanienbäumen wandern wir auf einem Serpentinenweg hinunter in das Tal der Nonnen, wo wir bei Kastanienspezialitäten Rast machen. Unvergessliche Einkehr bei Senhor Gabriel.
  • Tag 8
    Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat

Zusatzinformationen