Madeira - komfortabel ins neue Jahr

ab 1995,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Jedes Jahr bringt Sie ASI Reisen für Silvester nach Madeira. Entdecken Sie die faszinierende Fauna Madeiras. Wandern Sie entlang stiller Berge und der Levadas. Übernachten Sie in stilvollen und exklusiven Unterkünften. Am Silvesterabend genießen Sie beim Abendessen das Silvesterfeuerwerk. Die Wanderwoche bietet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm. Wandern Sie entlang des Ostkaps. Sie steigen auf den Gipfel des Berges Pico Ruivo. Dieser ist der höchste Berg Madeiras. Die Maurenpfade erkunden Sie im Westen der Insel. Diese Pfade liegen auf der Paul da Serra Hochebene. Ein Tunnelweg führt Sie zum grünen Rabaçal. Hier finden Sie duftenden Eukalyptus. Ihr ASI Wanderführer begleitet Sie ins neue Jahr. Dadurch ist eine unvergessliche Erlebniswoche garantiert.

  • Flug nach Madeira und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Flughafentransfer ab/bis Flughafen Funchal
  • 7 Nächte im Hotel Quinta Mirabela****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Feierliches Neujahrs-Dinner inkl. Getränke und privilegierte Sicht auf das prämierte Feuerwerk
  • Alle Transfers und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 7x Frühstück, 5x Mittagessen, 1x Lunch Box, 2x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1

    Flug nach Madeira. Wir werden am Flughafen von Madeira von einem ASI Vertreter abgeholt und in das Hotel gefahren. Abends begrüßt uns der ASI Wanderführer und stellt uns das Wanderprogramm der kommenden Woche vor.

  • Tag 2
    Die Ostkapwanderung beginnt in der Baia d'Abra und führt durch bizarre Steinlandschaften mit spärlicher Vegetation. Das tiefblaue Meer und der intensiv gefärbte Fels faszinieren mit ihren Kontrasten. Das Ostkap steht in krassem Gegensatz zu allen anderen Vegetationszonen Madeiras, wie wir in den nächsten Tagen noch sehen werden. Abends lassen wir das Jahr feierlich bei dem Galadiner ausklingen und bewundern anschließend das prämierte Feuerwerk im Hafen von Funchal.
  • Tag 3
    Nach dem Frühstück spazieren wir gemütlich durch die Gassen der Altstadt von Funchal. Anschließend fahren wir mit der Seilbahn zum Wallfahrtsort Monte, der herrlich oberhalb von Funchal gelegen ist. Wir besichtigen die Wallfahrtskirche mit dem Grab des letzten österreichischen Kaisers Karl. Fakultativ kann eine Korbschlittenfahrt unternommen werden (ca. € 15,-). Anschließend essen wir in Funchal zu Mittag und genießen danach das weltliche Flair dieses einst so wichtigen Hafens, der als Tor in die neue Welt galt.
  • Tag 4
    Wir fahren zum Rastplatz von Pico da Cana auf der Paul da Serra Hochebene. Eine vollkommen andere Landschaft erwartet uns hier. Farne und Moose überziehen das oft von Wassergräben durchzogene Plateau, auf dem sich der große Wasserspeicher Madeiras befindet. Wir wandern entlang der Abbruchkante dieser Hochebene, vorbei an unzähligen Windrädern hoch zum Pico Ruivo do Paul. Von hier aus genießen wir einen herrlichen Blick auf das unter uns liegende Tal, das von urwüchsiger Vegetation durchzogen ist. Wir steigen ab und wandern zum Parkplatz von Estanquinhos.
  • Tag 5
    Fahrt ins Landesinnere nach Achada de Teixeira (1.592 m). Auf guten gepflasterten Wegen schreiten wir der Ruivo-Hütte entgegen. Jeder Schritt durch diese Berge mit wunderbaren Ausblicken ist ein Erlebnis. Von der Hütte sind es gerade noch 20 Minuten bis zur höchsten Erhebung Madeiras, dem Pico Ruivo (1.862 m). Von hier lässt sich die gesamte Insel überblicken. Ein traumhaftes Erlebnis!
  • Tag 6
    Fahrt ins Herz der Paul da Serra Hochebene. Wir wandern zunächst auf einem Forstweg bergab und tauchen in die grüne Lunge Madeiras ein. Hier ist die ursprüngliche Vegetation der Insel erhalten. Baumheide, Farne und Lorbeerbäume stehen dicht an dicht. Wir wandern zu den berühmten 25 Quellen, einem magischen Platz! Weiter wandern wir durch uralte Baumheidebestände entlang einer Levada bis zum Tunnel, der uns auf die Südseite der Insel führt. Hier endet unsere Tour und wir fahren mit dem Bus zur landestypischen Mittagseinkehr, um die Kulinarik der Insel zu genießen.
  • Tag 7
    Madeira ist die Insel der tausend Levadas. Heute erwandern wir einen Klassiker unter diesen Touren: die Forellenlevada! Schon kurz nach Beginn der Tour befinden wir uns inmitten einer urwüchsigen Landschaft mit überwältigender Vegetation und durchwandern Felsdurchbrüche und kurze Tunnels. Schließlich erreichen wir den Portela-Pass, wo wir landestypisch einkehren.
  • Tag 8
    Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Zusatzinformationen