Mailand – Verdi und die Scala

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
4

Veranstalter: Studiosus Reisen

Das berühmteste Opernhaus der Welt - und dazu die glamouröseste Modeszene: Mailand bringt zwei Welten zusammen. Bühne frei für einen unvergesslichen Abend in der Scala mit internationaler Starbesetzung. Folgen Sie tagsüber den Spuren des großen Komponisten Giuseppe Verdi. Außerdem erleben Sie die Stars der Renaissancekunst, wie Michelangelo. Und vielleicht erliegen Sie der italienischen Shoppingkultur - die Auslagen von Prada, Gucci & Co. sind zu verlockend!

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 80 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • 3 Übernachtungen im Hotel Cavour
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Abendessen in einem typischen Restaurant
  • Opernkarte (I. Kat.)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Göttlich flanieren
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Mailand. Bereits anwesende Gäste können um 16 Uhr mit der Studiosus-Reiseleiterin zum Dom spazieren. Anschließend heißt es flanieren - durch die Einkaufspassage Galleria Vittorio Emanuele II. Zum gemeinsamen Abendessen wünschen wir uns "buon appetito" in einer typischen Trattoria. Drei Übernachtungen.
  • Verdi und die Callas
    Warum liebte Maria Callas die Scala so sehr? Antworten auf diese und andere Fragen gibt uns das Museo Teatrale alla Scala. Dann ein Zoom auf Giuseppe Verdi: Viele Jahre hat er im Grand Hotel et de Milan gelebt, seine letzte Ruhe fand er in der Casa di Riposo - heute eine Stiftung für betagte Musiker. Freuen Sie sich auf ein Treffen mit einem dieser Musiker, der aus seinem Leben berichtet. Danach bestimmen Sie selbst das Programm. Ein Schaufensterbummel rund um die Via Montenapoleone? Oder begleiten Sie Ihre Reiseleiterin ins Brera-Viertel. Hier spürt man die inspirierende Atmosphäre der jungen Künstlerszene. Wer möchte, kann den "alten" Künstlern von Weltruf wie Raffael, Tizian und Tintoretto in der Pinacoteca di Brera begegnen.
  • Michelangelo und Musik
    Im Castello Sforzesco beeindruckt uns Michelangelos Pietá Rondanini, bevor wir uns den historischen Instrumenten widmen. In der Basilika Sant'Ambrogio bringt der Goldaltar unsere Augen zum Glänzen. Anschließend? Wer möchte, begibt sich mit der Reiseleiterin auf die Suche nach römischen Spuren. Dass Mailand eine Zeit lang Hauptstadt des Römischen Reiches war, ist kaum mehr vorstellbar. Lohnend ist auch ein Spaziergang an den Navigli, den Kanälen entlang, gesäumt von Antiquitätenläden, Boutiquen, Cafés und Restaurants.
  • Ciao, Milano!
    Wenn es Ihre Zeit zulässt, können Sie Ihre Reiseleiterin zum Cimitero Monumentale begleiten. Hier ist fast jedes Grab ein kleines Kunstwerk. Sehenswert ist allein schon das Grabmal des "Aperitif-Königs" Davide Campari. Im Lauf des Tages Rückflug.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit