Malawi & Sambia: Vom Luangwa-Nationalpark zum Malawisee

ab 4895,- €

Teilnehmer
5 - 12
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

„The warm heart of Africa” kann es nicht erwarten, von uns Wikingern erwandert zu werden. Afrikanischer Kulturreichtum sowie warmherzige und freundliche Menschen erwarten uns. Traumhafte Landschaften wie das Tafelberg-Plateau von Zomba, die über 3.000 Meter hohen Mulanje-Berge und natürlich den Malawisee genießen wir in vollen Zügen. Ein Safari-Abstecher nach Sambia, um dem Wildreichtum des Luangwa-Nationalparks einen Besuch abzustatten, darf ebenso wenig fehlen wie ein Bad im Malawisee. Bis bald, im warmen Herz Afrikas …

  • Flug mit Ethiopian Airlines oder South African Airways in der Economyclass nach Lilongwe und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise in Geländewagen und Kleinbus
  • Safaris im Südluangwa-NP in offenen Geländewagen bzw. Pirschwanderungen zu Fuß in Begleitung eines Rangers
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges, jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC und 2 Übernachtungen in Chalets und im Haupthaus einer einfachen, aber exklusiv für uns reservierten Forest Lodge in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC*
  • 12 x Frühstück, 9 x leichtes Mittagessen/Lunchpaket, 12 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren entsprechend dem Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger malawischer Guide/Fahrer sowie Ranger lt. Ausschreibung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Malawi.
  • 2. Tag: Willkommen in Malawi!
    Nach Ankunft in Lilongwe geht es gen Süden in den Wald von Dzalanyama. Hier vertreten wir uns die Füße in der Umgebung der Lodge, sofern das zeitlich noch möglich ist. 2 Übernachtungen in Chalets und im Haupthaus einer einfachen, aber exklusiv für uns reservierten Forest Lodge. 110 km. (A)
  • 3. Tag: Dorfbesuch
    Ein Besuch des ganz in der Nähe liegenden Dorfes gibt uns heute gute Einblicke in das Leben der Malawier. Wir lernen, wie Mais gemahlen und das lokale Bier produziert wird und treffen mit etwas Glück den Dorfältesten. Die Schüler zeigen uns freudig ihre Schule, sofern sie nicht in den Ferien sind. Am Nachmittag unternehmen wir noch eine Wanderung von der Lodge aus, folgen dem nahe liegenden Strom und genießen spektakuläre Ausblicke. GZ 3-4 Std. (F, M, A)
  • 4. Tag: Sambia & Südluangwa-NP
    Wir verlassen Dzalanyama, überqueren die Grenze nach Sambia (Mchinji-Grenzübergang) und setzen unsere Reise fort in Richtung Südluangwa-Nationalpark, einem der großartigsten Parks Afrikas. Ziel ist unsere komfortable Safari-Lodge, in der wir die kommenden Tage zu Hause sind und die als Ausgangspunkt für aufregende Pirschfahrten und Fuß-Safaris dient. Nachmittags bleibt noch Zeit, es sich im Pool oder an der Bar gutgehen zu lassen und den Blick über den Luangwa-Fluss zu genießen. 3 Lodgeübernachtungen beim Südluangwa-NP. 320 km. (F, M, A)
  • 5. - 6. Tag: Safari, Safari & Safari
    Ob bei den frühmorgendlichen „game walks“ (Pirschwanderungen), den Fahrten zu deren Startpunkten in den Nationalpark mit den offenen Safari-Jeeps oder den ausgiebigen Pirschfahrten, die bis in den frühen Abend dauern können, das Motto heißt: Safari und Tierbeobachtungen. Wir unternehmen zwei Fuß-Safaris in Begleitung eines bewaffneten Rangers und mit einer GZ von jeweils ca. 4 Std. in flachem Terrain. Über die Mittagszeit kehren wir zurück zu unserer Lodge, um uns zu stärken und am Pool etwas auszuruhen. (2 x F, 2 x M, 2 x A)
  • 7. Tag: Zurück nach Malawi
    Heute verlassen wir unser Safari-Paradies und fahren zurück nach Malawi und dort weiter gen Süden. Unterwegs halten wir bei einem Handwerksmarkt und sehen die filigranen Arbeiten der Einheimischen. Wer mag, kann hier auch tolle Souvenirs für zu Hause erwerben. Am Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft für die kommende Nacht. Hotelübernachtung in Lilongwe. 370 km. (F, M, A)
  • 8. Tag: Blantyre
    Am frühen Morgen schnüren wir die Wanderschuhe und besteigen den kleinen Hausberg von Dedza. GZ 1-2 Std. Dann setzen wir mit einer landschaftlich eindrucksvollen Fahrt unsere Reise fort. Der Weg führt entlang der Grenze zu Mosambik und über Landstraßen mit vielen bunten Verkaufsständen. Nach Ankunft bleibt noch Zeit, die Annehmlichkeiten der Lodge zu genießen. 2 Lodgeübernachtungen in Blantyre. 260 km. (F, M, A)
  • 9. Tag: Mulanje-Berge
    Nur eine gute Autostunde entfernt liegen die Mulanje-Berge mit dem höchsten Berg Zentralafrikas, dem Sapitwa (3.002 m). Dieses Bergmassiv bietet alles, was das Wanderherz höherschlagen lässt. Wir haben für diesen Tag eine schöne Wanderung zu Wasserfällen und natürlichen „rock pools“ ausgewählt. Schwimmen ist möglich, auch wenn das Wasser äußerst erfrischend sein kann. Tolle Ausblicke erwarten uns und belohnen für den Aufstieg. GZ ca. 3 Std. 140 km. (F, M, A)
  • 10. Tag: Tee & Ausblicke
    Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Tees. Wir unternehmen eine Tour des nahe gelegenen „Tea Estates“ und erfahren und schmecken, wie gut der malawische Tee ist. Nach einem ausgiebigen Mittagessen geht unsere Reise durch Malawi weiter in Richtung Zomba-Plateau. Unterwegs ist der bunte und wuselige Markt von Zomba ein Highlight des heutigen Tages. Anschließend stockt uns der Atem bei den Ausblicken von unserem Hotel direkt am Rand des Plateaus. GZ 2-3 Std. 2 Hotelübernachtungen bei Zomba. 120 km. (F, M, A)
  • 11. Tag: Zomba-Plateau
    Heute haben wir Zeit die Umgebung rund um unsere Unterkunft zu Fuß zu erkunden. Wir erwandern unter anderem viele spekatuläre Aussichtspunkte und gehen zum Mulunguzi Dam, ein kleiner See am Fuße des Plateaus. GZ insgesamt ca. 3 Std. (F, A)
  • 12. - 13. Tag: Malawisee
    Vom Zomba-Plateau fahren wir heute zum südlichen Ufer des Malawisees. Unser Ziel liegt am Cape Maclear, direkt beim Lake Malawi Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Die Gegend lädt zum Kajakfahren, Schnorcheln, Segeln, Tauchen (alles fakultativ) ein oder dazu, nach einer aufregenden Reise mit vielen Eindrücken einfach nur am Strand die Seele baumeln zu lassen. Unsere Unterkunft liegt direkt am Seeufer. 2 Lodgeübernachtungen am Malawisee. 200 km. (2 x F, 1 x M, 2 x A)
  • 14. Tag: Heimreise
    Heute heißt es Abschied nehmen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug. 230 km. (F)
  • 15. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen. *Die erste geplante Unterkunft für zwei Nächte ist die Dzalanyama Forest Lodge. Bei ausgebuchten Gruppen müssen hier zwei Einzelzimmer ein Doppelzimmer teilen. Zudem müssen bei vollen Gruppen zwei der Zimmer ein Bad teilen. Die Einteilung erfolgt vor Ort.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit