Malerisches Mauritius – Wandern, Radeln & Mee(h)r

ab 3298,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
12

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Türkisblaues Wasser, schneeweiße Strände – beste Voraussetzungen für glückliches Nichtstun. Berge, die aus der saftig grünen Landschaft gen Himmel ragen und 177 km Küstenlinie mit Traumbuchten: Ein absolutes Wanderparadies! Kein Wunder, dass Mauritius auch „Insel des Glücks“ genannt wird. Zu Fuß, per Kayak und auf dem Rad werden wir auf Wikinger-Art vom Glück geküsst! Tauche ein in atemberaubende Landschaften und kristallklares Wasser ...

  • Flug mit Condor oder Lufthansa in der Economyclass nach Mauritius und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels-/lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 10 x Frühstück, 10 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 1. Tag: Anreise
    Flug nach Mauritius.
  • 2. Tag: Willkommen im Paradies!
    Ankunft im Indischen Ozean und Transfer zur ersten Unterkunft. Anschließend Zeit zur freien Verfügung. 3 Lodgeübernachtungen bei Souillac. 30 km. (A)
  • 3. Tag: Die „wilde“ Südküste
    Unsere erste Entdeckungstour unternehmen wir mit dem Fahrrad. Wir satteln unsere Räder am Strand von La Cambuse. Der Weg führt entlang der wilden Südküste. Immer wieder sehen wir wie das Meer an den Klippen bricht. Ein tolles Naturspektakel! Wir radeln entlang sandiger Pfade, durch Dörfer und vorbei an der Küste in Richtung Pont Naturel, eine aus Felsen geformte, natürlich Brücke mitten im Meer. Am „Le Souffleur“ vorbei geht es entlang der berühmten Zuckerrohrpfade zurück. FZ 3-4 Stunden. Den Nachmittag haben wir zur freien Verfügung in unserer Unterkunft. 25 km. (F, A)
  • 4. Tag: Aussichtspunkt Gris Gris
    Die Südküste ist rau. Große Wellen schlagen gegen das Riff, es weht ein angenehmer Wind. Nach unserer ersten Wanderung auf der Trauminsel erreichen wir den Aussichtspunkt Gris Gris. GZ ca. 2 Stunden. Hier suchen wir den „Roche Qui Pleure“, den weinenden Fels. Das Wasser schlägt so hoch gegen diesen Felsen, dass es aussieht, als würde dieser weinen. Wir erkunden die durch den wilden Ozean gestalteten Klippen am südlichsten Punkt der Insel und erinnern uns daran, dass wir nicht an der wilden Nordatlantik-Küste stehen, sondern am tropischen Gewässer des Indischen Ozeans. (F, A)
  • 5. Tag: Black River Gorges-Nationalpark
    Unser Weg führt uns in den Black River Gorges-Nationalpark. Hier unternehmen wir heute unsere nächste Wanderung. GZ 3-4 Stunden, ±400 m. Der Pfad zum Black River Peak (828 m) schlängelt sich durch einen dichten Wald und wird erst auf den letzten Metern steil (Seile zum Festhalten vorhanden). Der letzte Schwung und... die ganze Insel liegt uns zu Füßen. Ein phänomenaler Ausblick vom höchsten Punkt der Insel. Am Horizont sehen wir bei klarem Wetter die Ile aux Benitier, einfach atemberaubend. Anschließend unternehmen wir eine Panoramarundfahrt, bei der wir die berühmte siebenfarbigen Erde und die Chamarel-Wasserfälle besichtigen und entlang der eindrucksvollen Küste zu unserer nächsten Unterkunft gelangen. 4 Hotelübernachtungen in Grand Rivière Noir. 50 km. (F, A)
  • 6. Tag: Le Morne mit Ozean-Blick
    Die markante Halbinsel Morne Brabant bildet nicht nur den westlichsten Punkt des Landes, sie stellt auch eines der attraktivsten Landschaftsbilder von Mauritius dar. Den 556 m hohen Le Morne auf der Halbinsel gilt es auf einer anspruchsvollen Wanderung zu besteigen. Vom Gipfelkreuz hat man einen fantastischen Blick auf die türkisfarbene Lagune, die von einem Saum-Riff umgeben ist. GZ 3-4 Stunden, ±370 m. Am Nachmittag haben wir dann die Möglichkeit, an den weißen Sandstränden der Lagune zu baden. 25 km. (F, A)
  • 7. Tag: Pilgrim- und Machabée-Trail
    Erneut geht es heute in den drittgrößten Nationalpark der Insel, den Black River Gorge-NP. Dieses Mal aber nicht auf den Gipfel: Wir folgen einem der landschaftlich sehr reizvollen Pfade und sind von den verschiedenen Facetten des ca. 7 Hektar großen Nationalparks begeistert. Begleitet von der saftig grünen Flora und dem ursprünglichen Regenwald sind wir immer wieder beeindruckt von der Weite des Parks. Mancher Aussichtspunkt lädt zum Verweilen und Genießen ein. GZ ca. 4 Stunden. Geschafft, aber glücklich fahren wir zurück zu unserem Hotel und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. 50 km. (F, A)
  • 8. Tag: Auf den Daumen
    Mit 812 m ist der Le Pouce der dritthöchste Berg auf Mauritius. Nach ca. drei Stunden stehen wir auf seinem Gipfel, dessen Form tatsächlich an einen Daumen erinnert. Nach den letzten, etwas steileren Metern genießen wir einen grandiosen Ausblick auf den Norden der Insel und auf die Hauptstadt Port Louis. Danach Abstieg und Zeit zur freien Verfügung. GZ 3-4 Stunden, ±420 m. Wie wäre es zur Abwechslung mit Relaxen am Hotelstrand? Oder wir probieren eine der zahlreichen, angebotenen Wasseraktivitäten aus. 40 km. (F, A)
  • 9. Tag: Botanischer Garten
    Heute machen wir uns auf den Weg zu unserer Unterkunft im Norden der Insel. Unterwegs legen wir einen Zwischenstopp im Botanischen Garten von Pamplemousse ein. Ein besonderes Erlebnis erwartet uns: Wir satteln unsere E-Bikes. FZ ca. 4 Stunden. Der Botanische Garten ist eine Sehenswürdigkeit von Weltruf, der nicht nur Botanikern ein Begriff ist, sondern ein unbedingtes Muss für alle Mauritius-Besucher. Mit seiner Artenvielfalt ist er einer der umfangreichsten tropischen Anlagen überhaupt. Danach fahren wir weiter gen Norden zu unserer nächsten Unterkunft. 3 Hotelübernachtungen im Strandhotel an der Nordküste. 65 km. (F, A)
  • 10. Tag: Kajakabenteuer entlang der Küste
    Lagunen? Mangroven? Und das alles in leuchtend türkisblauem Wasser? Heute unternehmen wir eine halbtägige Kanutour auf der fast vollständig von Korallenbänken umgebenen Insel Ile d´Ambre. Unterwegs steuern wir eine der zahlreichen Inseln an. Goldener Sandstrand, darüber wippen die Palmen. Baden, schnorcheln? Wir haben viele Möglichkeiten. 20 km. (F, A)
  • 11. Tag: Entspannung pur!
    Einfach die Seele baumeln lassen und das glasklare Wasser genießen! Das Hotel bietet zahlreiche Möglichkeiten für weitere Aktivitäten – im Wasser oder an Land. (F, A)
  • 12. Tag: Heimreise
    Transfer zum Flughafen, Rückflug und Ankunft. 70 km. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Für die Reservierung der Fahrräder benötigen wir bitte bei Buchung deine Körpergröße. Sechs Monate vor Reisebeginn müssen wir über die Durchführung entscheiden. Buche deswegen unbedingt rechtzeitig.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit