Mallorca – Insel mit vielen Gesichtern

ab 1795,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
8

Veranstalter: Studiosus Reisen

Wandern in den schönsten Landschaften der beliebten Ferieninsel

Das ursprüngliche Mallorca mit seinen stillen Dörfern, Küstenpfaden und Orangenhainen gehört den Wanderern. Nur denjenigen, die die mediterrane Perle zu Fuß erkunden, enthüllt sie ihren ganzen Landschaftszauber und zeigt sich – je nach Jahreszeit – in immer neuen Farben. Abwechslungsreich und immer aussichtsreich sind die meist einfachen Routen auf dieser WanderStudienreise. Unterwegs picknicken wir mit Blick aufs Mittelmeer und lassen uns auf einer Finca mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen. Unser Lager für eine Wanderwoche schlagen wir in Mallorcas Genießerecke an der Südwestküste in einem gemütlichen, familiären Hotel direkt am Meer auf – perfekt zum Entspannen nach erlebnisreichen Tagen.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Condor (Economy, Tarifklasse E) von Frankfurt nach Palma und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 60 €)
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Meerblick im Hotel Cala Fornells
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, 7 Abendessen im Hotel)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Weinprobe mit Mittagsimbiss auf einer Finca
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder (ca. 35 €)
  • Steuer für Nachhaltigen Tourismus
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Hola, Mallorca!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und im Laufe des Tages Flug nach Palma de Mallorca. Sie werden vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. 30 km. Früh angekommen? Dann erkunden Sie doch schon mal ganz gemütlich den Ort oder spazieren Sie durch den Pinienwald hinterm Hotel. Vorm Abendessen entführt Ihr Studiosus-Reiseleiter Sie an den Strand direkt vor dem Hotel und heißt Sie beim Rauschen der Mittelmeerwellen mit einem Glas Cava, der verheißungsvoll auf der Zunge prickelt, herzlich willkommen. Sieben Übernachtungen in Peguera in einem Hotel direkt am Meer.
  • Marktszenen und Mittelmeerblicke
    Ein Feuerwerk aus Farben und Aromen erwartet uns im Norden der Insel auf dem Markt von Alcúdia: Tomaten, Oliven, Orangen, Zitronen – die Früchte des Südens stapeln sich im Überfluss fotogen an den Ständen. Ihr Reiseleiter spendiert den ein oder anderen Probierhappen wie Sobrasada, die Lieblingswurst der Mallorquiner. Ein Gedicht! Dann lassen wir uns durch die Gassen des kleinen Stadtjuwels treiben – vorbei an den Adelshäusern des Mittelalters. Trotz zahlreicher Fans hat sich der Ort seinen Charme bewahrt. Dann schultern wir den Rucksack und • wandern (2 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) von Port de Pollenca ins Boquertal mit Blick aufs verführerisch glitzernde Mittelmeer und auf die Kalkfelsen der Serra del Cavall Bernat. Busstrecke 160 km.
  • Das stille Herz der Insel
    Fern der Küste ist Mallorca immer noch eine stille Schönheit. Wir • wandern (2 Std., leicht bis mittel, ↑250 m ↓250 m) auf alten Pilgerpfaden zur Einsiedelei von Bonany. Bewegung und frische Luft machen Appetit – wie schön, dass auf der Finca Monnaber Vell schon der Tisch für uns gedeckt ist! Schinken, Käse, Oliven und Landbrot, begleitet von Weinen der Region, schmecken köstlich. Und beim genussvollen Schlemmen beantwortet unser deutscher Gastgeber, der auf Mallorca eine neue Heimat fand, gern unsere Fragen: Welche Rolle spielen heute noch Landwirtschaft und Weinbau auf der Ferieninsel? Und bekommt man die Wasserversorgung in den Griff? 150 km.
  • Palma – Mittelalter trifft Moderne
    Wie ein Schiff thront die Kathedrale von Palma über dem Hafen. Außen reine Gotik, innen überraschen uns die Handschrift des Jugendstilarchitekten Antoni Gaudí und die – höchst umstrittene – Sankt-Peter-Kapelle des mallorquinischen Künstlers Miquel Barceló. In Palmas Bäckereien und dem Mercat de l'Olivar, der größten Markthalle, duftet es verführerisch, etwa nach Ensaimadas, dem köstlichen mallorquinischen Schmalzgebäck. Ihr Reiseleiter besorgt eine kleine Stärkung, bevor er Sie durchs Gassengewirr zu weiteren Mittelalterperlen – den arabischen Bädern – lotst. Am Nachmittag führen Sie Programmregie. Lust auf Leuteschauen in der Bar Bosch? Eine Runde shoppen nach der Siesta – im Camper Shop zum Beispiel mit kultigem Schuhwerk made in Mallorca? Oder Sie schauen im Yachthafen nach, wer gerade in See sticht. 50 km.
  • Picknick mit Meerblick
    Von Camp de Mar • wandern wir (2,5 Std., mittel, ↑250 m ↓250 m) gemütlich direkt vom Hotel aus mit vielen Fotopausen bis zum einstigen Piratenausguck Torre de Cap Andritxol. Beim herrlichen Blick über die Steilküste bis Cala Fornells breiten wir die Picknickdecke aus, und Ihr Reiseleiter lüftet das Geheimnis von Pa amb oli, der perfekten Wanderbrotzeit auf mallorquinische Art. Der Nachmittag gehört Ihnen! Unsere nette Badebucht liegt ja vor der Hoteltür – lassen Sie sich durchs glasklare Wasser treiben! Oder Sie stimmen sich im Liegestuhl am Pool mit George Sands "Ein Winter auf Mallorca" auf den Valldemossa-Ausflug ein. Noch unternehmungslustig nach dem Abendessen? Das Taxi bringt Sie schnell nach Palma: Mischen Sie sich doch zum Beispiel in der Bar La Bóveda auf eine Tapa und den ein oder anderen Vino unters ausgehfreudige Volk.
  • Orangenduft und Pilgermystik
    Kurve um Kurve windet sich unser Bus durch die Tramuntana (UNESCO-Welterbe), das gebirgige Kernland der Insel. Mit mediterranen Düften in der Nase • wandern (3 Std., mittel, ↑300 m ↓300 m) wir von Sóller durch Orangen- und Zitronenhaine bis ins bildhübsche Dorf Fornalutx. Treppauf, treppab, über Kopfsteinpflastergassen - dann können Sie nach Lust und Laune, bei einem frisch gepressten Orangensaft vielleicht, in einem der Dorfcafés wieder Kraft für den Rückweg nach Sóller tanken. Weiter geht's im Bus durch Olivenhaine ins Gebirge, wo die Mönche von Lluc die Weltabkehr in der Einsamkeit der Steineichenwälder suchten. In der alten Pilgerkirche erbitten Gläubige den Segen der Schwarzen Madonna, wir tauchen mit den Gesängen des Knabenchors im Ohr in eine mystische Welt ein. 160 km.
  • Künstlerflair in Valldemossa
    Steilküsten mit Terrassengärten und manche schicke Villa: Hinter jeder Kurve warten auf dem Weg nach Valldemossa neue Perspektiven. Hinter den Mauern des Kartäuserklosters durchfroren George Sand und Frédéric Chopin dort einen Winter. Kein Wunder, dass die Leidenschaft abkühlte! Wenn es Sie schon nach unserem Rundgang fröstelt: Wie wäre es mit einem Seelenwärmer – Cocas de Patata, köstlichen Kartoffelkrapfen? Nachmittags schlüpfen wir in die Wanderschuhe und • laufen (3 Std., leicht bis mittel, ↑250 m ↓250 m) bei Banyalbufar durch die Naturkulisse mit Kiefernwäldern, Oliven- und Johannisbrothainen bis Port des Canonge. Im hübschen Hafen verwöhnt Sie Ihr Reiseleiter mit flüssigen Kräutern und wünscht mit einer kleinen Erinnerung an unsere Inseltage schon mal eine gute Heimreise. Fahrtstrecke 110 km.
  • Rückflug von Palma
    Gehören Sie zu den Glücklichen, die noch ein paar Verlängerungstage am Meer gebucht haben? Dann packen Sie Ihre Strandtasche und lassen Sie sich den Sand durch die Finger rieseln! Alle anderen fahren im Laufe des Tages zum Flughafen und steigen in den Flieger zurück in die Heimat.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dortmund
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Karlsruhe
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Saarbrücken
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

17.10.2020 - 24.10.2020
ab 1795,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit