Malta – Summer Edition 2021

ab 1599,- €

Teilnehmer
12 - 20
Reisetage
11

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Elf Sommertage auf Malta und Gozo für Traveller zwischen 20 und 35: mit dabei auch viele Singles und Alleinreisende

Unsere Sommerreise nach Malta bringt eine Extraportion Sonne, Meer und viel frische Luft in deinen ersehnten Urlaub! Kleine Fischerorte wechseln sich mit Badebuchten ab, nach dem Kulturprogramm mit Malteserrittern & Co. folgt gerne der Strand. Dazu Inselwein und Pastizzi, die legendären maltesischen Blätterteigtaschen, und beim Bootsausflug zur Blauen Lagune auch ein gemeinsames Picknick. Darf es ein bisschen mondäner sein? In den Marinas liegen im Sommer die schnittigen Yachten der High Society - rundherum gibt's trendige Cafés, um herrlich zu relaxen.

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Malta und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Transfers und Ausflüge mit guten, landesüblichen Bussen
  • Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagspicknick, A = Abendessen)
  • Halbtägige Seekajaktour (offene Zweierkajaks) an der Küste von Gozo
  • Privater Bootsausflug zur Insel Comino
  • Einsatz eines Audiosets
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung, vom 9. bis 11. Tag keine Reisebegleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Flug nach Malta
    Im Tagesverlauf Flug nach Malta. Transfer quer über die Insel zum kleinen Hafen von Cirkewwa: Vor uns liegen gleich drei weitere Inseln des Archipels - Comino, Cominotto und Gozo. Wir nehmen die Fähre hinüber nach Gozo. Unsere Unterkunft liegt im Herzen der beschaulichen Inselhauptstadt Victoria. Der Clou: Das moderne Boutique-Hotel befindet sich in den oberen Stockwerken des neuen Inseleinkaufszentrums - wie praktisch! Um 20 Uhr begrüßt uns Marco Polo Scout Claire und nimmt uns mit zum Abendessen in einer Taverne: Auf den Tisch kommen typische Leckereien von Gozo und natürlich der gute Inselwein.
  • Gozo Die Highlights - open air!
    Mit einem fröhlichen "L-Ghodwa t-Tajba" begrüßt uns Claire beim Frühstück. Eigentlich hatten wir gehofft, auf Malta mit Englisch weiterzukommen. "Stimmt auch", meint sie, "aber mit dem EU-Beitritt begann eine Rückbesinnung auf unsere Muttersprache - die hegen und pflegen wir seitdem!" Inselvölker ticken erfrischend anders! Claire nimmt uns mit auf die Mauern der Zitadelle von Victoria: Beste Ausblicke auf Ackerland, kleine sandsteinfarbene Dörfer und das glitzernde Meer am Horizont. Im Gassenlabyrinth der Altstadt schnuppern wir Alltagsflair, danach steht mit Ggantija° die örtliche Version eines neolithischen Tempels auf dem Programm. Mittagspause inklusive Badegelegenheit im Fischerörtchen Xlendi, dann hüpfen wir auch schon über die Felsformationen an der Dwejra Bay - wild geformt von Wind und Wellen. Ein echter Hingucker auf dem Weg zurück nach Victoria: Im Nachmittagslicht funkeln uns die Außenmosaike der Wallfahrtskirche Ta' Pinu an.
  • Gozo Paddelspaß vor den Klippen
    Badesachen, Sonnencreme und - für das ultimative Urlaubsfoto - eine wasserdichte Hülle für dein Smartphone gehören heute unbedingt ins Daypack. Gemeinsam mit einem Englisch sprechenden Guide entdecken wir auf einer Seekajaktour die kristallklaren Gewässer an Gozos Klippen, wo tiefes Meeresblau auf goldenen Sandstein trifft. Zwischendurch, logisch, Badepause - der Weg hinein ins Nass ist ja naheliegend! Nachmittags Freizeit: Vielleicht für einen Abstecher zum rot leuchtenden Strand der Ramla Bay? Dieser hat der Sage nach schon Odysseus gereizt - sieben lange Jahre hielt aber die Nymphe Calypso den antiken Touristen in einer Höhle oberhalb der Bucht gefangen ...
  • Comino Ein Tag an der Blauen Lagune
    Paradies zwischen den Inseln Mit unserem Privatboot fahren wir aufs Meer hinaus. Von Weitem schimmert es heute karibisch-blau ... Zwischen Comino und dem Nachbarinselchen Cominotto erstreckt sich mit der Blauen Lagune eines der schönsten Badereviere des Landes. Je nach Liegeplatz ein Sprung direkt vom Schiff ins glitzernde Nass - Sonnetanken auf den Felsen und ein Picknick an Bord runden unseren Inseltrip ab.Abschied von Gozo und kurze Fährfahrt auf die Hauptinsel. Im Hafen von Cirkewwa wartet bereits unser Privatboot. Während das Gepäck schon zum nächsten Hotel gebracht wird, schaukeln wir entspannt los zu unserem Ausflug zur Insel Comino. Nach viel Fun and Sun heißt es am Nachmittag Leinen los, der Steuermann nimmt wieder Kurs zurück zur Hauptinsel. Vom Pier bringt uns dann der Bus zur nächsten Basis, Sliema. Unser Hotel: direkt an der Uferpromenade, mit eigenem Beachclub - und die Zimmer haben Meerblick!
  • Malta Die Sache mit den Schleifspuren
    Ausflug ins Inselinnere in die frühere Hauptstadt Mdina. Umgeben von Festungsmauern verlieren sich hier die Besucher in stillen Sträßchen oder pilgern zum vielleicht besten Schokoladenkuchen des Archipels in den Fontanella Tea Garden inklusive Blick auf die halbe Insel. Immer ein Hingucker: prächtige Paläste, kunstvolle Türklopfer und die unvermeidlichen Pferdekutschen. Szenenwechsel: Auf den Dingli Cliffs weht gerne eine freche Brise. Wir begeben uns hier oben auf die Suche nach Schleifspuren im Fels. Manche Forscher datieren sie auf die Bronzezeit, was dahintersteckt, ist aber bis heute nicht eindeutig nachgewiesen - ob wir eine Idee haben? Für den übrigen Tag versorgt uns Claire mit Tipps, schließlich beginnt so langsam das Wochenende! Vielleicht erst mal zum Shoppen ins Einkaufsparadies The Point und dann in die Szenelokale an der Valletta Waterfront?
  • Malta In und rund um Valletta
    Unser Scout nimmt uns mit zu den Three Cities - Vittoriosa, Cospicua und Senglea. Noch vor wenigen Jahren waren die Orte düstere Werftgegenden am Grand Harbour, echte No-go-Areas, heute liegen im Hafen schnittige Luxusyachten. In den Gassen das Kontrastprogramm: Glockengeläut, mittelalterliche Paläste, die liebevoll restauriert wurden, die Clubs der Arbeiterpartei, in denen das Lager Beer zischt, und vom mächtigen Fort St. Angelo° der Panoramablick übers Wasser zur Hauptstadt Valletta hinüber. Von irgendwoher zieht wunderbarer Duft in unsere Nasen: Pastizzi, Maltas typische Teigtaschen. Claire zaubert für uns ofenwarme Exemplare herbei, himmlisch. Dann mit der Fähre hinüber nach Valletta: Wir tauchen in die historischen Straßenschluchten der Kreuzfahrerstadt ab. Kathedralen° und Kirchlein, Festungsmauern und unzählige Erker bestimmen unsere Eindrücke. Mittendrin, fast als wären sie schon immer dort gewesen: die neuen Parlamentsbauten von Stararchitekt Renzo Piano - very instagramable!
  • Malta Freizeit oder Ausflug in den Süden
    Freizeit in Sliema - vielleicht mit dem Linienbus an die schroffe Nordwestküste zu den Stränden der Ghajn Tuffieha Bay und der Golden Bay? Garantiert auch dort: Malteser! Die Einheimischen zieht es an Sommerwochenenden genauso ans Wasser wie uns. Alternativ bietet sich ein Ausflug mit Claire in den Süden Maltas an (39 €): Im Hafen von Marsaxlokk blinzelt etwas am Bug der Fischerboote - die Seeleute Maltas vertrauen seit jeher ihr Schicksal den berühmten aufgemalten Augen an, die sie vor dem Bösen schützen sollen. Sehr mystisch anschließend unser Besuch des neolithischen Tempels von Hagar Qim, den unser Scout dank Audioset mit sphärischer Musik unterlegt. Wenn Meer und Wetter mitspielen, bietet sich auf Wunsch zum Abschluss des Tages noch ein kleine Bootstour zur Blauen Grotte an: Genau, hier schimmert das Mittelmeer nach Kräften in schönstem Blau.
  • Malta Wandern zum Apostel
    Early birds vor! Zeitig geht's los, um die Sonne in Schach zu halten: Auf uns warten nicht nur eine abwechslungsreiche Küstenwanderung, sondern auch zwei weitere Inseln des Archipels - oder ist es doch nur eine? Das schauen wir uns genauer an! Noch kurz Proviant aufstocken, dann wandern (ca. 2,5 Std., leicht, ca. 110 Höhenmeter aufwärts, ca. 110 Höhenmeter abwärts) wir auch schon los, von der Mellieha Bay immer der Küste nach. Unterwegs werden wir mit klasse Ausblicken abseits des Baderummels belohnt und treffen auch auf einige Überbleibsel der Kreuzritter ... Ein Reisender kam der Legende nach aber noch viel früher hier vorbei: "Der Apostel Paulus soll hier an der Felsküste Schiffbruch erlitten haben", erzählt Claire, "daher nennen wir die vorgelagerten Inseln St. Paul's Islands, wobei sie genau genommen eigentlich nur eine einzige Insel sind." Klingt spannend, noch dazu wo das Wasser wie immer glasklar ist und zum Baden einlädt! Anschließend führt unser Weg an der Mistra Bay entlang zu unserem wartenden Bus an der Xemxija Bay. Zurück in Sliema heißt es Abschied nehmen von Claire, aber der Sommer bleibt und wir auch (noch)!
  • Malta Sommertage
    Freie Tage auf der Mittelmeerinsel. Claire hat uns mit zahlreichen Tipps versorgt. Welche Strände und Buchten gibt es noch zu entdecken, wo können wir ein Auto mieten, um auf eigene Faust - und auf der linken Spur - die Insel zu erkunden ... Alternativ gibt es Linienbusse, mit denen wir nahezu jeden Winkel erreichen können. Ohne Zweifel immer eine Möglichkeit: chillen im hoteleigenen Beachclub.
  • Rückflug von Malta
    Im Tagesverlauf Rückflug von Malta.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

19.07.2021 - 29.07.2021
ab 1659,- €
23.08.2021 - 02.09.2021
ab 1659,- €
06.09.2021 - 16.09.2021
ab 1599,- €