Marokko: … aus tausend und einer Nacht

ab 1858,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
5 - 14
Reisetage
12

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

1001 Geschichten vermag das faszinierende Land Marokko zu erzählen: von geheimnisvollen Hafenorten, prachtvollen Königsstädten oder geschäftigen Souks, vom Leben in den ursprünglichen Bergregionen des Atlas, von der wechselvollen Geschichte aus der Zeit der Römer bis zur Gegenwart. Lauschen wir diesen Geschichten auf unserer Reise durch Marokko von Casablanca über Marrakesch bis Agadir. Mit Jeeps und auf kurzen Wanderungen erleben wir die Erg Chégaga-Wüste bevor wir durch die eindrucksvollen Schluchten des Antiatlas an die Atlantikküste gelangen, wo wir unsere Reise ausklingen lassen.

  • Flug mit Royal Air Maroc in der Economyclass nach Casablanca und zurück von Agadir
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus und Allradfahrzeug (Tag 9 und 10)
  • 3 Hotelübernachtungen (4- und 5-Sterne Landeskategorie), 7 Übernachtungen in Riads (traditionelles Gasthaus mit Charme, zentral gelegen und dennoch gut abgeschottet vom quirligen Leben der Altstadt, auf dem Standard moderner Herbergen), jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im luxuriösen Wüstencamp in festen Zelten mit Betten (Bettwäsche und Handtücher vorhanden) mit gemeinschaftlichen und sehr einfachen sanitären Einrichtungen inkl. Dusche/WC.
  • 11 x Frühstück, 1 x Mittagessen, 4 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß dem Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich marokkanische Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Nordafrika, Ankunft in Casablanca und Transfer ins Hotel. Hotelübernachtung in Casablanca. 35 km.
  • 2. Tag: Rabat und Meknès
    Unsere kurze Stadtrundfahrt durch Casablanca zeigt uns die wahre Größe des wichtigsten Handelszentrums Marokkos. Wir besichtigen die bekannte Hassan Moschee, deren Minarett als das höchste religiöse Bauwerk der Welt gilt. Im Anschluss stehen gleich zwei Königsstädte auf dem Programm: Rabat, Residenzstadt des marokkanischen Königs, und Meknès, deren Souks zu den schönsten und ursprünglichsten des Landes gehören. Wir beziehen erstmalig ein Riad – die kleinen Stadthäuser, die früher von wohlhabenden Handelsleuten bewohnt wurden dienen heute als charmante Gasthäuser. Sie sind liebevoll im traditional marokkanischen Stil eingerichtet und verdeutlichen uns spätestens jetzt, dass wir in einer fernen Welt unterwegs sind… Riad-Übernachtung in Meknès. 320 km. (F)
  • 3. Tag: Moulay Idris und Volubilis
    Nach unserer Stadtbesichtigung in Meknès am Morgen ist ein Besuch der heiligen Stadt und des bedeutendsten Wallfahrtsortes des Landes ein Muss. Nur wenige Kilometer von Moulay Idris entfernt, begeben wir uns in eine ganz andere geschichtliche Epoche und besuchen die Ruinenfelder der antiken römischen Stadt Volubilis. Als UNESCO-Weltkulturerbe gehört Volubilis zu den schönsten Ausgrabungsstätten Marokkos. Anschließend fahren wir nach Fès, einer weiteren Königsstadt. 2 Riad-Übernachtungen in Fès. 130 km. (F)
  • 4. Tag: Fès
    Fès ist die älteste, bedeutendste und, nach Marrakesch, die sehenswerteste der vier Königsstädte. Sie gilt als geistiges, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Nordafrikas. Auf unserer Erkundung durch die Stadt bewundern wir ihre Paläste und Moscheen, kommen vielen Geheimnissen näher und erfahren einiges über ihre bewegte Geschichte. (F)
  • 5. Tag: Mittlerer Atlas
    Heute fahren wir weiter in Richtung Mittlerer Atlas. Zedernwälder und weite Felder prägen die Landschaft, die uns eine Wanderung bei Azrou näher bringt. GZ 1-2 Stunden. Unsere Fahrt durch die Kornkammer Marokkos führt uns an der fruchtbaren Tadla-Ebene vorbei, nach Bin el Ouidane, am gleichnamigen See. Hotelübernachtung. 380 km. (F, A)
  • 6. Tag: Ouzoud-Fälle
    Unsere Fahrt in Richtung Marrakesch bringt uns in die üppig grüne, mit Oliven- und Johannisbrotbäumen bewachsene Gegend rund um das kleine Dorf Ouzoud. Auf einem Spaziergang gelangen wir zu den etwa 120 m hohen Wasserfällen von Ouzoud, die als die höchsten und schönsten Wasserfälle Marokkos gelten. Wir genießen verschiedene Aussichten auf die Kaskaden und natürlichen Wasserbecken. Am späten Nachmittag erreichen wir Marrakesch, die vierte Königsstadt. 2 Riad-Übernachtungen in Marrakesch. 220 km. (F)
  • 7. Tag: Marrakesch
    Den Botanischen Garten "Jardin Majorelle", die reich verzierten Gräber der Saadier-Könige und den El-Bahia-Palast lernen wir auf unserem Stadtrundgang ebenso kennen wie das Labyrinth der Souks. Den restlichen Nachmittag nutzen wir für eigene Erkundungen der Stadt. Am Abend können wir in das Getümmel des Hauptplatzes Djemaa el Fna eintauchen und uns von Schaustellern, Schlangenbeschwörern und Geschichtenerzählern verzaubern lassen. (F)
  • 8. Tag: Dra-Tal
    Wir überqueren die Kette des Hohen Atlas und erreichen den ehemaligen Hauptort der Sippe der Ben Haddou. Wir besichtigen diesen faszinierenden Ort, bevor unsere Fahrt weiter geht in Richtung Zagora. Riad-Übernachtung in Zagora. 370 km. (F, A)
  • 9. Tag: Wüste Erg Chégaga
    Am Morgen setzen wir unsere Fahrt fort und besuchen unterwegs die Bibliothek Tamegroute. In Mhamid steigen wir in Jeeps um und fahren in Richtung der höchsten Dünen der Region, wo wir am Nachmittag eine leichte Wanderung im flachen Wüstenterrain unternehmen (optional kann auch ein Reitkamel gemietet werden). GZ ca. 2 Stunden. Übernachtung im luxuriösen Wüstencamp. 160 km. (F, M, A)
  • 10. Tag: Jebel Bani
    Zum Sonnenaufgang erklimmen wir eine Düne nahe unseres Camps (GZ ca. 1 Stunde) und genießen im Anschluss das Frühstück unter freiem Himmel. Gibt es einen schöneren Tagesstart? Danach geht es weiter entlang des Jebel Bani-Kamms nach Foum Zguid. Hier wechseln wir die Fahrzeuge und fahren zur Unterkunft in Tata. Riad-Übernachtung in Tata. 230 km. (F, A)
  • 11. Tag: Antiatlas
    Nach unserem Frühstück unternehmen wir eine kurze Wanderung vom Riad aus. Der Weg führt uns durch die Palmenhaine bis zum Treffpunkt mit unserem Fahrzeug. GZ 1-2 Stunden. Die anschließende Fahrt durch die wunderschöne Berglandschaft bringt uns nach Taroudant. Hotelübernachtung in Taroudant. 180 km. (F)
  • 12. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer und Rückflug von Agadir. Ankunft am selben Tag. Oder hast du Lust noch ein bisschen zu baden? Dafür bietet sich unser Verlängerungsprogramm 1204V an. 60 km. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Nähere Informationen und Bilder zu unserem Wüstencamp und den Unterkünften finden Sie unter "so wohnen wir".
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • Kulturanteil
    Besuche historischer Orte und kultureller Attraktionen wechseln sich ab mit Erlebnissen in der Natur.
  • Flüge
    • Frankfurt
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit