Marokko: Genuss-Trekking im Ait Bouguemez-Tal

ab 1230,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
5 - 14
Reisetage
9

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Es ist eine Traumlandschaft, die denjenigen erwartet, der auf einen der unzähligen Aussichtshügel über dem Bouguemez-Tal steigt: Rotbraune Berge überragen grüne Wiesen und Felder, tosende Wasserfälle und saftgrüne Hochalmen säumen unseren Wanderpfad. An die Hänge schmiegt sich hier und da ein Berberdorf, in dem man uns willkommen heißt. Vor den Türen grasen Esel und die Hähne krähen ... In sechs Tagen wandern wir durch idyllische Dörfer des Bouguemez-Tals und lassen unseren Alltag weit hinter uns!

  • Flug mit Iberia, Royal Air Maroc oder TAP Air Portugal in der Economyclass nach Marrakesch und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus und mit lokalem Fahrzeug (an Tag 7)
  • 3 Hotelübernachtungen in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 5 Übernachtungen in Berg-Lodges in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 8 x Frühstück, 5 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 5 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Gepäcktransport: Das Hauptgepäck wird während der Trekkingtage mit Maultieren sowie Fahrzeugen für dich transportiert.
Wir verbringen 3 Nächte in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC. 5 weitere Nächte verbringen wir in Berg-Lodges, die mehr Komfort als die üblichen Bergunterkünfte in Marokko bieten: Die Zimmer sind mit Betten, Teppichen und schlichten Möbeln ausgestattet und verfügen über eigene Dusche/WC.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 1. Tag: Anreise
    Flug nach Marrakesch und Transfer zum Hotel. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir noch einen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt. Hotelübernachtung in Marrakesch.
  • 2. Tag: Der Zauber von Marrakesch
    Wir tauchen ein in das bunte Treiben der Stadt, besuchen die bedeutendsten Bauwerke – die Saadier-Gräber, die Medina, den Bahia-Palast und den Hauptplatz Djemaa el Fna. Dieser fasziniert Abend für Abend Besucher mit exotischen Tänzern, gewieften Schlangenbeschwörern und bunt bekleideten Geschichtenerzählern. (F)
  • 3. Tag: In das Tal der Glückseligen
    Wir lassen die Minarette von Marrakesch hinter uns und machen uns auf den Weg ins Ait Bouguemez-Tal, in das Tal der Glückseligen. Wir fahren zunächst durch die Hauz-Ebene Richtung Azilal, um dann die Straße ins Atlasgebirge zu nehmen. Die Straße führt nun durch eine trockene Hochwüstenlandschaft, links und rechts ragen rotbraune Berge in den Himmel. Nach ca. 4 Stunden Fahrt erreichen wir den Pass Tizi n’ Tirghist (2.626 m). Nach dem Lunch schultern wir die Rucksäcke und steigen in dieser beinahe mondartigen Szenerie zu den grünen Oasen des Tales von Ait Bouguemez ab. 2 Übernachtungen in Zaouîa Oulmzi. (F, M, A)
  • 4. Tag: Sommerweiden der Ait Atta
    Früh aus den Federn und ab zum nächsten Pass: Zum Tizi-n’-Taghfist-Pass (2.540 m), der grandiose Ausblicke auf den Ouaougoulzat (3.763 m) bietet. Und auf die Hochebene Izourar mit dem gleichnamigen See, wo wir den Halbnomaden des Stammes Ait Atta begegnen. Jeden Sommer kommen sie mit ihrem Vieh hier hoch. Wir bekommen einen Einblick in die Kultur der Nomaden. Nach einer Pause am Seeufer wandern wir an den Flanken des Ouaougoulzat nach Zaouîa Oulmzi zurück. (F, M, A)
  • 5. Tag: Durch das grüne Ait Bouguemez-Tal
    Auf alten Dorfpfaden wandern wir von einem Berberdorf zum anderen; Mandel- und Apfelhaine säumen unseren Pfad. Es ist das grüne Herz des Ait Bouguemez-Tals, ein Märchenland der Farben und Kontraste: Um uns herum steigen kahle, rostrote Berge in den blauen Himmel, unten im Tal breiten sich grüne Gärten und Felder aus. Der Weg führt uns an kleinen Bächen, Bewässerungskanälen und Lehmhausdörfern entlang. Wir entdecken uralte Fußabdrücke von Dinosauriern, die von einer fernen Vergangenheit erzählen, als Ait Bouguemez noch ein Binnensee war … 3 Übernachtungen in Imelghas. (3 x F, 3 x M, 3 x A)
  • 6. Tag: Einblick in den Talalltag
    Auf unserem heutigen Rundweg queren das ein oder andere Dorf. Vielleicht haben wir Gelegenheit zu einer geselligen Teepause unterwegs? Nachdem wir die Hirtenhütten bei Ahabane passiert haben gelangen wir über Iskatafen wieder zurück unserem Standort.
  • 7. Tag: Panoramahügel Sidi Moussa und Arous-Schlucht
    Heute besichtigen wir einen sogenannten Agadir: einen Gemeinschaftsspeicher. Denn hier in Sidi Moussa haben die Dorfbewohner von Ait Bouguemez früher ihr wertvolles Getreide, wie Weizen, Gerste und Mais, aber auch Gold und andere Wertsachen gelagert. Nach einem Abstieg nach Timmit kommen wir an Odoukaln und Ait Ziri vorbei, bevor wir durch Arous-Schlucht wandern. Die faszinierenden Felsenlandschaft zieht uns in ihren Bann zieht. Mit lokalen Fahrzeugen gelangen wir nach einem kurzen Transfer zur Unterkunft.
  • 8. Tag: Naturwunder aus Fels und Stein
    Rückfahrt nach Marrakesch. Am Abend nehmen wir Abschied von dem Märchenland Marokko, Ar tawalt ad´nin – bis zum nächsten Mal! Hotelübernachtung in Marrakesch. (F)
  • 9. Tag: Heimreise
    Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir verbringen 3 Nächte in Mittelklasse-Hotels im Doppelzimmer mit Dusche/WC. 5 weitere Nächte verbringen wir in Berg-Lodges, die mehr Komfort als die üblichen Bergunterkünfte in Marokko bieten: Die Zimmer sind mit Betten, Teppichen und schlichten Möbeln ausgestattet und verfügen über eigene Dusche/WC.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Casablanca
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit