Marokko individuell - Djebel Toubkal

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
5

Veranstalter: ASI Reisen

Er ist der höchste Berg Nordafrikas, der König des Hohen Atlas: der Djebel Toubkal. Faszinierende Steinwelten und traumhafte Ausblicke von den kargen Höhen hinab in die grünen, baumbestandenen Täler prägen diese Reise. Gekrönt wird sie vom Gipfelsieg am Djebel Toubkal. Von der Begleitmannschaft unterstützt, näherst du dich Schritt für Schritt dem Gipfel. Schließlich stehst du auf über 4.000 m und genießt den Blick über den Hohen Atlas auf die benachbarten Gipfel.

  • 2 Nächte in einer Gite, Mehrbettzimmer mit Etagendusche und -WC
  • 2 Nächte in der Nelter Berghütte, Mehrbettzimmer mit Etagendusche und -WC
  • Gepäcktransport durch Mulis
  • Begleitmannschaft (Koch, Mulitreiber) von Tag 3 bis 6
  • 4x Frühstück, 5x Mittagessen, 4x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Imlil. Hier triffst du mittags deinen Guide und besprichst die kommenden Tage. Am Nachmittag unternimmst du eine Eingehtour rund um das Bergsteigerdorf Imlil.
  • Tag 2
    Morgens triffst du deine Begleitmannschaft (Guide und Mulitreiber) und startest die Trekkingtour. Zuerst geht's hoch zum Pass Tizi Mzik, von hier aus steigst du ab und wanderst entlang eines kargen Hochtales bis du einen Wasserfall erreichst. Unweit davon erreichst du einen kleinen Weiler und übernachtest in der Gite.
  • Tag 3
    Morgens nach dem Frühstück wird das Lager abgebaut, die Mulis beladen und es geht weiter: hoch in Richtung Nelter Schutzhütte, die du am Nachmittag erreichst. Die Hütte selbst ist jedoch meist überfüllt, die Schlaflager entsprechend laut und bieten daher nur wenig Erholung zum Schlafen. Du schlägst dein Zeltlager daher unweit der Hütte auf, genießt das wesentlich bessere Essen des eigenen Kochs und kannst ungestört schlafen, bevor du am nächsten Tag ausgeruht zur Gipfeletappe aufbrichst.
  • Tag 4
    Frühmorgens brichst du zum Höhepunkt der Trekkingwoche auf: die Besteigung des Djebel Toubkal (4.167 m). Am Gipfel angekommen, genießt du ein schier unglaubliches Panorama auf die umliegenden Bergkämme und bis weit in die südlichen Wüstentäler. Anschließend Abstieg zum Zeltlager.
  • Tag 5
    Es wird Zeit für den Abstieg ins Tal, zurück in die Zivilisation. Vor dir liegen allerdings noch 1.400 Höhenmeter, die es zu bewältigen gilt. Das Zelt wird abgebaut, die Mulis bepackt und los geht´s! Unterwegs nach Imlil machst du einen Zwischenhalt in Sidi-Chamharouch, einem heiligen Platz an dem ein mächtiger Dschinn wohnt. Noch heute pilgern jedes Jahr unzählige Menschen zu diesem Ort um Fruchtbarkeit oder Minderung der Leiden zu bitten. Am Nachmittag erreichst du schließlich Imlil, wo du dich von deiner Begleitmannschaft verabschiedest.

Zusatzinformationen