Marokko komfortabel erwandern

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Die vergessene arabische Welt übt bis heute eine große Faszination und Anziehungskraft aus. Die Reste der großen arabischen Zeit sind in Marokko noch bis heute spürbar. Mit dem Landrover fahren wir durch die fruchtbare Sous-Ebene hinaus in das Atlasgebirge. Im Hauch der Sahara beginnen unsere Wanderungen. Durch Palmenhaine, vorbei an Orangen- und Arganbäumen und mit Blick auf eine atemberaubende Bergkulisse folgen wir den alten Verbindungswegen. Sie führen uns in entlegene Berberdörfer in den Bergen, herrliche Schluchten oder alte Wasserwege. Mit Teezeremonie, Fladenbrot, Arganöl und typisch marokkanischem Essen empfängt uns arabische Gastlichkeit. Es erwarten Sie vielfältige Wanderungen im marokkanischen Atlasgebirge und tiefe Einblicke in die Lebensweise der Berber bei unvergesslicher Gastfreundschaft.

  • Flug nach Agadir und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Hotel Dar Zitoune****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Alle Transfers und Rundfahrten
  • Alle Ausflüge und Eintritte lt. Reiseverlauf
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Flug nach Agadir und Transfer nach Taroudant. Abends Begrüßung durch den ASI Wanderführer mit wichtigen Infos zur bevorstehenden Wanderwoche.
  • Tag 2
    Am Morgen fahren wir durch die fruchtbare Ebene des Sous in den Anti-Atlas, eines der ältesten Gebirge Afrikas. Von Azour (ca. 900 m) aus unternehmen wir unsere Eingehtour, welche uns vorbei an den bizarren Formen der Arganien bis nach Tifnut führt. Von hier aus steigen wir zur Flussoase ab, an welcher, das abgelegene Berberdorf Taz´n Tat liegt. Mittags kehren wir beim Dorfältesten ein und genießen die landestypische Küche.
  • Tag 3
    Vorbei an Bananen- und Zitrusplantagen fahren wir durch die fruchtbaren Weiten der Sous-Ebene. Da, wo Hoher- und Anti- Atlas zusammenlaufen, begeben wir uns auf die alte Passstraße Richtung Marrakesch. Unsere Wanderung führt uns durch Hochtäler im Hohen Atlas. Wir durchwandern pittoreske Lehmdörfer und kehren ein zum Tee. Am Ende dieser langen Tour verwöhnen uns die Fahrer an einem schattigen Plätzchen und bewirtschaften uns wie zu Paschas Zeiten.
  • Tag 4
    Nach einer Anfahrt durch eine steppenartige Ebene begeben wir uns auf die Spuren der „Schlöh“ im Anti Atlas. Kleine Dörfer, Arganien und Ziegenherden kreuzen unsere Wanderwege. Unser Ziel: eines der größten und am besten erhaltenen Bauwerke der antiken Berberkultur. Dieser „Agadir“ ist eine antike Speicherburg und gleichzeitig Namensgeber für die Stadt. Anders als die Kasbahs aus Bruchstein und nicht aus Lehm gebaut, ist dieser viele hundert Jahre alt.
  • Tag 5
    Heute geht die Fahrt auf eine selten befahrene Passstraße in den Hohen Atlas hinauf. Was im Tertiär vor etwa 65 Mio. Jahren aus dem Meeresboden entstand, ist heute eine beeindruckende Berglandschaft. Unsere Wanderung führt uns auf alten Ziegenpfaden vorbei an der hiesigen Flora hinauf auf den Sattel von welchem unser Blick sowohl in die Ebene des Sous als auch nach Norden in die Weiten des Atlas angezogen wird.
  • Tag 6
    Fahrt nach Tiout am Rande des Anti-Atlas, eine Oase mit ca. 2.000 Dattelpalmen. Zwischen fruchtbaren Feldern folgen wir dem Bewässerungssystem und genießen die morgendliche Stimmung der Oase. Zwischen Arganbäumen steigen wir zum Berberdorf Tin‘Ingmuten auf mit Blick auf das steppenartige Hinterland des Anti-Atlas mit seiner uralten Faltung. Die Einheimischen bereiten uns Tee mit frischem Fladenbrot.
  • Tag 7
    Kurze Anfahrt nach Tamaloukt im Vorgebirge des Hohen Atlas. Vorbei an einem Friedhof mit Grabmal eines islamischen Heiligen (Marabout) geht die Fahrt auf Serpentinenstraßen bis auf ca. 900 m. Tiefe Schluchten und steile Felswände prägen die Landschaft. Unsere Wanderung führt uns zu einem Palmenhain, an welchem das Grundwasser der Schluchten zu Tage tritt. Im Schatten der Palmen genießen wir entspannt ein marokkanisches Essen.
  • Tag 8
    Transfer zum Flughafen oder Beginn eines Anschlussaufenthaltes.

Zusatzinformationen