Marokko - Kontraste des Südens

ab 1395,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Abstieg
3m
Teilnehmer
10 - 16
Reisetage
9
Aufenthaltstage Hotel
6
Aufenthaltstage Zelt
2

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Wanderreise zu den Kasbahs, durch den Hohen Atlas, den Anti-Atlas und in die Sahara

Wanderungen: 4 x moderat (3 - 4 Std.), 1 x mittelschwer (ca. 6 Std.)
Die Kontraste Südmarokkos mit eigenen Augen sehen und erwandern
Von den Sanddünen im Erg Chebbi den Sonnenaufgang genießen
Die Straße der 1.000 Kasbahs und Ait Benhaddou entdecken
Durch die verwinkelten Gassen der Medina von Marrakech schlendern
Auf Kamelen im Takt der Sahara reiten
Fakultativ: Besteigung des Jebel Zagora

Diese Reise wurde spontan als Ersatzreise für durch den Coronavirus bedingte, abgesagte Reisen aufgelegt. Bitte beachten Sie, dass die Ausschreibung daher nicht dem sonst üblichen Standard entspricht (Tagesbeschreibungen auf Englisch und verringerter Informationsgehalt unter wichtige Infos). Die Bestätigung einer Buchung versteht sich bei dieser Reise vorbehaltlich Verfügbarkeiten vor Ort und Flugpreiserhöhungen.


Diese Reise führt uns in den Südosten Marokkos, zu den Toren der grenzenlosen Sahara nach Erg Chebbi und in die südlichen Ausläufer des höchsten Gebirges in Nordafrika. An alten, aus Stampflehm errichteten Kasbahs vorbei und durch fruchtbare, grüne Täler im Gebirge wandern wir und lernen die faszinierenden Kontraste Südmarokkos kennen. So überrascht uns jeder Tag aufs Neue mit abwechslungsreicher Landschaft und unterschiedlichen Vegetationszonen. Auf zu den Südhängen des Hohen Atlas und in die Weite der Wüste!


Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Tag 1 Anreise nach Marrakech
    Arrive Marrakech airport and transfer to your accommodation
  • Tag 2 Marrakech – Telouate – Ait Ben Haddou
    Drive south east of Marrakech along the Haouz plaine with its olive trees grove over Tizi n’Tichka pass, the
    highest road in Morocco. Detour to the village of Telouate then down to Anmiter where we join the Ounilla
    valley, once the caravan route. Going down the valley shows varied geological landscape with different
    strata and colourful hills in addition to the Berber villages dominating the cultivated fields. From the village
    of Assaka we leave the mini bus and trek down the valley to Assaka. We then re-join the vehicle and take a
    short drive to Ait Ben Haddou a World Heritage site and home for many famous movies.
    Late afternoon visit the Kasbah for sunset.
  • Tag 3 Ait Ben Hadou – Skoura - Dades
    A short drives take us to Ouarzazate then we head east across a dry plateau before reaching the oasis of
    Skoura known with its Kasbahs emerging above the palm trees. You continue along the “route des Kasbah”
    towards the rose valley in Kelaa Mgouna. Short hike in the fields to learn about the irrigation system and
    discover the Damascus roses growing on the edges of the green fields.
    In the afternoon we enter the Dades valley and start a trek up the valley
  • Tag 4 Dades - Merzouga
    Crossing a dry plateau used in winter by the nomads of Ait Atta tribe, you get to Tinghir the main town in the
    Todgha valley. From a panoramic view point in the lower Todgha we start a hike in the fields cultivated with
    alfalfa and vegetable towards the gorges. After couple hours we meet again with our vehicle and drive to
    the narrow part of the gorge before we head back to Tinghir and continue along the southern slopes of the
    High Atlas to Tinjdad and onto Erfoud in Tafilalete valley where most of the Moroccan dates are produced.
    You leave the green oasis to the vast desert of Erg Chebbi where you mount camels over the sand dunes to
    get to the nomad camp.
    2 hrs walk / 2 hrs camel ride
  • Tag 5 Merzouga
    Early morning walk up the dune to watch the sun rise then after breakfast start a circular trek in the desert
    across sand dunes, vast plateau and dry river beds. Late afternoon return to the camp.
  • Tag 6 Merzouga - Zagora
    After breakfast, walk back to Merzouga then drive to Rissani, an old trading town that still has a culture
    mixture of Touareg, Arab and Berber. You then follow the southern slopes of Jebel Saghro to the oasis of
    Tazarine. Possibility of a hike in Tazarine or Taghbalte before heading to Zagora.
  • Tag 7 Zagora - Agdz
    Early morning optional hike up to Jebel Zagora for a panoramic view of the big palmeraie. Then after
    breakfast drive to Tamgroute to visit its 15th century library and the pottery cooperative. Drive up the Draa
    valley to Tamnougalte, once a capital of the region. Later afternoon hike in the palmeraie.
  • Tag 8 Agdz – Marrakech
    Today we retrace our way back to Marrakech with first across the Anti Atlas then over Tizi n Tichka pass.
    Mid afternoon arrive back to Marrakech. Evening dinner in a Moroccan restaurant
  • Tag 9 Rückreise
    After breakfast transfer to the airport for the flight home

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Diese Trekking-Reise führt Sie in den Süden Marokkos in den Hohen Atlas, den Anti-Atlas und zu den Sanddünen von Erg Chebbi. Sie besuchen außerdem die Straße der 1000 Kasbahs mit Ait Ben Haddou und Marrakech.

    Transport:
    Die Kleinbusse in Marokko sind enger bestuhlt als in Europa und daher etwas unbequemer. Für einige Strecken und Abschnitte mit Pisten werden Allradfahrzeuge (Jeeps) eingesetzt, in denen bis zu 8 Personen inklusive Fahrer Platz haben. Die Fahrten im Kleinbus bzw. von Chegaga nach Plage Blanche in Jeeps führen streckenweise über unbefestigte Pisten und die Asphaltstraßen können nicht mit westeuropäischen Straßen verglichen werden.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Marokko

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass, vorläufigen Reisepass oder Kinderreisepass. Der Pass muss noch mindestens 180 Tage bei Einreise gültig sein. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass oder Kinderreisepass. Der Eintrag im Reisepass der Eltern oder der Kinderausweis nach altem Muster wird nicht mehr anerkannt.
    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt.


    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Marokko

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Marokko kann in verschiedene Klimazonen eingeteilt werden: die klimatisch ausgeglichene Zone der Küstengebiete, die Zone mit kontinentalen Einflüssen im Landesinneren und die Wüstenzone mit hohen Tagestemperaturen und den manchmal unter den Gefrierpunkt sinkenden Nachtwerten. Während der ausgeschriebenen Reisetermine herrschen in Ouarzazate durchschnittlich Tiefstwerte nachts um 0°-10°C und Höchstwerte mittags um 20°-27°C. Im Wüstenbereich fällt kaum Regen, während im Djebel Saghro-Gebirge Regenfälle möglich, aber nicht häufig sind.
    Südlicher im Bereich um Zagora liegen die Temperaturwerte etwas höher. Es ist zu beachten, dass das Temperaturgefälle zwischen Tag und Nacht recht groß ist und es nachts durchaus Frost geben kann. In der marokkanischen Sahara ist mit etwa 21-32°C am Tage bzw. mit 4-13°C in der Nacht zu rechnen. Im gesamten Süden müssen Sie sich auf heißes und trockenes Wüstenklima und häufig auftretenden starken Wind einstellen. Im Winter kann ist es entsprechend etwas kühler, es kann auch in der Wüste regnen. An der Küste ist es durch den Atlantik oft wechselhaft und windig.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit