Marokko – mit Muße

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
15

Veranstalter: Studiosus Reisen

Geruhsamer Reiseverlauf mit besonders viel freier Zeit

Erliegen Sie bei unserer Studienreise mit Muße dem Charme der Städte Rabat, Fes und Marrakesch! Tauchen Sie auf den Basaren ins Gewühl ein und folgen Sie dem Duft von Minze in den Altstädten, genießen Sie die völlig andere Welt auf geruhsame Weise! Das ländliche Marokko überrascht mit Lehmburgen an der Straße der Kasbahs und beeindruckenden Sanddünen in der Sahara. Überraschend auch: Wie schafft es der König, so beliebt zu sein? Wie sieht's aus mit dem Demokratisierungsprozess? Zwei Wochen die Magie und Moderne Marokkos in entspanntem Tempo erleben!

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Royal Air Maroc (Economy, Tarifklasse S) von Frankfurt nach Casablanca und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers
  • Rundreise in besonders bequemem Reisebus
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage und meist mit Swimmingpool
  • Frühstücksbuffet, 12 Abendessen im Hotel, ein Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Ausflug mit Geländewagen zum Erg Chebbi
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Flug nach Casablanca
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Nachmittags Flug mit Royal Air Maroc von Frankfurt nach Casablanca. Alternativ können Sie auch im Laufe des Tages mit Air France über Paris nach Casablanca fliegen. Nach der Ankunft werden Sie von einem deutschsprachigen Mitarbeiter von Studiosus empfangen. Beim Abendessen lernen Sie Ihre Studiosus-Reiseleiterin und Ihre Mitreisenden kennen.
  • Von Casablanca nach Rabat
    Wir beginnen unseren Tag mit der Besichtigung der Moschee Hassan II. mit ihrem stolz in den Himmel ragenden, 200 m hohen Minarett und bestaunen auch innen die riesigen Ausmaße. Gemütlich zurückgelehnt im Bus geht es zügig auf der Autobahn nach Rabat. 100 km. Elegant und eindrucksvoll empfängt uns die Hauptstadt Marokkos. Vorbei am Königspalast führt uns der Weg in den lauschigen Garten der mittelalterlichen Nekropole Chella (UNESCO-Welterbe).
  • Hassanturm und blau-weiße Häuser
    Am Vormittag sehen wir in Rabat, wie die Säulen beim Hassanturm ihre Schatten werfen, und bewundern wie die Einheimischen das prachtvolle Mausoleum von Mohammed V. und Hassan II. Anschließend sprechen wir in der Kasbah des Oudaias bei einem Glas Tee mit dem Künstler Miloudi über moderne marokkanische Kunst und seine sozialen Projekte. Ein Bummel durch die blau-weißen Gassen führt uns zu einem großartigen Panoramablick auf den Atlantik. Nach der Mittagspause geht es auf der Autobahn weiter nach Fes. 250 km. Drei Übernachtungen.
  • Fes - die "blaue Stadt"
    Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht: Gemeinsam erkunden wir die Altstadt von Fes (UNESCO-Welterbe). Zwischen den Werkstätten verstecken sich Kleinode wie das Holzmuseum in einer restaurierten Karawanserei und heilige Plätze des Islams wie die Koranhochschule Bou Inania und das Mausoleum von Moulay Idriss II. Am frühen Nachmittag kehren wir für eine Erholungspause ins Hotel zurück. Vor dem Abendessen in einem Spezialitätenrestaurant plaudern wir mit Nora und ihren Freundinnen über die Rolle der Frau in Marokko.
  • Ausflug nach Volubilis
    Heute gestalten Sie den Tag ganz nach Ihren Wünschen. Ausschlafen und gemütlich bummeln in der Neustadt von Fes. Oder Sie tauchen bei unserem Ausflug (55 €) nach Volubilis (UNESCO-Welterbe) mit Ihrer Reiseleiterin in die Welt der römischen Antike ein. Kapitol, Basilika, Forum und jede Menge Bodenmosaike - und das in toskanisch anmutender, leicht welliger afrikanischer Landschaft! Lust auf eine Kaffee- oder Teepause, bevor wir die Rückfahrt antreten? 150 km.
  • Über den Mittleren und Hohen Atlas
    Von der Königsstadt Fes schrauben wir uns hinauf in die kühlen Zedernwälder des Mittleren Atlas. Wer Lust auf etwas Bewegung hat, kann beim kurzen Stopp im Wald bei Azrou den Duft der Zedern genießen. Über den Col-du-Zad-Pass (2178 m) geht es gen Süden zum Hauptkamm des Hohen Atlas. Kurz vor dem Ziel ein Aha-Erlebnis: das saftige Grün der Oase Tafilalet inmitten von Sand und Staub. Zwei Nächte bleiben wir in Erfoud, dem Tor zur Wüste. 430 km. Zwei Übernachtungen in einem Hotel, das stilvoll den Charakter der Wüste spiegelt.
  • Sahara in Sicht
    Ausschlafen, gemütlich frühstücken? Den Vormittag können Sie für sich genießen. Am Nachmittag erobern wir mit Jeeps die Dünen der Sahara - die höchsten Marokkos. Nach ca. einer Stunde Fahrt heißt es: Sand in Sicht! Abends spielt hier die Sonne die Hauptrolle, wenn sie hinter den Dünen des Erg Chebbi versinkt. 80 km.
  • In die Todraschlucht
    Karge Wüstenlandschaft, geprägt von Kieseln, Fels und Stein, begleitet uns ab Erfoud. Bei Tinjedad machen wir halt bei einer Dorfschule, in der ein Lehrer 50 Schüler unterrichtet. Wir fragen ihn, wie er den Unterricht gestaltet. Anschließend sehen wir im Flussbett des Todras endlich grün, fast senkrecht ragen die bis zu 300 m hohen Wände der Todraschlucht vor uns auf. Am Nachmittag erreichen wir unser komfortables Hotel in Boumalne. 250 km. Zwei Übernachtungen in einem Hotel, das geschmackvoll mit Kunstobjekten aus Schwarzafrika dekoriert ist.
  • Müßiggang oder Dadesschlucht
    Heute haben Sie die Wahl: Entspannen auf der Hotelterrasse mit Bergkulisse und Paul Bowles' Roman "Himmel über der Wüste" oder lieber in Whirlpool und Hamam relaxen? Vielleicht möchten Sie aber auch Ihre Reiseleiterin zur Dadesschlucht begleiten (80 €)? Traditionelle Lehmdörfer säumen den Weg, bevor wir diese eindrucksvolle Felsenwelt erreichen. Unterwegs machen wir immer wieder kleine Spaziergänge, um die spektakuläre Landschaft zu genießen. Fahrtstrecke 70 km.
  • Auf der Straße der Kasbahs
    Die Kasbahs, wehrhafte Gebäude aus Sand und Stein, verstecken sich, durch ihre charakteristischen warmen Erdfarben perfekt getarnt, in den Wüstenbergen. Dazwischen immer wieder Oasengrün und Heckenrosen, wichtig für die Herstellung von Rosenwasser. Bei Skoura erleben wir während eines Oasenspaziergangs, wie die Bauern um das Überleben der Dattelpalmen und Mandelbäume kämpfen. Unser heutiges Ziel ist Ouarzazate. 170 km.
  • Über den Tizi-n-Tichka
    Kunstfertige Baumeister stampften einst die Wehrsiedlung von Ait Benhaddou (UNESCO-Welterbe) aus dem Lehm der Wüste. Heute ist der berühmteste Ksar Südmarokkos eine gefragte Kulisse für Modeaufnahmen und Filmproduktionen. Ein Panorama, das schwindelig macht: Über den Pass Tizi-n-Tichka (2260 m) geht es nach Marrakesch - Königsstadt mit märchenhaftem Flair. 210 km. Drei Übernachtungen in Marrakesch.
  • In Marrakesch
    Vorbei am Wahrzeichen von Marrakesch, der Koutoubia-Moschee, erwartet uns ein weiteres Highlight: der eindrucksvolle Bahia-Palast aus dem 19. Jahrhundert mit seinem Haremsgarten. Jede einzelne Zedernholzdecke ist anders bemalt, mit geometrischen Mustern, verschlungenen Blumenranken - und manchmal erinnern die Motive sogar an die Bauernmalerei im Alpenraum. In einer Naturapotheke lernen wir traditionelle Heilkräuter Marokkos kennen. Anschließend geht es zum berühmten Platz Djemaa el-Fna (UNESCO-Welterbe), wo das orientalische Herz der Wüstenstadt schlägt. Wir mischen uns unter Schlangenbeschwörer und Märchenerzähler, Hennamalerinnen und Wunderheiler. Der spätere Nachmittag und der Abend bleiben frei. Möchten Sie gleich vor Ort bleiben und wie die Einheimischen in einer der Garküchen am Gauklerplatz Djemaa el-Fna zu Abend essen? Oder lieber edel ausgehen? Sie haben die Wahl.
  • Jardin Majorelle und Souks
    Am Vormittag bringt uns der Bus zum Jardin Majorelle, und wir betreten ein kleines botanisches Paradies mit einem leuchtend blauen Haus, das heute ein eindrucksvolles Berbermuseum beherbergt. Danach gehen wir in die farbenprächtigen Souks und erfreuen uns am Duft von Thujaholzkästchen und Zedernholz, begegnen Drechslern, Schmieden, Scherenschleifern und Wollfärbern und staunen über die Vielzahl von spitzen Pantoffeln, Tüchern und bunten Teegläsern. Den Nachmittag gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen.
  • Auf zum Meer!
    Wir machen uns auf den Weg in die alte Hafenstadt El Jadida und besichtigen dort die portugiesische Zisterne. Einen schönen Rahmen für unseren letzten gemeinsamen Abend bietet unser Luxusresort direkt am Meer. 260 km. Wie wäre es mit einem Strandspaziergang zum Abschluss?
  • Bessalama, Marokko!
    Transfer zum Flughafen Casablanca (110 km) und mittags Rückflug mit Royal Air Maroc. Alternativ fliegen Sie mit Air France bereits am Vormittag über Paris zurück nach Hause. Und wenn Sie nicht gleich in El Jadida zum Baden bleiben, bringen wir Sie selbstverständlich in Ihr gebuchtes Verlängerungshotel.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Hamburg
    • Hannover
    • München
    • Nürnberg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit