Marrakesch – Silvester 2020

ab 1380,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
6

Veranstalter: Studiosus Reisen

Die Höhepunkte von Marrakesch an Silvester mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden erleben

Frohes Neues auf Orientalisch: Diese Silvesterreise entführt Sie ins märchenhafte Marrakesch, wo Sie der Magie der Medina beim ersten Anblick verfallen: Im Labyrinth der Altstadt entdecken Sie unzählige Lampenläden, Taschen- und Teppichhändler. Und Sie lassen sich auf dem außergewöhnlichsten Marktplatz der Welt, dem Djemaa el-Fna, vom Spiel der Gaukler, Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler, Wahrsagerinnen und Zauberer hypnotisieren. Abends empfehlen sich kühle Drinks in coolen Bars, und den Silvesterabend selbst feiern Sie bei marokkanischen Köstlichkeiten, Folklore und einer Bauchtanzdarbietung. Im neuen Jahr besuchen Sie Obstplantagen und Bergdörfer im Hohen Atlas und inhalieren im Künstlerort Essaouira am Atlantik die Tiefenentspanntheit der Fischer und Surfer.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Royal Air Maroc (Economy, Tarifklasse S) von Frankfurt nach Marrakesch und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers
  • Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 5 Übernachtungen im Hotel Novotel
  • Einzelzimmer bzw. halbes Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, ein Welcome-Dinner, ein Abendessen und ein Silvester-Dinner im Hotel, ein Abendessen in einem Riad
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Silvester Sekt um Mitternacht
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Willkommen in der "roten Stadt"!
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen, Flug am Nachmittag mit Royal Air Maroc nach Casablanca und weiter nach Marrakesch, Ankunft spätabends. Alternativ können Sie auch am Nachmittag mit Lufthansa nach Marrakesch fliegen. Transfer ins Hotel. Fünf Übernachtungen in Marrakesch.
  • Wahrsagerinnen und Schlangenbeschwörer
    Nach dem Frühstück begrüßt Sie Ihre Reiseleiterin im Hotel. Als hätte der Wind einen Berg Herbstlaub aufgewirbelt: Marrakeschs Medina (UNESCO-Welterbe) leuchtet in Orangebraun und Goldgelb. Und wir mittendrin! Zuerst geht es zu den prachtvoll verzierten Saadiergräbern, in denen sieben Sultane ruhen. In einer Naturapotheke lernen wir die traditionellen Heilkräuter Marokkos kennen. Dann erforschen wir den Bahia-Palast mit seinen fantasievollen Mosaiken und ziehen neugierig hinein ins Labyrinth der Medina – überall Läden, bis unters Dach mit Teppichen, Taschen und Lampions ausgekleidet. Wie wäre es dann mit dem wohl außergewöhnlichsten Marktplatz der Welt, dem Djemaa el-Fna? Lassen Sie sich vom Spiel der Gaukler, Schlangenbeschwörer, Geschichtenerzähler und Wahrsagerinnen hypnotisieren. Tajine oder Couscous zum Abendessen? Nach dem Welcome-Dinner im Hotel empfiehlt sich ein Cocktail im Club Le Comptoir, in dem Bauchtänzerinnen auftreten.
  • Essaouira, Künstlerstädtchen am Atlantik
    Wir machen einen Ausflug ans Meer: Wie die Sahne auf dem Erdbeerkuchen heben sich die weißen Gebäude Essaouiras von den roten Festungsmauern unter ihnen ab. Portugiesen und Andalusier prägten einst den für Marokko ungewöhnlich geradlinigen Aufbau dieses tiefenentspannten Ortes. Wir blicken uns um: Surfer klemmen sich ihre Bretter unter den Arm, Künstler gehen einen Kaffee trinken, Fischer machen ihre Holzboote klar. Und noch etwas fällt uns auf: Essaouira ist Zentrum für kunstvolle Intarsienarbeiten aus Thujaholz, Perlmutt, Pappel- und Ebenholz, die wir in den Werkstätten und Boutiquen entdecken. 350 km.
  • Silvester auf Orientalisch
    Ein traumhafter Start: Vormittags besuchen wir den Jardin Majorelle, einst angelegt vom französischen Künstler Louis Majorelle und neu gestaltet von Yves Saint Laurent. Der wohl schönste Garten Marrakeschs erscheint uns wie eine Oase. Inmitten der unzähligen Kakteen und Palmen entdecken wir das kobaltblau leuchtende Musée Berbère mit wertvollen Halsketten und Kleidern der Berber. Neuestes Juwel: die Hommage an Yves Saint-Laurent gleich nebenan. Danach führt uns das Musée de Marrakech vor Augen, was marokkanische Kunsthandwerker leisten können, bevor wir in den Gassen der Souks, des Marktviertels, dem ein oder anderen Handwerker von heute über die Schulter schauen können. Zurück im Hotel stehen die Zeichen auf Silvester: Wir probieren die vielen Köstlichkeiten der Landesküche, lassen uns von Live-Bands verzaubern – und denken im Morgenland ausnahmsweise mal nicht an den nächsten Morgen.
  • Neujahrsausflug in den Hohen Atlas
    Nichts überstürzen, erst mal ausschlafen. Dann scannen wir die umliegende Bergwelt: Obstplantagen, Terrassenfelder, Stampflehm- und Steindörfer prägen die ersten Ausläufer des Hohen Atlas. 100 km. Zum Abendessen besuchen wir einen Riad in der Altstadt, ein typisch orientalisches Stadthaus mit grün bepflanztem Innenhof, in dem man uns noch einmal, zum Abschied marokkanische Spezialitäten serviert.
  • Abschied von Marokko
    Am Vormittag fliegt die Royal Air Maroc über Casablanca zurück. Alternativ fliegen Sie am Nachmittag mit Lufthansa zurück nach Hause.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Hamburg
    • Hannover
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

28.12.2020 - 02.01.2021
ab 1380,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit