Meran gemütlich erwandern

ab 1125,- €

Teilnehmer
4 - 15
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Farbenfroh und mediterran präsentiert sich die charmante Kurstadt Meran: Großzügig angelegte Promenaden und mediterrane Spazierwege mit artenreicher Flora und faszinierenden subtropischen Pflanzen laden zum Entdecken und Genießen ein. Sattgrüne Almwiesen, blühende Obstgärten, kultivierte Weinterrassen und die beeindruckende Kraft der 3.000er sind eine Wohltat für Körper und Seele und machen die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

  • 6 Nächte im Hotel Adria****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Individuelle Anreise nach Meran. Um 19:00 Uhr begrüßt uns der ASI Wanderführer im Hotel. Gemeinsames Abendessen.
  • Tag 2
    Zu Beginn der Wanderwoche führt die Tour entlang des Tappeinerweges, dem Klassiker unter den Meraner Promenaden. Der 4 km lange Spazierweg führt vom Zenoberg über den Küchelberg bis Gratsch. Die windgeschützte und sonnige Promenade ist eine Oase alpiner, mediterraner und exotischer Vegetation. Mit vielfältigen landschaftlichen und kulturellen Eindrücken weiter über den Algunder Waalweg und zurück über Schloss Tirol und Dorf Tirol.
  • Tag 3
    Von Saltaus (490 m), wo offiziell das Burggrafenamt endet und das Passeiertal beginnt, wandern wir nach Dorf Tirol (596 m). Nach kurzem Anstieg geht's großteils eben leicht auf und ab, vorwiegend durch schattenspendenden Laubwald. Über den Rösslsteig wandern wir an Riffian vorbei, dieser Ort ist seit knapp 700 Jahren ein sehr beliebter Marienwallfahrtsort. Entlang des Wegrandes können wir immer wieder Spuren von rätischen Siedlungen aus den letzten vorchristlichen Jahrhunderten entdecken.
  • Tag 4
    Wir starten Kuppelwies – einem heute noch besuchten Wallfahrtsort und Ausgangspunkt zu den Wanderungen auf der Schwemmalm – und wandern an uralten Höfen vorbei, erreichen das idyllische Dörfchen St. Nikolaus und wandern weiter zu den Urlärchen nach St. Gertraud. Wir erhalten bei der Wanderung einen umfassenden Eindruck über die bäuerliche Bauweise und die Bewirtschaftung der Höfe. Unsere Wanderung führt uns auch vorbei an der Villa Hartungen, in welcher um die vorletzte Jahrhundertwende bekannte Persönlichkeiten zur Kur weilten.
  • Tag 5
    Vom südwestlich von Meran gelegenen Dorf Marling führt die Wanderung hinauf zum Marlinger Berg. In angenehmem Auf und Ab geht es weiter, teils auf Wiesen, teils durch artenreichen Mischwald. Wir erlangen dabei immer wieder den Blick auf das Burggrafenamt und auf die Bergkette des Naturparks Texelgruppe. Nach dem Abstieg genießen wir – sozusagen als Belohnung – noch ein Stück entlang des berühmten Marlinger Waals, der uns zum Ausgangsort zurückbringt.
  • Tag 6
    Am Vormittag Spaziergang nach Meran und kleiner Rundgang durch die historische Altstadt. Nach einer kleinen Mittagspause Wanderng über den verträumten Sissi-Weg zum Schloss Trauttmansdorff, deren Anlagen zu den schönsten botanischen Gärten Italiens zählen.
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück individuelle Rückreise.

Zusatzinformationen