Mexiko – Guatemala – Belize – Von der Karibik ins Hochland der Mayas

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
16

Veranstalter: Marco Polo Reisen

16-tägige Rundreise zu Maya-Highlights, Dschungelzauber, Vulkanen und Indianermärkten in Mexiko, Guatemala und Belize

Beim Anflug leuchtet die Karibik. Nach der Landung lacht das Entdeckerherz. 16 Tage lang. Denn auf dieser Rundreise durch Mexiko, Guatemala und Belize lassen wir kein Highlight aus: Chichén Itzá, Palenque und Tikal, den Atitlánsee und die Märkte des Hochlands von Guatemala. Wir überqueren drei Grenzen und schlafen im Dschungel, begegnen Affen, Krokodilen und Göttern. Strandtraum zum Schluss: weißer Sand, kristallklares Wasser und Schnorcheln.

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Cancún und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Avianca von Guatemala-Stadt nach Flores
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 160 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit guten, landesüblichen Bussen
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels, meist mit Klimaanlage
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 130 €)
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 24 €)
  • Deutsch sprechende, zwischen den Ländern wechselnde Marco Polo-Reiseleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • Flug nach Mexiko
    Nachmittags Flug nach Cancún (Flugdauer ca. 12 Std.). Nach der Ankunft abends erwartet Sie Ihr Marco Polo Scout am Flughafen und nimmt Sie mit nach Valladolid. Echtes Mexiko-Feeling gleich am ersten Abend rund um den Zócalo, den Hauptplatz des Kolonialstädtchens.
  • Valladolid - Mérida
    Vormittags auf Entdeckungstour zum ersten Highlight: Chichén Itzá. Beim Maya-Ballspiel blieb man besser auf der Reservebank, wenn man den Geschichten des Scouts Glauben schenkt. Weniger lebensgefährlich: die Kukulkánpyramide und der Palast der Tausend Säulen. Nachmittags erforschen wir in Mérida das koloniale Stadtzentrum mit Kathedrale und Palästen. Und abends: yukatekische Leckerbissen zum Kennenlernen für alle, dann auf Wunsch mexikanische Liverhythmen – wie es Ihnen gefällt.
  • Mérida - Campeche
    Bevor es heute weitergeht, sind wir im Haus von Donatila Amada Cruz Argáez zu Gast und kreieren traditionell in Handarbeit unsere eigene Salsa picante "Dzemul". Sobald unsere Eigenkreationen im Gepäck verstaut sind, fahren wir weiter nach Süden und treffen den Regengott Chaac in Uxmal. Die Reliefs an den Tempeln erzählen Geschichten aus der Mayazeit. Das nächste koloniale Juwel erwartet uns am Golf von Mexiko: die Altstadt von Campeche.
  • Campeche - Palenque
    Wir verlassen Yukatan und den Golf von Mexiko. Weites Schwemmland mit einer reichen Vogelwelt rechts und links vom Busfenster. Alles Ouvertüre für die Ruinen von Palenque: unbeschreiblich, unvergesslich. Wir lassen sie im Licht des Nachmittags auf uns wirken und entdecken dann auf einer kleinen Wanderung den umgebenden Dschungel. Zwei Übernachtungen in Palenque.
  • Palenque
    Der Pool im Urwaldresort ist verlockend. Oder kann Ihr Scout Sie für einen Ausflug nach Yaxchilán begeistern (79 €)? Die Urwaldruinen liegen direkt am Grenzfluss Rio Usumacinta. Die letzte Etappe geht nur per Boot, dann zu Fuß vom Steg hinauf in eine verwunschene Welt: Akropolis, Pyramiden, Ballspielplatz, Stelen, ein inniges Geflecht aus Natur. Touristen? Kaum. Dafür Brüllaffen in Mengen.
  • Palenque - San Cristóbal
    Vom tropischen Regenwald hinauf ins kühlere Bergland. San Cristóbal de las Casas, lebendiges Kolonialstädtchen im indianisch geprägten Bundesstaat Chiapas mit Mayakultur live. Märkte, Plätze, Gassen. Und wir mittendrin. Der Scout kennt die besten Bars und Restaurants in der Fußgängerzone Real de Guadalupe. Zwei Übernachtungen in San Cristóbal.
  • San Cristóbal
    Rundgang in San Cristóbal zum Markt an der Kirche Santo Domingo und zum Parque Central. Ein besonderes Extra für Naturbegeisterte hat Ihr Scout im Angebot: eine Bootsfahrt im Sumidero-Canyon (45 €). Links und rechts bis zu 1000 m hohe Felswände, an den Ufern tummeln sich Krokodile, die Geier sonnen sich, und in den Baumwipfeln turnen die Affen.
  • San Cristóbal - Atitlánsee
    Neues Land, neuer Scout. Er erwartet uns im guatemaltekischen Grenzort La Mesilla. Huehuetenango, Quetzaltenango - klangvolle Maya-Ortsnamen säumen den Weg hinauf zu einem der schönsten Seen der Welt: dem Atitlánsee, eingerahmt von Vulkanen und Indianerdörfern. Globetrotter treffen sich in Panajachel direkt am Seeufer. Zwei Übernachtungen am Atitlánsee.
  • Atitlánsee
    Sonntag, Markttag in Chichicastenango. Was im Hochland wächst, bringen die Bauern heute zum Markt. Für viele der schönste Mittelamerikas. Alles bunt: die Trachten der Mayafrauen, Obst, Gemüse, Decken, Hängematten, Ponchos und Federvieh. Unzählige Fotomotive und unzählige Versuchungen. Ihr Scout hilft beim Feilschen! Zurück an den Atitlánsee. Ans Ufer setzen, Panorama genießen, Zeit vergessen. Ein Nachmittag zum Auftanken am fast 1600 m hoch gelegenen See.
  • Atitlánsee - Antigua
    Mit Scout und Boot hinüber zur Erkundung der Indianerdörfer auf der anderen Uferseite. Dann auf der Panamericana in die alte Hauptstadt Antigua. Die Vulkane Agua und Fuego stehen fotogen am Horizont. Der Stadtrundgang führt uns durch kopfsteingepflasterte Gassen zu Plätzen und Kirchen. Genießen Sie die entspannte Atmosphäre, am besten in einem der vielen Cafés.
  • Antigua - Flores
    Am Vormittag bleibt Zeit zum Ausschlafen oder für eigene Entdeckungen in der alten Hauptstadt Guatemalas. Mittags weiter nach Guatemala-Stadt zur kurzen Citytour und weiter im einstündigen Luftsprung nach Flores in die Regenwaldprovinz Petén. Zwei Übernachtungen.
  • Tikal
    Tempel, Paläste - eine ganze Akropolis versteckt sich im Regenwald. Papageien krächzen, Nasenbären rascheln im Gebüsch. Rundum Wildnis. Wir blicken von den Tempelpyramiden Tikals, prähispanischen Wolkenkratzern, übers Blätterdach. Einer dieser Momente für die Ewigkeit. Rustikale Mittagsstärkung nach so viel Dschungelcamp: Hähnchen mit Reis unterm Palmendach.
  • Flores - Chetumal
    Schnurstracks Richtung Osten. Irgendwann wird der Dschungel lichter, wir passieren die Grenze nach Belize. Die Sprache: no problem - seit der britischen Kolonialzeit dominiert Englisch. Die alten Mayas waren vorher da: Mitten im Urwald verstecken sich die Ruinen von Lamanai. Schon die Bootsfahrt ist ein Abenteuer. Hinter der Grenze wartet der nächste Scout, wir sind wieder in Mexiko. Bienvenidos!
  • Chetumal - Cancún
    Das letzte Maya-Highlight dieser Reise: die Akropolis von Tulum, direkt am Karibikstrand. Hier schon mal schnell ins türkisfarbene Meer oder lieber bis nach dem Einchecken im Strandhotel in Cancún warten? Beim Abschiedsdinner greifen wir mutig zur Salsa picante und vergleichen sie insgeheim mit unserer Eigenkreation.
  • Rückflug von Cancún
    Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Ein letztes Bad im Karibischen Meer vor dem Heimflug? Nachmittags Transfer zum Flughafen von Cancún und Rückflug abends (Flugdauer ca. 10 Std.).
  • Zurück in Europa
    Ankunft am frühen Nachmittag.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit