Mexiko – Yukatan – Höhepunkte

ab 3595,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
16

Veranstalter: Studiosus Reisen

Die wichtigsten Kulturdenkmäler Mexikos im Überblick

Schneebedeckte Vulkane, türkises Meer, Kulturdenkmäler aus mehr als 3000 Jahren und die geheimnisvolle Kultur der Mayas auf der Halbinsel Yukatan: Wenige Länder schenken Ihnen die Vielfalt an Eindrücken, mit der Mexiko Sie auf dieser Studienreise begeistert. Bei der Begegnung mit Mayas lernen Sie deren heutiges Leben kennen. Kakteenlandschaften und Regenwald locken mit seltenem Artenreichtum, und im Sumidero-Canyon dösen Krokodile in sicherer Distanz. Reich ist auch die mexikanische Küche, die Sie genießen werden - auf Märkten, in Restaurants oder mit Fiesta-Stimmung unter freiem Himmel. Zwei Wochen lang erleben Sie intensiv die vielen Facetten Mexikos.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Mexiko-Stadt und zurück von Cancún, nach Verfügbarkeit; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 175 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels meist mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Frühstück, ein Mittagessen in Xochimilco, ein Mittagessen im Kakteengarten, 5 Abendessen im Hotel, 3 Abendessen in typischen Restaurants
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Mexikanische Reisebegleitung
  • Bootsfahrten auf den Kanälen von Xochimilco und im Sumidero-Canyon
  • Eintrittsgelder (ca. 150 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • Flug nach Mexiko
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Mittags Flug von Frankfurt direkt nach Mexiko-Stadt (Flugdauer ca. 12 Std.). Ankunft nach Ortszeit am Abend (Abendessen im Flugzeug). Ihre Studiosus-Reiseleiterin holt Sie ab und begleitet Sie ins Hotel. Drei Übernachtungen im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt (2250 m).
  • Mexiko-Stadt, Metropole mit Gärten
    Wir stürzen uns in das bunte Leben der Megacity: am Zócalo, dem Hauptplatz, mit Nationalpalast, Kathedrale und Templo Mayor der Azteken. Die Eindrücke lassen wir in den schwimmenden Gärten von Xochimilco (UNESCO-Welterbe) nachwirken, wenn wir entspannt im Holzkahn durch die Kanäle gleiten. Begleitet von den Klängen einer Mariachi-Combo schmeckt der Mittagsimbiss an Bord gleich noch besser. Die kulinarische Entdeckungsreise geht beim gemeinsamen Abendessen im Restaurant weiter.
  • Obsidian in Teotihuacán
    In Teotihuacán (UNESCO-Welterbe) lässt die Sonnenpyramide den Glanz der antiken Stadt erahnen. Schwarzer Glanz dann in einer Obsidianschleiferei. Wir lernen, wie aus dem Vulkanglas kleine Kunstwerke werden, bevor uns ein Kenner die vielfältige Nutzung der Agavepflanzen zeigt, natürlich bei einem Glas Tequila, dem Agavenschnaps! Philosophischer wird es bei den "Vier Weisheiten der Tolteken", in die uns unsere Studiosus-Reiseleiterin einweiht. Wie lebendig in Mexiko alt und neu verbunden sind, wird an den beiden Bauten der Basilika der Jungfrau von Guadalupe spürbar. 160 km. Für Ihr Abendessen in Mexiko-Stadt gibt Ihnen Ihre Reiseleiterin gerne Tipps.
  • Kultur und Kulinarik in Cacaxtla
    Zurück in präkolumbianische Zeit versetzt uns das Nationalmuseum. Die geheimnisvollen Ornamente und Skulpturen enträtselt Ihre Reiseleiterin für Sie. Danach ziehen wir weiter Richtung Cacaxtla. Wenn die Sicht gut ist, zeigt sich uns der gewaltige Popocatépetl. In den Ausgrabungen Cacaxtlas lernen wir an den spätklassischen Fresken die Einflüsse der Mayakultur kennen. Die Botanas, leckere Imbisshäppchen in den Garküchen, sind eine Kostprobe wert. Aber Vorsicht! Nicht satt essen, denn abends in Puebla nimmt Sie Ihre Reiseleiterin in ihr Lieblingsrestaurant mit. 140 km. Zwei Übernachtungen in Puebla.
  • Farbenfrohes Puebla
    Umgeben von den Vulkanen der Sierra Nevada dehnt sich Puebla in einem Hochtal (2150 m) aus. Die Altstadt (UNESCO-Welterbe) ist ein vielfarbiges Kunstwerk. In der Rosenkranzkapelle zogen die Stuckateure alle Register, von den Häuserfassaden strahlen bunte Fliesen, und die Kirchen von Tonantzintla und Acatepec erzählen farbenfroh, wie sich in Mexiko die Kulturen vermischt haben. Probieren Sie abends die pikante Molesauce. Tipps und Originalrezept gibt's von Ihrer Reiseleiterin!
  • Nach Oaxaca - faszinierende Kakteenpracht
    Eine Reise durch die Heimat der fotogenen Kandelaberkakteen. Also Kameras bereithalten, wenn wir im Kakteengarten von Zapotitlán zwischen meterhohen Stachelfingern spazieren. Bloß nichts anfassen! Aber gleich können Sie nebenan zugreifen: Mittags gibt es bestes mexikanisches Essen, dörflich-rustikal. Dann wartet eine weitere Kolonialperle auf uns: das abendliche Oaxaca (UNESCO-Welterbe). Mit einem kurzen Rundgang lassen wir den Tag beschaulich ausklingen. Fahrtstrecke 370 km. Zwei Übernachtungen in Oaxaca.
  • Auf dem Monte Albán und am Zócalo
    Appetit auf Erlebnisse? Auf dem Monte Albán (UNESCO-Welterbe) schmecken Sie gleich in zwei fremde Kulturen hinein: in die der Zapoteken und in die der Mixteken. Wir genießen im Morgenlicht die Aussicht auf Oaxaca, wo wir uns später am Hauptplatz tummeln. Im Museum der Stadt leuchtet uns der Mixtekenschatz entgegen. Nachmittags haben Sie Zeit, einfach Ihrer Nase zu folgen. Wenn Sie der Duft auf den Markt lockt, probieren Sie ruhig geröstete Heuschrecken. Noch mehr mexikanische Spezialitäten gibt's beim gemeinsamen Abendessen am Zócalo!
  • Die Panamericana nach Chiapas
    Eine tagesfüllende Fahrt auf gut ausgebauten Straßen über ein spannendes Teilstück der Panamericana. Durch das Bergland der Zapoteken gelangen wir nach San Cristóbal de las Casas. Vergnügen Sie sich unterwegs mit der passenden Lektüre, beispielsweise Gary Jennings' "Der Azteke". Dazu ein wenig Mariachi-Folklore? 600 km. Zwei Übernachtungen in San Cristóbal de las Casas (2200 m).
  • Chiapas von zwei Seiten
    Erst lockt das bunte Marktleben, bevor wir in der Kirche Santo Domingo die Vorzeigeseite des ärmsten Bundesstaates von Mexiko erleben. Im Nachbarort Zinacantán sprechen wir anschließend mit Einheimischen über die Konflikte in der Region. Gewerkschaften und Aktivisten kämpfen für die Rechte der indigenen Bevölkerung. Zurück in San Cristóbal gibt Ihnen Ihre Reiseleiterin Tipps für den freien Nachmittag und Ihr Abendessen. 25 km.
  • Klang der Wildnis und der Marimbas
    Geräusche der Wildnis hallen von hohen Felswänden wider, wenn wir vormittags den Sumidero-Canyon mit dem Boot erkunden. Die Krokodile am Flussufer lassen sich dadurch nicht beim Sonnenbad stören. Weiche Klänge entlockt am Nachmittag eine Familie den Marimbas, die sie selbst herstellen. Wir lassen uns erklären, wie die warmen Töne des mexikanischen Xylofons entstehen. Die Musik noch im Ohr, machen wir uns auf nach Villahermosa. 320 km.
  • Urzeit und Urwald - La Venta und Palenque
    In La Venta starren uns kolossale Köpfe aus der Olmekenkultur an. Afrikanisch sehen sie aus, und das 1000 v. Chr.? Ihre Reiseleiterin führt Sie durch den Dschungel der Theorien. Geheimnisvoll geht es in Palenque (UNESCO-Welterbe) an der Pyramide der Inschriften und dem alten Palast weiter. Bei einem Spaziergang im Regenwald staunen wir, wie effektvoll die Lianen uralte Tempel überwuchern. Busstrecke 140 km.
  • A la Playa zum Golf von Mexiko
    An vogelreichen Tümpeln entlang fahren wir an den Golf von Mexiko bei Campeche, wo unser Hotel mit Pool oder der Strand locken. 350 km. Wer Lust hat, findet sich zur gemeinsamen Tequila- und Mezcal-Kostprobe an der Bar ein, während die Abendsonne im Meer versinkt.
  • Über Uxmal nach Mérida
    In einer Karstlandschaft entdecken wir die Ruinen von Uxmal (UNESCO-Welterbe), überragt von der monumentalen "Pyramide des Zauberers". Das heutige Leben der Mayas lernen wir beim Besuch einer Familie kennen. Der bunte Kräutergarten und das klug konstruierte Haus, durch das immer ein kühlender Windhauch weht, beschäftigen uns noch auf der Fahrt nach Mérida. 270 km. Willkommen in der Hauptstadt Yukatans und der Hängematten! Zeit zum Sisalshoppen und Abendessen auf eigene Faust.
  • Das Beste am Ende - Chichén Itzá
    In der Metropole des modernen Mexikos begann unsere Reise, in der Metropole der Mayas, in Chichén Itzá (UNESCO-Welterbe), endet sie - ein letzter Höhepunkt! Ehrfürchtig blicken wir an der stolzen Pyramide des Kukulkán in schwindelerregende Höhe. Ganz in der Nähe der Blick hinab in mythische Tiefen, in den heiligen Cenote: tiefer See und kreisrundes Mayator zur Unterwelt. Wer jetzt an kühlendes Nass denkt, kann sich nachmittags am Pool entspannen. Beim gemeinsamen Abendessen nehmen wir wehmütig Abschied von Mexiko und lassen noch einmal beglückt die vielen Eindrücke vorüberziehen.
  • Rückflug
    Vormittags ausspannen, dann auf zum Flughafen Cancún. 270 km. Abends Rückflug nach Frankfurt (Flugdauer ca. 10 Std.). Sie verlängern lieber an der Riviera Maya? Dann beginnen Ihre abends Badeferien an der Karibikküste.
  • Ankunft
    Landung in Frankfurt und Anschluss zu den anderen Orten.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

30.10.2021 - 14.11.2021
ab 3595,- €
13.11.2021 - 28.11.2021
ab 3595,- €
18.12.2021 - 02.01.2022
ab 3895,- €