Milford Hiking Adventure

ab 6785,- €

Teilnehmer
2 - 14
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Diese Reise hat einen starken Fokus auf die Naturgeschichte Neuseelands. Unsere Guides nehmen sich viel Zeit, um die Flora und Fauna zu interpretieren und die geologische und soziale Geschichte der Gebiete zu erklären, die du besuchst. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Tageswanderungen, die der Fiordland-Nationalpark zu bieten hat, sowie einer Nachtfahrt auf dem Doubtful Sound oder eine Wanderung auf dem berühmten Milford Track. Auf der 'Manuka' erlebst du Neuseeland mit Stil!

  • Reiseleitung: Zwei erfahrene neuseeländische Reiseleiter pro Reise. Zwei Guides ermöglichen eine viel größere Flexibilität, was bedeutet, dass du in deinem eigenen Tempo gehen kannst.
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Alle Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen an allen Tagen, außer wo auf dem Reiseplan angegeben (normalerweise ist 1 Tag pro Reise ein freier Tag, an dem du selbst entscheiden kannst, wo du zu Abend isst).
  • Alle Transporte: Flughafentransfers am ersten und letzten Tag. Wenn du nicht auf eigene Faust unterwegs bist, gibt es komfortable klimatisierte Vans in denen du Platz hast, die Beine auszustrecken.
  • Alle Unterkünfte: Eine Auswahl an Hotels, Lodges, Chalets, Gasthöfen, Schaf-Farmen und Hütten im Hinterland.
  • Alle Aktivitäten: Wenn du leidenschaftlich gerne wanderst, ist dies deine Reise. Und wenn du nicht wanderst, kannst du feinen neuseeländischen Wein probieren oder die Aussicht vom einer Boot oder einer Gondel aus genießen.
  • 12x Frühstück, 13x Mittagessen, 11x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1

    Die meisten Reisenden verlassen die nördliche Hemisphäre an einem Freitagabend und kommen am frühen Sonntagmorgen in Auckland an. Du verlierst einen Tag beim Überqueren der Datumsgrenze - aber den bekommst du auf dem Heimweg wieder zurück! Es ist ein kurzer Flug von Auckland nach Christchurch auf der Südinsel, wo wir uns treffen. Dann geht es Richtung Westen zur Kuru Tawhiti Conservation Area im Herzen der Südalpen. Wir machen eine sanfte einstündige Wanderung zwischen den imposanten Kalksteintürmen des Castle Hill, die einst ein Treffpunkt für die Moa-Jäger des Ngai Tahu Stammes waren. Der Dalai Lama besuchte dieses Gebiet und beschrieb es als "spirituelles Zentrum des Universums". An diesem Nachmittag geht es weiter an die Westküste zum Küstendorf Punakaiki, wo du den Rest des Nachmittags nutzen kannst um dich zu entspannen oder am Strand entlang zu spazieren. 

  • Tag 2

    Wir werden den größten Teil des heutigen Tages damit verbringen, auf dem Inland Pack Track durch gemäßigten Regenwald und Kalksteinschluchten zu wandern, immer auf den Spuren der Goldgräber, die diesen Weg vor über einem Jahrhundert angelegt haben. Wir folgen auch dem Truman Track zu einer felsigen Bucht und sehen uns die berühmten Pancake Rocks und Blowholes an – treffend benannte Kalksteinformationen, die durch die unerbittliche Wucht der Tasmanischen See geformt wurden. Die Küstenlinie von Punakaiki ist ein Magnet für die Meeresfauna, darunter kleine blaue Pinguine und Hector-Delfine (die kleinste Delfinart der Welt), die manchmal in Küstennähe zu sehen sind.

  • Tag 3

    Wir fahren die Küste hinunter und wandern auf dem Point Elizabeth Track durch einheimischen Küstenwald und Flachs. Die Fasern der Flachspflanze sind eine traditionelle Ressource der Maori, die zum Flechten verschiedener Körbe, Matten und und Kleidung verwendet werden. Dann geht es weiter nach Hokitika, wo wir uns die Beine vertreten und die örtlichen Kunstgalerien und Pounamu-Schnitzwerkstätten besuchen (Pounamu ist das Maori-Wort für Jade). Wir fahren weiter nach Süden und machen Halt in Okarito, einem einem wenig bekannten Strandort an der Küste, für eine entspannende Wanderung durch üppigen Küstenwald oder entlang des schwarzen Sandstrandes. Dann geht es weiter entlang der windgepeitschten Küste nach Franz Josef. Franz Josef ist das Herz des neuseeländischen Gletscherlandes und liegt in den regenwaldbedeckten Ausläufern der Südalpen. Nach Einbruch der Dunkelheit können wir nach den unheimlichen Lichtern von Arachnocampa luminosa - dem einheimischen Glühwürmchen - Ausschau halten und den nächtlichen Vögeln Neuseelands lauschen, wie z.B. dem unverwechselbaren Schrei der Morepork Owl.

  • Tag 4

    Mit etwa 140 Gletschern, die sich ihren Weg von den Südalpen hinunter bahnen, ist dieses Gebiet passenderweise bekannt als Gletscherland. Es gibt nur wenige Anblicke, die dem Spektakel gleichkommen: zwei dieser riesigen gefrorenen Flüsse (Franz Josef und Fox Gletscher), die sich unmerklich ihren Weg durch den gemäßigten Regenwald bis auf nur 250 Meter über dem Meeresspiegel bahnen. Wir machen eine Morgenwanderung zu den historischen Tartare Tunnels und fahren dann weiter zum Franz Josef Gletscher, wo wir zu einem unglaublichen Blick auf die Stirnseite wandern.
    Von Franz Josef aus fahren wir die Küste hinunter durch üppigen Regenwald und ins Landesinnere nach Makarora, einem kleinen Dorf am Rande des Mt. Aspiring National Park mit unglaublichen Ausblicken auf die schneebedeckten Berge.
     

  • Tag 5

    Heute Morgen wandern wir auf dem Rocky Mountain Track, einem spektakulären Rundweg durch ein Gebiet, das von eiszeitlichen Gletschern geformt wurde, mit Beständen an einheimischen Wäldern und Buschland. Nach unserer Wanderung genießen wir das Mittagessen in Wanaka, dann ist es eine kurze aber dramatische Fahrt über den Cardrona-Sattel nach Queenstown an den Ufern des Lake Wakatipu, unserer Basis für die nächsten zwei Nächte. Vor dem Abendessen hast du Zeit, die Stadt zu erkunden und deinen morgigen freien Tag zu planen. Du wirst in deinem Hotel am Seeufer im Herzen von Queenstown sicher gut schlafen.

  • Tag 6

    Queenstown ist die Abenteuer-Hauptstadt Neuseelands (wenn nicht der Welt!) und alle Annehmlichkeiten der Zivilisation sind in diesem winzigen Resort verpackt: Restaurants in Hülle und Fülle, Straßencafés, stilvolle Lounge-Bars, Day Spas und Boutiquen. Außerdem findest du hier unglaubliche optionale Aktivitäten wie Pferdetrekking, eine Gondel, Kajakfahren, Angeln, Weinkellertouren, Drachenfliegen, Mountainbiking, Bungy Jumping, Jetbootfahren und Fallschirmspringen, sowie einige großartige Wandermöglichkeiten. Oder du kannst einfach die Atmosphäre genießen oder ein ein Buch lesen. Deine Reiseleiter verraten dir gerne ihre Lieblingsplätze und weisen dir den richtigen Weg. Heute Nachmittag gibt es vor der Abreise eine Besprechung für die geführte Wanderung auf dem Milford Track, wenn du diese Option gewählt hast.

  • Tag 7

    Abwechslung ist die Würze des Lebens und genau darum geht es bei dieser Option - wandere drei von Neuseelands Great Walks und gehe auf eine Kreuzfahrt mit Übernachtung, alles in fünf Tagen! Wir beginnen die Tour mit einem einem entspannten Frühstück und einer Fahrt zum Seeuferort Manapouri, wo unsere Reise in den Doubtful Sound beginnt. Wir besteigen ein Boot für die Fahrt über den Lake Manapouri, bevor wir über den Wilmot Pass nach Deep Cove fahren, wo wir an Bord der Fiordland Navigator gehen, um eine Nachtfahrt zu unternehmen. Doubtful Sound ist ein großes
    und abgelegenes Wildnisgebiet. Du kannst mit dem Kajak aufs Wasser hinaus fahren oder an Bord des Beiboots gehen, um den Fjord zu erkunden, und in der richtigen Jahreszeit kannst du vielleicht einen Blick auf den seltenen Fiordland-Haubenpinguin erhaschen. Heute Nacht schläfst du in einem Vierbettzimmer an Bord der Fiordland Navigator. Es besteht jedoch die Möglichkeit, ein Upgrade auf ein privates Zimmer mit Bad zu buchen.
     

  • Tag 8

    Nach dem Ende unserer Kreuzfahrt wandern wir einen Teil des Routeburn Tracks, dem ersten der Great Walks, die du erleben wirst. Wir wandern durch Buchenwald, subalpines Buschland und malerische alpine Tümpel, bevor wir den Key Summit erreichen. Hier stehst du oberhalb von drei verschiedenen Tälern (Hollyford, Eglinton und Greenstone), mit atemberaubenden Ausblicken über die Great Divide, die die westlichen und östlichen Flüsse trennt. Nach einer kurzen Fahrt durch den Homer-Tunnel erreichen wir ein spektakuläres, von Gletschern geformtes Tal und starten eine unvergessliche Abfahrt zum Ufer des Milford Sound (eigentlich ist es ein Fjord!). Rudyard Kipling bezeichnete Milford als das achte Naturwunder der Welt, und es ist wirklich atemberaubend, mit steilen Granitwänden, die über tausend Meter in die Tasmanische See abfallen, und Wasserfällen, die in tiefes, dunkles Wasser stürzen.

  • Tag 9

    Es lohnt sich, früh aufzustehen, um ein Foto vom Mitre Peak zu machen, dem wahrscheinlich meistfotografierten Berg Neuseelands – aber deine Herausforderung ist es, einen einzigartigen Winkel zu finden! Nach dem Frühstück machen wir eine kurze Bootsfahrt über den Milford Sound, um vom Sandfly Point zum Giant Gates Wasserfall zu wandern, einem spektakulären Abschnitt des berühmten Milford Track. Der Wald hier ist üppig und reich an Moosen und Farnen, während wir dem Arthur River vorbei am Lake Ada folgen. Da wir vom Milford Sound Trailhead aus wandern, haben wir den Track für uns allein, was ein Luxus ist, den andere nur selten bekommen. Nach der Rückkehr zum Milford-Kai gehen wir an Bord eines Bootes für eine zweistündige Fahrt zum Kopf dieses spektakulären Fjords. Dann lassen wir den Milford Sound hinter uns und wandern auf weniger bekannten Tracks im östlichen Fiordland, bevor wir nach Te Anau zurückkehren.

  • Tag 10

    Heute Morgen fahren wir zu einem Vogelpark des Department of Conservation in Te Anau. Das Zentrum kümmert sich um verletzte oder alternde Vögel, die in der Wildnis nur schwer überleben würden - eine großartige Gelegenheit, einige unserer seltensten Vögel aus der Nähe zu sehen, also vergiss deine Kamera nicht! Danach haken wir unseren dritten Great Walk in drei Tagen ab - den Kepler Track. Interessanterweise unterscheidet sich der Kepler Track von den Routeburn und dem Milford Track dadurch, dass er nicht aus einem notwendigen Maori-Grünsteinpfad hervorgegangen ist, sondern speziell zum Wandern angelegt wurde. Der Abschnitt, den wir heute wandern, führt über die Kontrolltore am Ausgang des Lake Te Anau und schlängelt sich durch uralten Buchen- und Podokarp-Wald.

  • Tag 11

    Heute fahren wir entlang des Ufers des Lake Wakatipu zurück nach Queenstown und nehmen eine Gondel zum Gipfel eines baumbewachsenen Felsens, bekannt als Bob's Peak, um unsere alpine Wanderung zu beginnen. Wir wandern durch offenes alpines Tussock-Land zum Ben-Lomond-Sattel und werden mit einem Panoramablick auf Queenstown und den Lake Wakatat belohnt. Für diejenigen, die weiter nach oben wollen, bietet der Gipfel des Ben Lomond Ausblicke auf Mt. Earnslaw und Mt. Aspiring, zwei der höchsten Gipfel Neuseelands, und an einem klaren Tag sogar einen Blick auf Aoraki/Mt. Cook. Heute Abend speisen wir in Queenstown in einem der vielen ausgezeichneten Restaurants.

  • Tag 12

    Nach dem Frühstück fahren wir um den Lake Wakatipu herum zum Mt Crichton Scenic Reserve, wo wir auf dem Sam Summers Track wandern. In diesem Gebiet wurde bis in die 1930er Jahre Gold abgebaut und es gibt noch viele Relikte entlang des Weges zu sehen. Nach der Wanderung geht es weiter zu einem lokalen Weingut. Das trockene und sonnige Klima dieser Region ist ideal für den Weinanbau und wird immer bekannter für die Produktion von Weltklasse-Pinot Noir und anderen Qualitätsweinen. Wir genießen ein oder zwei Gläser und fahren dann weiter zur Lake Ohau Lodge. Hier wohnen wir an einem wunderschönen alpinen See mit einem atemberaubenden Blick auf den Aoraki/Mt Cook und die Südalpen - ein idealer Ort, um im Whirlpool zu baden!

  • Tag 13

    Nicht weit entfernt liegt der Mt. Cook, von den Maori der Südinsel Aoraki oder 'Wolkendurchstecher' genannt, der höchste Berg Neuseelands. Direkt gegenüber von Aoraki/Mt. Cook starten wir eine atemberaubende Tageswanderung auf den Hauptkamm oberhalb des Mueller Glacier. Dieses Gebiet hat eine einzigartige alpine Umgebung und beinhaltet eine endemische Flora wie die Mt. Cook Lilie (Ranunculus lyallii), der größte Hahnenfuß der Welt. Viele unserer Gäste sagen, dies sei die beste Wanderung, die sie je gemacht haben, und es ist ein toller Abschluss für diese großartige Reise. Es ist eine etwas anspruchsvollere Wanderung, aber der Blick auf den Gletscher und die umliegenden Gipfel wird dir ewig in Erinnerung bleiben! Die Wetterbedingungen sind in diesem Gebiet sehr wichtig, da es sich um ein echtes alpines Klima handelt, das für plötzliche Wetterumschwünge berüchtigt ist. Wenn wir die Wanderung zum Mueller Glacier nicht machen können oder es lieber etwas ruhiger angehen lassen wollen, gibt es eine beeindruckende Wanderung zu einem Gletschersee (komplett mit Eisbergen!) am Fuße des Hooker Gletschers. Nach der Wanderung entspannen wir uns in unserer Lodge, die mitten im Herzen des Aoraki Mt. Cook National Park liegt.

  • Tag 14

    Dies ist der letzte Tag Ihrer "Manuka"-Reise und wir verabschieden dich erfrischt und gestärkt von dem guten Essen, der Bewegung, dem Ausruhen und der tollen Zeit, die du mit uns in Neuseeland verbracht hast! Rückkehr nach Christchurch ist gegen 15h00. 

Zusatzinformationen