Mit dem E-Bike durch ganz Kuba

ab 1990,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
1.614m
Max. Höhenmeter Abstieg
1.614m
Teilnehmer
6 - 10
Reisetage
16
Aufenthaltstage Hotel
15

Veranstalter: Hauser Exkursionen international GmbH

Karibik, Salsa und Hemingway

Genußvolle E-Bike Tour, Technik und Kondition 2, meist Asphalt
Mit klassischen Oldtimern Havanna erkunden
Die Tabakbauern in der Provinz Pinar del Rio besuchen
Tropenvegetation in Mil Cumbres und Sierra Rosario
Durch die kolonialen Gassen von Trinidad bummeln
Umhüllt von Karibikflair am Sandstrand entspannen
E-Bike Miete inkludiert

Kuba – Salsa, Mojito und Meer! Auf dieser E-Biketour zu den Höhepunkten und schönsten Ecken Kubas tauchen Sie ein in das karibische Flair und die sprichwörtliche Lebensfreude dieses Inselstaates. Havanna pulsiert im lateinamerikanischen Rhythmus, an allen Straßenecken wird getanzt und musiziert. Wir genießen die Patina der kolonialen Städte, geprägt vom Charme einer vergangenen Zeit. Und – ja es gibt sie noch, die legendären alten, amerikanischen Straßenkreuzer! Geschichte begegnet uns überall: Im einstigen Hauptquartier von Fidel Castro und Ché Guevara erwacht die Zeit der Revolution wieder zum Leben. Im Viñales-Tal erfahren wir aus erster Hand von einem Tabakbauern, wie man eine kubanische Zigarre dreht, während seine Frau uns selbst geernteten Kaffee serviert. Wir erkunden die Gassen von Trinidad mit ihrem kolonialen Flair und biken durch Mittelgebirgslandschaften mit üppiger Tropenvegetation. Zum krönenden Finale entspannen wir am weißen Palmenstrand der Karibik.
Kuba ist ein magischer Ort, der die Sinne kitzelt, den Verstand benebelt und das Herz begeistert. Und ein Paradies für Radlerfreunde!

Kooperationsreise

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • Tag 1 Ankunft in Havanna
    Flug nach Havanna in Eigenregie. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für passende Flüge. Ankunft am Flughafen José Marti, Empfang durch unsere Reiseleitung und Bustransfer zu unserer Unterkunft.
    Es wird ein Gruppentransfer zur Verfügung gestellt. Sollte Ihre Ankunft nicht mit dem Gruppentransfer übereinstimmen, gibt es die Möglichkeit, gegen Aufpreis einen individuellen Transfer zu buchen.
  • Tag 2 Stadtrundgang durch Alt-Havanna
    Nach dem Frühstück unternehmen wir am Vormittag einen Stadtrundgang durch das historische Zentrum Havannas. Während des Rundganges besichtigen wir einige der Sehenswürdigkeiten rund um die schönen Plätze der kolonialen Altstadt wie z.B. Hemingways Bodeguita del Medio, den Palast der Generalkapitäne oder El Templete und lassen uns vom morbiden Charme der jahrhundertealten Kolonialarchitektur gefangen nehmen. Am Nachmittag besteht optional die Gelegenheit (gegen Aufpreis von 25 USD) an einem Salsa Workshop teilzunehmen, damit Sie sich noch mehr mit dem beliebtesten aller kubanischen Tänze vertraut machen können. Es werden sich während unserer Reise viele Gelegenheiten bieten, das hier Erlernte zu praktizieren.
  • Tag 3 Havanna - Stadtrundfahrt mit klassischen Oldtimern
    Am Vormittag unternehmen wir eine nostalgische Stadtrundfahrt mit klassischen Oldtimern, die uns durch Vedado zum Revolutionsplatz “Plaza de la Revolución” und vorbei am Kolumbus-Friedhof zum Diplomaten- und Villenviertel nach Miramar führt. In einem typisch kubanischen „Ranchon“ wartet ein Mittagessen. Anschließend wird erstmals auf die bereitstehenden E-Bikes aufgesattelt. Durch die Alleen von
    Miramar geht es entlang der berühmten Uferpromenade Malecon zurück zum zentrumsnahen Vedado. Hier besuchen wir die Frauenkooperative Velocuba, die eine Fahrradwerkstatt betreibt. Nach einer Vorstellung dieses ungewöhnlichen Projektes können auch noch Justierungen an unseren Bikes vorgenommen werden, bevor der heutige Prolog bei unserer Unterkunft in Vedado endet.

    Bike - Etappe: 15 -.25 km
  • Tag 4 Havanna - Pinar del Rio - Viñales
    Nach dem Frühstück geht es heute zunächst mit dem Bus Richtung Westen, in die Tabakprovinz Pinar del Rio. In der quirligen Provinzhauptstadt besichtigen wir eine Zigarrenfabrik, wo wir alles Wissenswerte zu diesem Hauptexportgut Kubas und seiner Verarbeitung erfahren. Im Anschluss geht es dann mit unseren E-Bikes erst Richtung Nordwesten durch die Berge ins Isabel-Maria-Tal und danach zur kleinen Gemeinde Moncada, am westlichen Ausgang des Viñalestales. Nach Ankunft in Viñales lernen wir den kleinen Ort auf einem kurzen Rundgang kennen, bevor wir bei unseren Gastfamilien einquartiert werden. Das Abendessen lassen wir uns heute in einem der ausgezeichneten Paladare des Ortes schmecken.

    Bike - Etappe : 60 km / 3 - 4 Stunden
    Fahrzeug: 140 km / ca. 2 Stunden
  • Tag 5 Viñales - Mil Cumbres
    Heute verlassen wir den idyllischen Ort inmitten der Mogotes-Felsen und Tabakfelder und radeln Richtung Osten in die Berge zum Naturschutzgebiet von Mil Cumbres. Die Route führt uns vorbei am großen Stausee von Viañles, hin zum 'Pan de Guajaibon', einem steil aus der Umgebung herauswachsenden schroffen Kegelfelsen und Wahrzeichen der Gegend. Übernachtet wird im kleinen, rustikalen Gästehaus von Mil Cumbres, das idyllisch mitten in der Natur schön in den grünen Hügeln liegt, und eine herrliche Aussicht bietet.

    Bike - Etappe: 55 km / 3 - 4 Stunden
  • Tag 6 Mil Cumbres - Las Terrazas
    Über die Berge geht es heute weiter Richtung Osten nach Las Terrazas, inmitten des Biosphärenreservates der Sierra del Rosario gelegen. Auf unserem Weg biken wir durch die herrliche Natur der Berge und passieren immer wieder kleine Dörfer und Gemeinden, in denen wir das einfache Leben der Landbevölkerung Kubas beobachten können. Am Nachmittag treffen wir bei unserem Etappenziel, dem Hotel Moka am Rande der Gemeinde von Las Terrazas ein, das harmonisch in die tropische Umgebung eingebettet liegt. Während eines Rundganges durch den kleinen Ort erfahren wir mehr über dieses Modelldorf, das in
    den 70er Jahren für die Bauernfamilien der näheren und weiteren Umgebung idyllisch rund um einen kleinen See angelegt wurde, und heute ein Zentrum des Ökotourismus auf Kuba ist.

    Bike - Etappe: 65 km / ca. 4 Stunden
  • Tag 7 Las Terrazas - Cienfuegos - Guajimico
    Heute steht zunächst eine Busfahrt auf dem Programm, die uns ins koloniale Zentrum Kubas bringt. Die "Stadt der hundert Feuer" Cienfuegos ist hier unser erstes Ziel. Das französisch angehauchte Zentrum der Stadt mit seiner Fußgängerzone und dem zentralen Platz lernen wir während eines Spazierganges kennen. Ein Besuch im Teatro Tomas Terry - hier trat in früheren Hochzeiten der Stadt schon der berühmte Sänger Caruso auf - ist ebenso eingeplant wie eine Stipvisite zum Palacio del Valle, einem faszinierenden Gebäude mit spanisch-maurischen Architekturelementen, das auf der Halbinsel Punta Gorda liegt, die in die Jagua-Bucht hineinragt. Im Anschluss an den kurzen Rundgang satteln wir auf und radeln durch die hügelige Landschaft von Cienfuegos an die Karibikküste, die wir bei Guajimico erreichen, einem kleinen Hotel im Bungalowstil, die für heute unsere Unterkunft ist.

    Bike - Etappe : 45 km / ca. 3 Stunden
    Fahrzeug: ca. 4 Stunden
  • Tag 8 Guajimico - Topes de Collantes
    Mit unseren E-Bikes geht es nach dem Frühstück in die nahe Sierra Escambray. Auf pistenartigen Wegen durchfahren wir die begrünte Bergwelt, immer wieder durch herrliche Ausblicke belohnt! Durch die kleinen Orte La Sierrita, San Blas und Cuatro Vientos fahren wir zum Naturwanderweg Sendero Nengoa und zum Parque Guanayara inmitten des Naturschutzgebietes von Topes de Collantes, wo wir uns inmitten der herrlichen Natur die Beine vertreten, und in kleinen Flüssen und Wasserfällen ein Bad nehmen können. Den Abschluss des heutigen Tagesprogrammes bildet ein Besuch der 'Casa del Cafe', wo wir mehr
    zum Anbau und Weiterverarbeitung der Kaffeepflanze erfahren. Übernachtet wird in einem Hotel inmitten des Luftkurortes von Topes de Collantes, wunderschön eingebettet in die Natur.

    Bike - Etappe: 50 km / 3 - 4 Stunden
  • Tag 9 Sierra del Escambray - Trinidad
    Wir beginnen den Tag mit einer Wanderung durch die herrliche Natur bei der Finca Codina bevor wir uns gegen Mittag wieder auf die Sättel schwingen und auf einer abenteuerlichen Fahrt hinab auf der engen Serpentinenstrasse die Bergwelt der Sierra Escambray Richtung Trinidad verlassen. Immer wieder ergeben sich spektakuläre Ausblicke hin zum karibischen Meer und dem nahen Kolonialstädtchen von Trinidad, das wir am Nachmittag erreichen. Bevor wir bei familiär geführten Privatpensionen einchecken, unternehmen wir noch einen Rundgang durch den kolonialen Ort, seit 1988 UNESCO-Weltkulturerbe, und mit seinen
    buntbemalten Häusern, den roten Ziegeldächern und Türmchen, sowie verwinkelten Gassen mit Kopfsteinpflaster eine der Hauptattraktionen im zentralen Kuba.

    Bike - Etappe: ca. 20 km / ca. 1,5 Stunden
    Wanderung: ca. 3 Stunden
  • Tag 10 Tal der Zuckerrohrmühlen und Playa Ancón
    Mit unseren E-Bikes machen wir heute einen Ausflug ins nahe "Tal der Zuckerrohrmühlen". Hier wurde von den ins Land gebrachten afrikanischen Sklaven, das Zuckerrohr angebaut und geerntet, dem die spanischen Kolonialherren ihren Reichtum verdankten! Wir besuchen die Manaca Iznaga, Villa eines der reichsten Zuckerbarone Trinidads, die mit dem nahen Glockenturm noch von dieser Epoche zeugt. Zu Mittag essen wir rustikal in der nahen Finca Guachinango, einheimische kreolische Küche ist heute angesagt. Den Nachmittag haben wir heute zur freien Verfügung, die nahe Playa Ancon lädt zum Baden und Erholen ein.

    Bike - Etappe: ca. 50 km / ca. 3 - 4 Stunden
  • Tag 11 Trinidad - Bayamo
    Ein langer Fahrtag im Bus steht uns heute bevor um in die östlichen Provinzen Kubas zu gelangen. Mittags machen wir einen Stop in Camagüey, einer der grösseren Städte des Landes mit schönem kolonialen Zentrum. Am frühen Abend erreichen wir schließlich das schöne Städtchen Bayamo, auch "Stadt der Kutschen" genannt. Es bleibt Zeit für einen Spaziergang durch das kleine, schön restaurierte koloniale Zentrum rund um den Parque Cespedes, der seinen Namen dem hier geborenen Freiheitskämpfer verdankt.

    Fahrzeug: ca. 470 km / ca. 7 Stunden
  • Tag 12 Bayamo - Marea del Portillo
    Um an die Südküste zu gelangen, müssen wir heute mit unseren E-Bikes die große Sierra Maestra umfahren, die wie ein Sperrgürtel Bayamo vom Karibischen Meer trennt. Der Bus bringt uns zum Ausgangspunkt der Radtour nahe Bartolome Maso, schon hier haben wir einen herrlichen Blick auf die nahen, geschichtsträchtigen Berge, die Fidel Castro und seinen Mitstreitern als Unterschlupf und Ausgangspunkt für die Revolution Mitte des 20. Jahrhunderts dienten. Entlang der Berge geht es zunächst nach Westen, wo wir bei Cinco Palmas an den Ort gelangen, der den kubanischen Revolutionären heilig ist. Hierher hatten sie
    sich nach ihrer Ankunft 1956 vor den Batista-Truppen flüchten können, und mit den übriggebliebenen 14 Mann startete Fidel von hier aus seine letztlich erfolgreiche Revolution. Danach wird ein Ausläufer der Sierra Richtung Süden überquert bevor wir beim Fischerstädtchen Pilon endlich das Meer erreichen. Zuletzt radeln wir noch einige Kilometer ostwärts um zur schönen Meeresbucht von Marea del Portillo mit ihrem feinen schwarzen Sand zu gelangen, unserem heutigen Etappenziel!

    Bike - Etappe: 60 km / ca- 3 -4 Stunden
    Fahrzeug: ca. 40 km / ca. 30 Minuten
  • Tag 13 Marea del Portillo - Chivirico
    Auf einer der Traumstraßen Kubas, entlang der Südküste der Sierra Maestra und dem Karibischen Meer radeln wir heute Richtung Santiago de Cuba. Aufgrund der schlechten Straßenbedingungen, Wirbelstürme und das Meer haben an der Strasse ihre zerstörerischen Spuren hinterlassen, werden wir auf der heutigen Etappe von einem geländegängigem Jeep begleitet. Vorbei am Pico Turquino, mit 1974 Metern Höhe höchster Berg Kubas, geht es rund 80 Kilometer zum Küstenort Chivirico, wo wir im dortigen Hotelresort an einer Badebucht unsere Zimmer beziehen. Unterwegs genießen wir immer wieder die herrlichen Aussichten auf die grünen Berge der Sierra Maestra, das tiefblaue Meer und spektakuläre, einsame Buchten.

    Bike - Etappe: 95 km / 6 - 7 Stunden
  • Tag 14 Chivirico - Santiago de Cuba
    Der heutige Vormittag dient uns zur Erholung von den vorangegangenen Radetappen, wir genießen sie am Strand unseres Baderesortes. Am Nachmittag geht es schließlich ins knapp 60 Kilometer entfernte Santiago de Cuba, kurz vor Einfahrt in die Stadt besuchen wir noch den Ifigenien-Friedhof, wo unter anderem Jose Marti und Fidel Castro begraben liegen.
  • Tag 15 Santiago de Cuba
    Am Vormittag besichtigen wir auf einem Rundgang durch das Zentrum Santiagos einige der Sehenswürdigkeiten, der ehemaligen Hauptstadt Kubas. Unter anderem stehen das älteste Kolonialgebäude Kubas, die Casa Velazquez, der zentrale Parque Cespedes, sowie die Moncada-Kaserne, Schauplatz eines gescheiterten Umsturzversuches von Fidel Castro im Jahre 1953 auf dem Programm. An der nahen Playa Siboney verbringen wir dann einen geruhsamen Nachmittag am Strand, bevor wir uns ins Nachtleben der "Heldenstadt" Santiago stürzen können um am letzten Abend unserer Rundreise Abschied von Kuba zu nehmen!

    Bike- Etappe optional 20 km E-Bike zur Playa Siboney (je Strecke)
  • Tag 16 Abreise
    Der Vormittag steht uns für letzte Unternehmungen oder Einkäufe zur freien Verfügung, bevor uns zur Mittagszeit ein Transfer nach Holguin bringt, von wo aus wir die Heimreise antreten.
    Es wird ein Gruppentransfer zur Verfügung gestellt. Sollte Ihr Abflug nicht mit dem Gruppentransfer übereinstimmen, gibt es die Möglichkeit, gegen Aufpreis einen individuellen Transfer zu buchen.
    Hasta la próxima !

Zusatzinformationen

  • Charakter der Tour und Anforderungen
    Profil:
    Diese sechzehntägige E - Bike Reise ist die perfekte Kombination aus Natur-, Kultur- und Strandurlaub. Wir lernen die Höhepunkte und schönsten Städte in ganz Kuba kennen wie das autentische Kuba abseits der Touristenrouten.

    Auf neun Radtouren erkunden wir tropische Landschaften, Nationalparks und das ländliche Kuba. Größtenteils fahren wir auf verkehrsarmen Nebenstrecken und wenn es doch eine Hauptstraße sein muss, teilen wir sie den wenigen Autos, die in Kuba immer noch ein wahrer Luxusartikel sind. Dank unserer sehr guten E - Bikes schaffen wir auch einige hügelige Abschnitte mit Leichtigkeit. Ein Kleinbus mit Fahrradanhänger begleitet die Gruppe auf den Touren und transportiert unser Gepäck. Ein Mitfahren im Begleitbus ist jederzeit möglich.
    Für die E - Bike Reise sind keine Vorkenntnisse erforderlich und eine Grundfitness ist ausreichend.

    Unterbringung:
    So wohnen wir:
    In den meisten Orten übernachten wir in Mittelklassehotels, in Las Terrazas und Cienfuegos wohnen wir in schönen gehobenen 4* Hotels. In Havanna und Trinidad sind Privatunterkünfte vorgesehen. Die sogenannten Casas Particulares vermieten normalerweise Privatzimmer mit familiärem Ambiente. Es gibt aber auch bereits grosse, Hotelähnliche Anlagen. Unabhängig vom Unterkunftstyp verfügen alle Zimmer über Klimaanlage und eigenes Badezimmer. Das Frühstück ist im Preis enthalten. Der Standard der Unterkünfte in Kuba lässt sich mit dem europäischen Standard nicht immer vergleichen.

    Verpflegung:
    In den Restaurants wird traditionell kreolisch gekocht. Menüs bestehen oft aus Spanferkel, Kochbananen, Yucca, Zwiebeln und Reis mit schwarzen Bohnen sowie süßem Nachtisch und lokalen Früchten.
    Sollten Sie besondere Wünsche zu Ihrer Verpflegung haben, teilen Sie uns dies bitte schnellstmöglich mit.
    Vorsicht bitte mit Leitungswasser. Nur gefiltert oder abgekocht trinken. In Lebensmittelgeschäften kann jederzeit Wasser in Flaschen gekauft werden. Auch mit Salaten, ungewaschenem Obst und offenem Speiseeis sollte man in Kuba vorsichtig sein.

    Bitte beachten Sie: Kuba ist ein sehr sicheres Reiseziel, es ist aber immernoch ein Schwellenland und die touristische Infrastruktur und der Dienstleistungssektor oft noch im Entwicklungsprozess. Das politische System und das US Handelsembargo stellen die Menschen immer wieder vor besondere Herausforderungen. Wer etwas Geduld und Flexibilität mit nach Kuba bringt, wird die Reise umso mehr geniessen können.
  • Wichtige Hinweise
    Selbstverständlich ist es das Ziel Ihrer Reiseleitung und unserer Partner, sämtliche Programmpunkte durchzuführen. Sollte es witterungsbedingt, aus organisatorischen oder sonstigen Gründen notwendige Abweichungen von der Ausschreibung geben, bitten wir um Ihr Verständnis.
  • Einreisebestimmungen
    Einreise Kuba

    Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass. Der Pass muss noch mindestens 180 Tage bei Einreise gültig sein. Um Einreisen zu können, benötigen Sie zusätzlich den Nachweis einer Auslandskranken-Versicherung (für einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen). Zu der benötigten Auslandskranken-Versicherung: Mit diesem Reisebüchlein erhalten Sie den entsprechenden Hauser-Top Schutz Versicherungsschein der ERGO. Mit den letzten Reiseunterlagen (circa 10 - 14 Tage vor Reisestart) erhalten Sie ein Beglaubigungsschreiben der ERGO. Legen Sie dieses Beglaubigungsschreiben bitte ebenfalls unaufgefordert bei der Einreise vor. Sollten diese Dokumente bei Einreise fehlen, müssen Sie eine private Krankenversicherung direkt am Schalter von circa 3,00 CUC pro Reisetag abschließen und sofort bezahlen, sonst wird Ihnen die Einreise verweigert!
    Passagierdatenerfassung: Die Regierung der Republik Kuba hat ein Gesetz erlassen, dass alle Fluggesellschaften seit dem 01.04.2007 verpflichtet, den Behörden gewisse Passagierdaten (Passdaten) vor Abflug zu übermitteln, um die Flugsicherheit und die Sicherheit des Landes zu wahren. Diese Daten werden von der Fluggesellschaft beim Check-In durch automatisches Einlesen Ihres Reisepasses ermittelt.
    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf. Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
    Botschaften und Generalkonsulate geben rechtsverbindliche Auskünfte. Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern oder im Einzelfall abweichend behandelt werden.


    Es wird ein Visum für den Aufenthalt in Kuba in Form einer sogenannten „Touristenkarte“ benötigt, die zusammen mit dem Reisepass zur Einreise dient. Sie erhalten die Touristenkarte mit den letzten Reiseunterlagen. Bitte füllen Sie diese äußerst sorgfältig und genau aus. Durch fehlerhafte oder durchgestrichene Angaben wird die Touristenkarte ungültig. Die ausgefüllte Touristenkarte legen Sie bei der Einreise zusammen mit Ihrem gültigen Reisepass und dem Krankenversicherungsnachweis vor.


    Tipp: Kopieren Sie vor Abreise Ihren Reisepass / Personalausweis und Ihr Flugticket. Im Verlustfall erleichtert dies die Neubeschaffung. Bewahren Sie die Kopien getrennt von den Originaldokumenten und Ihren Wertgegenständen auf.

    Oder: Schicken Sie sich Kopien Ihrer wichtigsten Dokumente als pdf-Datei an die eigene Mailadresse.
  • Impfungen & Gesundheitsvorsorge
    Impfungen und Gesundheitsvorsorge Kuba

    Für die Einreise aus Europa besteht zurzeit keine Impfpflicht. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen, können laut Robert Koch Institut (www.rki.de) sowie dem Centrum für Reisemedizin (www.crm.de) weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu gehören ggf. Tetanus, Diphtherie, Hepatitis A/B und Polio. Dengue-Fieber wird durch den Stich der tagaktiven Mücke Aedes aegypti übertragen. Der Zika-Virus wird ebenfalls durch Mücken übertragen und stellt v.a. für ungeborene Kinder eine Gefahr dar. Wir empfehlen eine aktive Prophylaxe durch Mückenschutzmittel sowie helle Bekleidung. Weitere Informationen finden Sie unter www.hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit. Eine individuelle medizinische Beratung wird empfohlen.

    Informationen zum Thema Gesundheit auf Reisen finden Sie auch unter hauser-exkursionen.de/reiseinfos/gesundheit

    Eine Bitte: Stellen Sie sich eine Reiseapotheke zusammen, die Ihren individuellen Bedürfnissen angepasst ist. Denken Sie an Arzneimittel gegen Durchfallerkrankungen, Schmerzen und Erkältungskrankheiten sowie Verbandsmaterial und Pflaster. Ihre Reiseleiterin oder Ihr Reiseleiter führt eine Reiseapotheke mit, der Inhalt ist jedoch nur für Notfälle gedacht.
  • Allgemeine Informationen
    Das Klima auf Kuba ist tropisch mit einer mittleren Temperatur von etwa 25°C. Trotzdem sind Winter- und Sommermonate zu unterscheiden. Im Winter (von Mitte Oktober bis Mitte Mai) schwanken die Tagestemperaturen zwischen 26°C und 30°C bei ca. 70% Luftfeuchtigkeit. Unsere Reisetermine fallen in die Winterzeit, dies ist die angenehmste Reisezeit. Nachts können die Temperaturen auf 10°C bis 5°C abfallen. Die Wassertemperatur beträgt das ganze Jahr über circa 24°C.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit