Mongolei – Auf den Spuren Dschingis Khans

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
12

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Tägliche Abreise mit Durchführungsgarantie

Die Idee dieser Reise: die Mongolei von einigen wenigen Standorten aus erkunden, darunter drei Jurtencamps in der Südgobi und eines im Terelj-Nationalpark. Der Routenvorschlag unserer Länderexpertin vermeidet damit zu weite Fahrten und führt Sie dennoch zu landschaftlichen Highlights wie den Singenden Dünen oder den Flammenden Klippen.Kein Haus, kein Strommast, kein Zeichen, dass es hier Menschen gibt. Die Straße: zwei Spuren durch die endlose Steppe. Und wenn ein Sandsturm kommt? Zum Glück kennt Ihr Fahrer den Weg ins Jurtencamp wie seine Westentasche. Lassen Sie sich auf die GASTFREUNDSCHAFT DER NOMADEN ein und probieren Sie ihr Nationalgetränk, auch wenn es ein wenig nach Stall riecht: Airag, vergorene Stutenmilch. Der berühmte Weltreisende Marco Polo hielt die unheimliche Musik in den Dünen der Gobi einst für "Wüstengeister". Keine Sorge: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Dünen immer dann "singen", wenn Sand abrutscht. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie auf die KHONGORYN ELS, die größten Sanddünen der Mongolei, klettern und ein wahres Konzert unter Ihren Füßen ertönt.

  • Inlandsflug (Economy) von Ulan Bator nach Dalanzadgad und zurück
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit landesüblichen, eigenen Fahrzeugen
  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer in den genannten Hotels; 7 Übernachtungen in 2-Personen-Jurten mit Dusche/WC
  • 10 x Frühstück, 6 x Mittagessen/Picknick, 8 x Abendessen
  • Eintritte (ca. 15 €)
  • Klimaneutrale Pkw-Fahrten
  • Reiseliteratur (ca. 25 €)
  • Durchgehende örtliche, Deutsch sprechende Reisebegleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • Ulan Bator
    Ihr Fahrer und Privatwagen erwarten Sie am Flughafen in Ulan Bator (tagesaktuelle Flugpreise auf Anfrage); Ihr Hotelzimmer steht Ihnen ab 14 Uhr zur Verfügung. Rest des Tages frei für erste eigene Erkundungen. Willkommensabendessen in einem landestypischen Restaurant.
  • Ulan Bator
    Mit Ihrem mongolischen Scout geht es auf Citytour. Sowjetisch geprägt das Zentrum, verlassen der Palast des Bogd Khan, mystisch das Ganden-Kloster. Anschließend ins Tschojdshin-Lama-Klostermuseum, nach dem ehemaligen Staatsorakel benannt. Zum Abschluss lassen Sie am zentral gelegenen Chinggis-Khaan-Platz den Alltag der Mongolen auf sich wirken.
  • Ulan Bator - Dalanzadgad
    Transfer zum Flughafen und Flug nach Dalanzadgad, Zentrum des Südgobi-Aimag. Fahrt zum Jurtencamp außerhalb der Stadt. Heute übernachten Sie zum ersten Mal in einer Jurte, die in der Mongolei Ger genannt wird.
  • Khongoryn Els
    Ein langer Fahrtag gen Westen steht heute an, der mit unglaublichen Eindrücken belohnt wird. Sie besuchen die Singenden Dünen Khongoryn Els, ein spektakuläres Band aktiver Wanderdünen und die größten Sanddünen der Mongolei. Für Fotografen bieten die weißen Sandberge atemberaubende Motive.
  • Khongoryn Els
    Heute besuchen Sie in den Hongor-Dünen eine Nomadenfamilie, die von der Kamelzucht lebt. Sie erzählt Ihnen von ihrem Alltag. Sie haben die Chance, eine echte Jurte von innen zu sehen. Besonders Mutige bekommen vielleicht auch die Gelegenheit, frische Kamelmilch zu probieren. Wenn Sie möchten, können Sie selbst einmal auf einem Zweihöcker aufsitzen.
  • Khongoryn Els - Bayanzag
    An den Flammenden Klippen die Urwelt entdecken: Hier wurden schon etliche Dinosaurierskelette und -gelege ausgegraben. Die Abendsonne taucht die Klippen in ein flammend rotes Licht, das den Namen erklärt. Weiter nach Bayanzag zum Saxaulwald. Der Saxaul ist ein Strauch bzw. niedriger Baum, der in den ariden Steppen und Wüsten Zentralasiens wächst. Bei größerem Vorkommen entsteht eine mystische Landschaft.
  • Bayanzag - Dalanzadgad
    Vormittags geht's zur Geierschlucht, in den südlichen Ausläufern des Gobi-Altai-Gebirges gelegen, wo man ganz unerwartet Schnee oder Firneis zu sehen bekommt. Und meist sind auch Geier zu entdecken, die der Schlucht ihren Namen gegeben haben. Nach einer kleinen Wanderung Mittagspicknick am Berg. Danach zurück ins Jurtencamp bei Dalanzadgad.
  • Dalanzadgad - Terelj-NP
    Fahrt zum Flughafen von Dalanzadgad und Flug nach Ulan Bator. Von dort geht es direkt weiter zum Terelj-Nationalpark, wo Sie eine ganz andere Landschaft erwartet: bewaldete Berge, üppige Wiesen und eindrucksvolle Felsformationen. Je nach Ankunftszeit im Camp haben Sie nachmittags die Möglichkeit, mit mongolischen Bogen zu schießen, oder Sie können vielleicht auch beim Aufbau einer Jurte mit anfassen.
  • Terelj-Nationalpark
    Vormittags Wanderung im Nationalpark - der Schildkrötenfelsen weist Ihnen den Weg zum Terelj-Kloster. Danach zum Aryabal-Kloster, anschließend Zeit, um noch einmal die Natur zu genießen.
  • Terelj-NP - Ulan Bator
    Rückfahrt nach Ulan Bator. Dort haben Sie Gelegenheit zu weiteren Besichtigungen oder zu einem Bummel durch die Hauptstadt.
  • Abreise
    Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen.

Zusatzinformationen

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit