Mosel Radweg in Frankreich - von Nancy nach Koblenz 11 Tage

ab 979,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
11

Veranstalter: ASI Reisen

Mit über 500 Kilometern ist die Mosel der zweitlängste Nebenfluss des Rheins. Den größten Teil der Strecke legt die Mosel in Frankreich zurück. Auf den ersten Etappen ist die Landschaft von Kiesgruben und vielen Weihern geprägt und außerhalb der größeren Siedlungen touristisch noch kaum erschlossen. Die beeindruckenden Städte Nancy und Metz warten darauf erkundet zu werden. Die weitere Route führt Sie über das Dreiländereck Frankreich, Deutschland und Luxemburg. Schon kurz vor Trier beginnt der weithin bekannte Abschnitt des engen Moseltals. Für die letzten Etappen werden Sie stets von lieblichen Weinbergen und atemberaubenden Landschaften begleitet. Die mehr als 2000 Jahre alte römische Geschichte ist allgegenwärtig. Die kleinen historischen Städte und die schmucken Dörfer laden immer wieder zum Verkosten der fruchtigen Moselweine ein. Auf dieser Radtour lernen Sie die Mosel von Ihren verschiedensten Seiten kennen.

  • 10 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie
  • 10x Frühstück
  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel (Keine Begrenzung an Gepäckstücken; pro Gepäckstück maximal 20 kg)
  • Bestens ausgearbeitete Routenführung
  • Ausführliche Reiseunterlagen inkl. GPS-Tracks (1 Paket pro Zimmer)
  • 7-Tage Service Hotline
  • 10x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • Tag 1

    Anreise in die Flussstadt der Region Grand Est im Nordosten Frankreichs. Nancy ist bekannt für seine Spätbarock- und Jugendstilarchitektur. Nehmen Sie sich genügend Zeit zum Verweilen am Place Stanislas in der historischen Altstadt und lassen Sie sich von den zahlreichen verzierten Palästen und Kirchen verzaubern. Ihre Fahrräder werden am nächsten Morgen im Hotel angeliefert.

  • Tag 2

    Dem Flusslauf der Meurthe folgend verlassen Sie Nancy. Schon bei Custines werden Sie auf die Mosel treffen, welche Sie nun bis zum Ende Ihrer Tour begleiten wird. Heutiges Etappenziel ist die Stadt Pont-á-Mousson. Wir empfehlen eine kurze Wanderung zum hoch über der Mosel gelegenen Dorf Mousson. Dort können Sie die Ruine der ehemaligen Burg besichtigen. Zudem erwartet Sie ein herrliches Panorama, welches den Aufstieg allemal wert ist.

  • Tag 3

    Heute radeln Sie zum großen Teil entlang des Moselkanals. Ein kurzer Ausflug nach Gorze mit seiner Benediktinerabtei ist empfehlenswert. Am Ende des Tages erwartet Sie die imposante Stadt Metz mit seiner beeindruckenden Kathedrale Saint-Étienne sowie dem Deutschen Tor.

  • Tag 4

    Dies ist der letzte Tag den Sie komplett auf französischem Gebiet radeln. Lassen Sie sich noch einmal von der ausgezeichneten französischen Küche verwöhnen. Das Städtchen Thionville ist Ihr heutiges Etappenziel. Gut erhaltene Bürgerhäuser und zahlreiche Villen werden Sie auf einem Stadtspazier-gang entdecken.

  • Tag 5

    Heute radeln Sie in das Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und Luxembourg. Kurz vor Ihrem Etappenziel liegt Schengen. Die kleine Gemeinde erreichte durch das Schengener Abkommen weithin Bekanntheit. In Perl können Sie noch die Römische Villa Borg besichtigen.

  • Tag 6

    Ab Perl verläuft die Mosel als deutsch-luxemburgische Grenze. Beidseitig der Mosel tauchen nun bereits die ersten Weinberge auf. Über Konz, wo die Saar in die Mosel mündet, erreichen Sie schließlich mit Trier das Ziel Ihrer heutigen Etappe. Planen Sie genügend Zeit zur Besichtigung vom allseits bekannten Amphitheater sowie der Porta Nigra. In Trier können Sie 2000 Jahre Geschichte hautnah erleben und nachvollziehen. Sicherlich ein krönender Abschluss des Tages.

  • Tag 7

    Rund um Trier berichtet ein Weinlehrpfad über heimische Rebsorten. Neumagen-Dhron gilt als der älteste Weinort Deutschlands und eignet sich hervorragend zur Verkostung der fruchtigen Moselweine. Bald schon erreichen Sie Piesport, wo Sie noch eine römische Kelteranlage aus dem 3. Jahrhundert besichtigen können.

  • Tag 8

    In Bernkastel-Kues werden das bunte Fachwerk und die zahlreichen kleinen Gassen beeindrucken. Natürlich sollten Sie den bekannten „Bernkasteler Doctor“ verkosten. Ihre weitere Radtour führt Sie nun durch das Weinanbaugebiet „Kröver Nacktarsch“. Eine Schifffahrt (fakultativ) bietet herrliche Ausblicke auf die umliegenden Weinberge. Ihr Tagespensum haben Sie mit Traben-Trarbach erbracht.

  • Tag 9

    Auch heute begleiten Sie wieder zahlreiche Weinberge beidseits der Mosel. In Enkirch, ein Schmuckstück moselländischer Fachwerkarchitektur, sollten Sie kurz Rast machen. Immer der Mosel entlang gelangen Sie schon in das nächste weithin bekannte Weinanbaugebiet, die „Zeller Schwarze Katz“. Schließlich erreichen Sie über Beilstein, auch bekannt als das Rothenburg an der Mosel, Ihr heutiges Etappenziel Cochem. Das charmante Zentrum sowie die aus dem 11. Jahrhundert stammende Reichsburg sollten Sie auf jeden Fall besichtigen.

  • Tag 10

    Ein Abstecher zur mittelalterlichen Burg Eltz, welche zweifelsfrei zu einer der schönsten und besterhaltenen Anlagen Deutschlands zählt, lohnt auf jeden Fall. Inmitten der Natur gelegen zeugt Sie von märchenhafter Schönheit und bietet atemberaubende Ausblicke. Zurück am Moselradweg passieren Sie auch auf Ihrer letzten Etappe wiederum zahlreiche schmucke Weinorte, bevor Sie mit Koblenz das Ziel dieser herrlichen Radtour erreicht haben. Das Zentrum der Stadt liegt am Zusammenfluss von Mosel und Rhein und eignet sich hervorragend zu einem abschließenden Stadtbummel.

  • Tag 11

    In Koblenz gibt es einiges zu Entdecken. Individuelle Heim- oder Weiterreise. 

Zusatzinformationen