Myanmar

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
15

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Ganz familiär in der Mini-Gruppe zu den Höhepunkten des "goldenen Landes"

Zu den Pagoden von Bagan und Inn Thein vordringen, den Mönchen Opfergaben reichen, in versteckten Dörfern am Inlesee aus kleinen Booten klettern, zu Gast bei Alice zum familiären Kochkurs. 15 Tage lang kommen wir Myanmar ganz nah. Und nachts? Da schlüpft unsere kleine Gruppe in familiären Hotels unter. Bewusst abseits der Touristenströme, die das Land nun auch für sich entdecken.

  • Linienflug mit Singapore Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Yangon und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Air KBZ von Yangon nach Bagan und von Heho nach Yangon
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 125 €)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit landesüblichen Kleinbussen
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Klimaanlage in den genannten Hotels
  • Zimmer am Abreisetag bis ca. 18 Uhr
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 60 €)
  • Kutschfahrt in Bagan
  • Fahrradtour am 6. Tag
  • Privater Kochkurs am 8. Tag
  • Teezeremonie am 10. Tag
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 14 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Flug nach Fernost
    Mittags Flug mit Singapore Airlines nach Singapur (Flugdauer ca. 12 Std.). Alternativ am Abend Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.).
  • Yangon
    Singapore-Airlines-Gäste landen morgens in Singapur und fliegen nach ein- bis zweistündiger Umsteigezeit weiter nach Yangon (Flugdauer ca. 3 Std.), das sie am Vormittag erreichen. Bei Flug mit Emirates fliegen Sie nach einer Umsteigezeit von ca. zwei bis drei Stunden von Dubai weiter nach Yangon (Flugdauer ca. 5,5 Std.) und landen dort nachmittags. Ihr Marco Polo Scout begrüßt Sie mit einem "Mingalaba" und nimmt Sie mit zum Hotel und dann zum gemeinsamen Willkommensdinner: Curry à la Myanmar. Zwei Übernachtungen in Yangon.
  • Yangon
    Erste Impressionen in der ehemaligen Hauptstadt: Zu Fuß durch die Chinatown zur Sule-Pagode und mit der Vorortbahn zusammen mit Einheimischen durchs Alltagsleben ruckeln. Am Nachmittag lassen wir uns dann von der besonderen Atmosphäre der goldenen Shwedagon-Pagode verzaubern. Abends: Gegrilltes im Barbecue-Lokal. Sehr typisch, sehr individuell und nur in der Mini-Gruppe machbar.
  • Yangon - Bagan
    22, 23 ... Zählen zwecklos beim morgendlichen Anflug auf Bagan - Tausende Pagoden unter uns im größten Pagodenfeld der Welt. Einzigartig auch der Ananda-Tempel. Gestärkt nach dem vegetarischen Mittagessen, machen wir uns per Kutsche auf den Weg durch die Ruinenlandschaft. Dort lassen wir uns zum Sonnenuntergang vom Abendlicht auf den Pagoden verzaubern. Drei Übernachtungen in einem familiären Hotel.
  • Bagan
    Im Sog der Einheimischen strömen wir am Morgen zum quirligen Markt von Nyaung U und staunen danach über das Gold der Shwezigon-Pagode. Freier Nachmittag. Oder per Boot auf dem Ayeyarwady zu Geschichten aus Stein: den Reliefs des Kyaukgu-U-Min-Tempels (25 €).
  • Bagan
    Die Pagodenwelt vom Heißluftballon aus? Spektakulär am Morgen (ab 320 €; auf Wunsch vor Reiseantritt buchbar). Der Vormittag bleibt frei zum Entspannen oder individuellen Erkunden. Nachmittags radeln wir gemeinsam durch die inspirierende Landschaft, spüren die Kraft der Meditation im Gubyaukgyi-Tempel, im Manuha-Tempel, einfach überall, erleben die Kunst des Lackhandwerks. Unvergesslich wieder der Sonnenuntergang im Pagodenmeer.
  • Bagan - Mandalay
    Mit dem Bus geht's zügig nach Mandalay, der letzten Hauptstadt des birmanischen Königreichs. Vor den Toren der Stadt besuchen wir den pagodengekrönten Hügel von Sagaing, dann per Fähre und Kutsche weiter nach Ava. Wenn das Licht weicher wird, schreiten wir schließlich über die längste Teakholzbrücke der Welt. Und in Mandalay? Wir wohnen mitten in der Stadt in einem Hotel mit Gartenanlage und Pool. Zwei Übernachtungen.
  • Mandalay
    Beeindruckendes Ritual am Morgen - auch für uns: den Mönchen Reis auf ihrem täglichen Almosengang durch Mandalay spenden. Nach dem größten Buch der Welt - 729 Marmortafeln in der Kuthodaw-Pagode - kochen wir mit Alice alias Daw Khin Nyein ein Curry nach Mandalayer Art. Ist das lecker! Nach dem Besuch des Mahamuni-Buddhas noch ein Geheimtipp: Sunset und Abendgesang der Mönche am Yankin Hill.
  • Mandalay - Pindaya
    Kleine Gruppe, kleiner Bus. Anders käme man auch nicht auf kleiner Straße durchs Shan-Hochland, wo wir weit ab der Touristenströme durch das dörfliche Myanmar reisen. Unser Ziel: Pindaya. Ein beschauliches Pflaster. Mit versteckten Schätzen. Vielleicht entdecken wir schon ein paar beim Abendspaziergang über die Hügel.
  • Pindaya - Inlesee
    Was für ein Start in den Tag: das Schattenspiel der besonderen Art im Labyrinth der mehr als 8000 Buddhastatuen des Höhlenheiligtums von Pindaya. Noch kein Souvenir? Dann auf in die örtliche Schirmmanufaktur! Weiter zur privaten Teezeremonie: kleiner Teegarten, Familienanschluss und Teeblattsalat. Nachmittags sind wir am Inlesee. Drei Übernachtungen in einem ruhig gelegenen Hotel direkt am See.
  • Inlesee
    Seit Urzeiten leben die Inthas auf dem See. Das wollen wir sehen. Im Langboot erforschen wir Pfahlbauten, schwimmende Dörfer, Felder und Märkte. Sogar ein Schulboot gibt es. Am Westufer steigen wir aus. Der Scout voran, wir hinterher. Erst zu den jahrhundertealten überwucherten Pagoden von Inn Thein, dann zum Mittagessen bei einer Intha-Familie. Mit den Goldklumpenbuddhas in der Phaung-Daw-U-Pagode beenden wir diesen besonderen Tag.
  • Inlesee
    Wir reisen in die Vergangenheit. Tiefer und tiefer hinein ins alte Birma: Auf dem Boot geht es zum Südteil des Sees, dann flussabwärts bis nach Sagar. Beim Landgang im Dorf beäugt man uns neugierig. Ihr Marco Polo Scout gibt Tipps für den freien Abend: Eine Runde über den Nachtmarkt in Nyaung Shwe oder Dinner im angesagten Pub Asiatico.
  • Inlesee - Yangon
    Heute erwarten uns die Nonnen des Innya-Klosters und zeigen uns ihr Domizil. Gut, dass wir zuvor gemeinsam ein paar Gastgeschenke auf dem Markt besorgt haben. Nach dem Mittagessen Fahrt nach Heho und Flug zurück nach Yangon zum Abschiedsessen.
  • Rückflug von Yangon
    Ein freier Tag in Yangon - ideal für (fast) unbegrenztes Souvenirshopping. Oder ausruhen? Ihr Hotelzimmer steht Ihnen bis ca. 18 Uhr zur Verfügung. Mit Silkair fliegen Sie am späten Nachmittag in drei Stunden nach Singapur. Gegen Mitternacht Weiterflug mit Singapore Airlines nach Europa (Flugdauer ca. 13 Std., Umsteigezeit ca. 2,5 Std.).
  • Rückflug nach Europa
    Alternativ nachts Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.) und nach einer Umsteigezeit von ca. zwei Stunden weiter nach Europa (Flugdauer ca. 7 Std.). Landung der Gäste von Singapore Airlines am Morgen. Emirates-Fluggäste landen mittags.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit