Myanmar – Im Lieblingsland Buddhas

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
13

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Alle Höhepunkte Myanmars in 13 Tagen: Mandalay, die Pagoden von Bagan, die Einbeinruderer am Inlesee und schließlich das koloniale Yangon

Die Hände zum Gebet gefaltet, das Ohr am Smartphone. Myanmar heiligt die Traditionen und kommt Schritt für Schritt in der Moderne an. Wir entdecken gemeinsam: das Tempelfeld von Bagan per E-Roller, den Inlesee im Langboot. Mit dem Zug rollen wir in die ehemalige britische Sommerfrische Kalaw. Startklar für den Fortschritt sind die Millionenstädte Mandalay und Yangon. Uns erwarten spektakuläre Sonnenuntergänge und beeindruckende Pagoden. Wir mischen uns unter Mönche, nehmen am Alltag teil. Ein aufregendes Entdeckerland breitet die Arme für uns aus.

  • Linienflug mit Singapore Airlines (Economy, Tarifklasse N) von Frankfurt nach Yangon und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge (Economy) mit Mann Yadanarpon Airlines von Yangon nach Mandalay und von Heho nach Yangon
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 125 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit bequemen, landesüblichen Bussen
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Bahnfahrt von Kalaw nach Shwenyaung
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Einige Zimmer am Abreisetag bis zur Abfahrt zum Flughafen
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte (ca. 50 €)
  • Streetfood-Tour per Fahrradrikscha am 4. Tag
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 14 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • Flug nach Fernost
    Mittags Flug mit Singapore Airlines nach Singapur (Flugdauer ca. 12 Std.). Alternativ am Abend Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.).
  • Yangon
    Bei Flug mit Singapore Airlines morgens (Ortszeit) Landung in Singapur und nach ca. zwei Stunden Umsteigezeit dreistündiger Weiterflug nach Yangon, Landung am Vormittag. Transfer zum Hotel, wo Sie Ihr Marco Polo Scout erwartet. Der nimmt Sie gleich mit auf einen ersten Bummel durch die koloniale Altstadt von Yangon. Bei Flug mit Emirates nach zwei bis drei Stunden Umsteigezeit Weiterflug von Dubai nach Yangon (Flugdauer ca. 5,5 Std.). Ankunft nachmittags und Transfer zum Hotel. Erste kulinarische Eindrücke folgen beim gemeinsamen Welcome-Dinner mit Curry und knackigem Gemüse. Dazu vielleicht ein Mandalay Beer?
  • Yangon - Mandalay
    Am Vormittag Flug nach Mandalay und Fahrt zum wichtigsten Heiligtum der Stadt: der Mahamuni-Pagode. Der hochverehrte Buddha hier trägt schwer am Gewicht des Goldes der Gläubigen. Zur Rushhour geht es dann zur U-Bein-Brücke. Mönchskutten neben Schuluniformen, Passanten in ihren Longyis, den landestypischen Wickelröcken - und wir fädeln uns ein. Besonders stimmungsvoll: die Brücke im Gegenlicht bei Sonnenuntergang. Zwei Übernachtungen in Mandalay.
  • Mandalay
    Mit der Fahrradrikscha geht es durch die Straßen von Mandalay, vorbei an Verkaufsständen, Garküchen und dem quirligen Nan-Shae-Markt. Probieren Sie einige der leckeren Snacks beim asiatischen Mittagessen! Ziel ist die Kuthodaw-Pagode mit dem "größten" Buch der Welt. Dann schauen wir noch den Goldschlägern über die Schulter. Was für ein hammerharter Job! Nachmittags: Mandalay auf eigene Faust. Für Neugierige ist ein Extraprogramm ausgetüftelt (35 €): Bootstrip zur unvollendeten Pagode von Mingun.
  • Mandalay - Bagan
    Er ist die Lebensader des Landes, der "Elefantenfluss" Ayeyarwady. Mit dem Flussdampfer schwingen wir uns morgens in Mandalay auf seinen Rücken und begeben uns auf eine etwa zehnstündige Reise flussabwärts. Zeit für die komplette Entschleunigung und Gelegenheit, den Alltag zu beobachten: Heute wie vor 100 Jahren ist der Fluss die Hauptverkehrsader des Landes. Flöße aus Baumstämmen, auf denen drei Generationen leben, Lastkähne und Langschwanzboote ziehen vorbei. Fischer, Waschfrauen, Mönche in roten Roben und winkende Kinder an den Ufern. Am Nachmittag nähern wir uns der Silhouette von Bagan, immer greifbarer werden die schier unendlich vielen Pagoden. Drei Übernachtungen in Bagan.
  • Bagan
    Nach dem Frühstück ist vor dem Mittagessen: Wir holen uns Appetit auf dem Markt von Nyaung U! Kleine, runde Auberginen, feurige Chilis und Kräuterberge türmen sich auf den Ständen. Einiges davon findet sich in unserem vegetarischen Mittagessen wieder. Danach das eigentliche Highlight des Tages: ein Menü aus Pagoden. Erster Gang: die goldene Shwezigon-Pagode in Nyaung U. Zweiter Gang: der mächtige Ananda-Tempel in Alt-Bagan. Zum Dessert: das Pagodenmeer im stimmungsvollen Abendlicht!
  • Bagan
    Perspektivenwechsel für Frühaufsteher: Wer möchte, nutzt am Morgen die Gelegenheit zur Ballonfahrt über die erwachende Ebene (ab 320 €; auf Wunsch vor Reiseantritt buchbar). Der Vormittag bleibt frei für eigene Erkundungen. Nachmittags: Tour mit dem E-Roller! Ihr Scout führt Sie zu etwas entfernteren und weniger besuchten Tempeln. Ganz locker nehmen wir die Feldwege und schmalen Straßen auf dem Land, stoppen in kleinen Dörfern, bekommen das ursprüngliche Myanmar zu Gesicht.
  • Bagan - Kalaw
    Überlandfahrt per Bus Richtung Shan-Hochland. Bagans Pagodenmeer taucht hinter uns ab, ein anderes Highlight unvermittelt vor uns auf: der Mt. Popa, heiliger Berg, 1518 m hoch, Heimat der Nats. Nats? Die in Myanmar allgegenwärtigen und verehrten Geister. Die sind uns beim Aufstieg zum Kloster besonders wohlgesinnt, wenn die Kleidung weder grün noch rot noch schwarz ist ... Anschließend kurvt der Bus die Shan-Berge hinauf. Kalaw heißt das Ziel, einstige Hill Station der Briten. Ganz relaxt geht es hier zu – und ungemein gastfreundlich. Freuen Sie sich auf leckeres Myanmar Food im Restaurant der Sieben Schwestern!
  • Kalaw - Inlesee
    Heute stehen wir mit dem ersten Hahnenschrei auf, der Morgenmarkt ist es wert. Traditionell gekleidete Bauern aus den Bergen sind früh da, um ihre Produkte zu verkaufen. Anschließend: Vom kolonialen Bahnhof in Kalaw starten wir zur abenteuerlich-ruckelnden Zugfahrt gen Osten. Kann schon sein, dass neben uns ein Huhn sitzt. Hier fährt alles und jeder mit. In Shwenyaung wartet mittags wieder der Bus. Das Ziel: unser stimmungsvolles Hotel am Inlesee. Zwei Übernachtungen.
  • Inlesee
    Nächster Höhepunkt der Reise: ein Tag auf dem Inlesee. Schon das Verkehrsmittel Langschwanzboot ist ein echtes Erlebnis! Für genauere Erkundungen steigen wir aus: zuerst bei der Phaung-Daw-U-Pagode, in der auch wir ein Briefchen Blattgold auf den Goldklumpenbuddha drücken können. Mittags dann Essenseinladung bei einer Familie in ihrem Stelzenhaus auf dem See. Es gibt allerlei aus den schwimmenden Gärten. Letzter Landgang in Indein, einem kleinen Dorf am Westufer. Außergewöhnlich hier: die von der Natur überwucherten Stupas.
  • Inlesee - Yangon
    Vormittags kurze Fahrt nach Heho und Flug nach Yangon. In der ehemaligen Hauptstadt erwarten uns viele Kontraste: Frauen in Longyi-Röcken, Fahrradrikschas, die sich durch den Verkehr klingeln, Studenten, die mit Smartphones bestens vernetzt sind. Treffpunkt zum Sonnenuntergang: die Shwedagon-Pagode. Barfuß umrunden wir das goldglänzende Zentrum der Anlage. Den Wochentag Ihres Geburtstages sollten Sie hier parat haben – damit Sie Ihren persönlichen Schrein finden. Abschiedszeremonie: gemeinsames Dinner in einem traditionellen Restaurant.
  • Rückflug von Yangon
    Sie haben noch Badetage am Golf von Bengalen gebucht? Dann geht vormittags Ihr Flieger nach Ngapali. Ansonsten mit dem Marco Polo Scout noch auf einen Stadtbummel: In Chinatown wird gefeilscht, es dampfen die Woks, Räucherstäbchenschwaden wehen aus dem Kheng-Hock-Keong-Tempel. In Little India spüren wir dann die Nähe zum Subkontinent. Anschließend Freizeit bis zum Flughafentransfer. Im Hotel stehen Ihnen einige Zimmer zum Frischmachen zur Verfügung. Mit Silkair fliegen Sie am späten Nachmittag in drei Stunden nach Singapur. Gegen Mitternacht Weiterflug mit Singapore Airlines nach Europa (Flugdauer ca. 13 Std., Umsteigezeit ca. 3 Std.).
  • Ankunft in Europa
    Alternativ nachts Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.). Nach ca. zwei Stunden Aufenthalt in Dubai Weiterflug nach Europa (Flugdauer ca. 7 Std.). Landung der Gäste von Singapore Airlines am Morgen. Emirates-Fluggäste kommen mittags an.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Friedrichshafen
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit