Namibia zu Fuß

ab 4398,- €

Teilnehmer
7 - 15
Reisetage
19

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Auf dieser Aktivreise kombinieren wir die Höhepunkte Namibias mit den schönsten Wanderungen des Landes. So kommen wir Natur und Mensch besonders nahe. Wir laufen zu Fuß in das Sandmeer der Namibwüste und übernachten zwischen den Dünen. Wir erkunden das Damaraland – Heimat der Himbas und Wüstenelefanten. Das Erongo-Gebirge erwandern wir mit den einheimischen San. Im Etosha-NP erleben wir mit etwas Glück Elefanten beim Baden an der Wasserstelle – tolles Erlebnis! Begib dich mit uns auf die Spuren von Löwe und Gepard, geh auf Pirsch: vorbei an riesigen Zebraherden.

  • Flug mit Air Namibia in der Economyclass nach Windhoek und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Safaribus
  • Pirschfahrt im Etosha-NP im offenen Safarifahrzeug an Tag 4
  • 15 Lodge- bzw. Hotelübernachtungen in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung im Wüstencamp mit Feldbetten und Schlafrollen (komfortable Schlafsäcke mit integrierter Schlafmatte) ohne sanitäre Einrichtungen
  • 16 x Frühstück, 6 x Mittagessen/Lunchpaket, 12 x Abendessen
  • Koch- und Campingausrüstung im Wüstencamp
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger Fahrer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Namibia.
  • 2. Tag: Okahandja
    Nach Ankunft fahren wir vom Flughafen in die Hauptstadt und anschließend weiter gen Norden zu unserer ersten Lodge. Lodgeübernachtung bei Okahandja. 140 km. (A)
  • 3. - 4. Tag: Etosha-Nationalpark
    Gleich zu Beginn unserer Reise erwartet uns ein besonderes Highlight – wir fahren in den berühmten Etosha-Nationalpark. Nahezu die gesamte Palette an afrikanischem Großwild ist im Park vertreten. Unser Reiseleiter gibt uns eine Einführung ins Spurenlesen – so vieles wartet darauf, entdeckt zu werden! Wenn sich am 4. Tag frühmorgens die ersten Sonnenstrahlen in den Akazien brechen, werden wir von der "Stille" Afrikas geweckt. Um die Wildnis "hautnah" zu erleben, steigen wir auf offene Safari-Fahrzeuge um. Am Nachmittag unternehmen wir eine weitere Safari in unserem Safaribus. 2 Lodgeübernachtungen beim Etosha-Nationalpark. 350 km. (2 x F, 2 x A)
  • 5. - 7. Tag: Palmwag Konzessionsgebiet
    Heute erwartet uns ein landschaftlich ganz spezielles Erlebnis. Vorbei an typischen Damaradörfern und Eselskarren führt die Reise in den Nordwesten Namibias. Unser Ziel ist Palmwag, wo wir am Nachmittag eine Wanderung auf den "Sundowner-Berg" unternehmen. GZ ca. 2 Stunden. Auf unserer Wanderung am 6. Tag ins Damaraland genießen wir die Abgeschiedenheit dieser Region. GZ ca. 5 Stunden. Das ursprüngliche Damaraland ist bezüglich seiner Geologie einzigartig und besonders abwechslungsreich. Schroffe Berge, karge Wüstenlandschaften und tiefe Flusstäler prägen das Bild. Auf einer ganztägigen Wanderung an Tag 7 können wir mit etwas Glück die seltenen Wüstenelefanten entdecken, die sich dem Leben in dieser fast wasserlosen Gegend angepasst haben. GZ ca. 5 Stunden. 3 Lodgeübernachtungen in Palmwag. 260 km. (3 x F, 2 x M, 3 x A)
  • 8. Tag: Twyfelfontein
    Auf einem Spaziergang (ca. 45 Min.) besuchen wir die berühmten Felsgravuren von Twyfelfontein. Die einheimischen Führer erzählen uns von der frühen Besiedelung dieser Gegend. Umliegende Sehenswürdigkeiten sind der "Verbrannte Berg", das "Tal der Orgelpfeifen" und der "Versteinerte Wald". Lodgeübernachtung beim Brandberg. 230 km. (F, A)
  • 9. Tag: Brandberg
    Früh am Morgen schnüren wir die Wanderstiefel und gehen direkt von der Lodge los, um den Sonnenaufgang über dem Brandberg zu erleben. Auf unserer Wanderung besichtigen wir auch die berühmte Felszeichnung "White Lady". Wir suchen uns einen schattigen Platz für ein Picknick, bevor wir weiterfahren in den kleinen Ort Omaruru, in dem sich viele Künstler mit ihren Werkstätten niedergelassen haben. GZ ca. 3 und 1 Stunde. 2 Lodgeübernachtungen in Omaruru. 160 km. (F)
  • 10. Tag: Erongo-Gebirge
    Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir zur Farm Omandumba in der einmaligen Berg- und Savannenlandschaft der Erongo-Berge und unternehmen eine Wanderung. Teilweise werden wir begleitet von den hier ansässigen San (Buschleute), die uns zeigen, wie sie das harte Leben als Sammler in der Kalahari seit über 25.000 Jahren meistern. GZ 5-6 Stunden. 100 km. (F, M)
  • 11. Tag: Swakopmund
    Wir fahren vorbei an dem „Matterhorn Namibias“ in Richtung Atlantikküste nach Swakopmund. Den Nachmittag haben wir frei für individuelle Erkundungen und fakultative Aktivitäten, wie z. B. einen Ausflug in die Namibwüste. Hotelübernachtung in Swakopmund. 290 km. (F)
  • 12. Tag: Kuiseb Canyon und Namib
    Unsere Reise führt durch den Kuiseb Canyon in die Namib-Wüste. Hier beginnt unser Abenteuer in einem der abgelegensten Gebiete Namibias. Zu Fuß machen wir uns auf den Weg durch ein farbenprächtiges Panorama aus Sand und Grasebenen und erleben die Weite Namibias. Fernab jeglicher Zivilisation erwartet uns mitten in den Dünen ein einfaches Camp. Am Lagerfeuer lauschen wir den Geräuschen der Nacht. GZ ca. 3 Stunden. Campübernachtung in Schlafrollen. 280 km. (F, A)
  • 13. Tag: Namibwüste
    Wenn die Sonne über den Dünen erwacht, machen wir uns auf den Weg und erkunden das einzigartige Ökosystem dieser atemberaubenden Landschaft. Bei der Lodge werden wir mit einem üppigen Farmfrühstück erwartet. Nachmittags entspannen wir am Pool. GZ 2-3 Stunden. Lodgeübernachtung bei Solitaire. 70 km. (F, A)
  • 14. - 15. Tag: Sossusvlei und Naukluft-Berge
    Das Sossusvlei ist eine von mächtigen Sanddünen umschlossene Lehmsenke. Die Dünen erreichen teilweise Höhen von 300 Metern und gehören damit zu den höchsten der Welt. Wir starten noch in der Dunkelheit, um das erste Licht des Tages auf den Dünen zu erleben und diese zu erwandern. GZ ca. 4 Stunden. Auf dem Rückweg besuchen wir den Sesriem Canyon. Weiterfahrt zur Lodge. Früh am Morgen des 15. Tages starten wir zu unserer Wanderung in den Ausläufern der Tsaris-Berge. GZ ca. 5 Stunden. 3 Lodgeübernachtungen in den Naukluft-Bergen. 300 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)
  • 16. Tag: Namib-Naukluft-Berge-NP
    Unsere heutige Wanderung führt durch einen Teil der Naukluft-Berge, benannt nach einer quellenreichen, engen Schlucht im zentralen Teil des Gebirges. Das Plateau ragt fast 1.000 m aus der Ebene. 1979 wurde der Namib-Naukluft-Nationalpark proklamiert. GZ ca. 6 Stunden. 130 km. (F, M, A)
  • 17. Tag: Windhoek
    Fahrt zurück nach Windhoek. Auf einem Bummel durch die Innenstadt können wir noch einige Souvenirs erstehen. Hotelübernachtung in Windhoek. 290 km. (F)
  • 18. Tag: Heimreise
    Der Vormittag steht zur freien Verfügung, dann wird es Zeit für die Fahrt zum Flughafen. Rückflug. 45 km. (F)
  • 19. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei der Wanderung an Tag 16 erforderlich. Eine alternative Wanderung ist vor Ort möglich.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • Flüge
    • Frankfurt
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit