Natur & Kultur in Costa Rica & Nicaragua

ab 3198,- €

Teilnehmer
6 - 16
Reisetage
16

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Wandern, paddeln und radeln. Faultiere, Affen, Krokodile, Schildkröten und Tukane. Mächtige Vulkane und bizarre Lavaformationen. Türkisfarbene Flüsse, große (Krater-)Seen und spektakuläre Insellandschaften. Spannende Märkte und heiße Thermalquellen. Koloniale Städte, weiße Dörfer und winzige Ein-Haus-Inseln. Dichter Regenwald und palmengesäumte Karibikstrände. Zwei Wochen, zwei Länder, Vielfalt pur. Wer nicht nur Natur und Tiere, sondern auch ein bisschen Kultur sucht, ist in Costa Rica & Nicaragua goldrichtig. Komm mit!

  • Flug mit Air France, Iberia, KLM Royal Dutch Airlines oder Lufthansa in der Economyclass nach San José und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus und in Booten
  • 14 Übernachtungen in Mittelklassehotels/-lodges (davon 2 x einfach) in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x kontinentales Frühstück, 3 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 5 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und in Nicaragua zusätzlich deutschsprachiger lokaler Führer (Tage 4-8)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 1. Tag: Auf nach Costa Rica!
    Abflug nach Costa Rica, Ankunft, Transfer und Hotelübernachtung in San José. 25 km.
  • 2. - 3. Tag: Vulkan Tenorio
    Gen Norden fahren wir zum Vulkan Tenorio-Nationalpark – bekannt für seine heißen Thermalquellen und sprudelnden Schlammbecken. Am Nachmittag haben wir Zeit, die Gegend zu erkunden oder einfach die einmalige Kulisse zu genießen. Am 3. Tag wandern wir durch immergrünen, dichten Regenwald zum Río Celeste, dem "himmelblauen Fluss". Unterwegs sehen wir mit hoher Wahrscheinlichkeit Affen durch die Baumwipfel springen – oder hören sie zumindest. Und hast du schon mal einen Erdbeerfrosch aus nächster Nähe gesehen? Hier haben wir gute Chancen ihn zu treffen. Wir kommen an unterirdisch gespeisten Thermalquellen vorbei und bestaunen am "Färberplatz" was passiert wenn zwei Flüsse mit unterschiedlichen chemischen Eigenschaften zusammenfließen. GZ 3-4 Stunden. 2 Lodgeübernachtungen beim Vulkan Tenorio-Nationalpark. 200 km. (2 x F, 1 x M, 1 x A)
  • 4. Tag: Nach Nicaragua
    Früh am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Nicaragua. Nach den Grenzformalitäten fahren wir entlang des Nicaragua-Sees bis ins "weiße Dorf" Catarina, wo wir die Aussicht auf die Laguna de Apoyo genießen. Heute erinnern nur noch die steilen Kraterwände, die die größte und tiefste Lagune des Landes umgeben, an den früheren Vulkan. Danach fahren wir zum Vulkan Masaya-Nationalpark, wo wir vom meist rauchenden Santiago-Krater durch die von Lava geprägte Landschaft wandern. GZ ca. 1,5 Stunden. Den Tag lassen wir gemütlich im kolonialen Städtchen Granada ausklingen. 2 Hotelübernachtungen in Granada. 230 km. (F)
  • 5. Tag: Granada & Las Isletas
    Das historische Stadtzentrum Granadas lädt uns zu einer Entdeckungstour zu Fuß ein. Nach dem Besuch des trubeligen Marktes, nehmen wir die Treppen hinauf in den Turm der Merced-Kirche und werden mit einem herrlichen Ausblick über die koloniale Stadt belohnt. Am Nachmittag ruft uns die Natur: Per Pferdekutsche fahren wir zum Nicaragua-See, dem mit 8.157 km² zweitgrößten See Lateinamerikas. Dort erleben wir die Natur zwischen über 300 Inselchen vulkanischen Ursprungs per Kajak hautnah (ca. 2 Std.). Teilweise sind die Inseln gerade so groß, dass ein einziges Haus darauf passt. (F)
  • 6. - 7. Tag: Solentiname-Inseln
    Mit dem Boot fahren wir von San Miguelito aus nach Mancarrón, der Hauptinsel der Solentiname-Inseln. Hier hat sich eine eigene künstlerische Sichtweise, eine Art naiver Malerei, entwickelt. Auf der Insel angekommen, wandern wir zum einstigen Indigena-Friedhof und bestaunen die Überreste der teilweise über 1.000 Jahre alten Steinzeichnungen. GZ ca. 1 Stunde. Am 7. Tag wartet das Naturschutzgebiet Los Guatuzos auf uns. Mit dem Boot machen wir uns auf den Weg und werden Zeugen des hiesigen Artenreichtums inmitten des tropischen Galeriewaldes. Affen, Krokodile, Kaimane, Leguane, Schildkröten und zahlreiche Vogelarten gibt es u. a. hier ... einige davon werden auch wir – mit etwas Glück – zu Gesicht bekommen. Bei einer Wanderung vertiefen wir das Dschungel-Erlebnis. GZ 1-2 Stunden. Nachmittags lernen wir eine Malerfamilie auf der Insel La Venada kennen, die sich seit drei Generationen der naiven Kunst verschrieben hat. 2 Hotelübernachtungen auf der Insel Mancarrón. 280 km. (2 x F, 2 x M, 2 x A)
  • 8. Tag: Vulkan Arenal
    Morgens fahren wir mit dem Boot über den Nicaragua-See nach San Carlos. Hier wartet der Bus auf uns und bringt uns zurück nach Costa Rica zum Fuße des berühmten Vulkan Arenal. Dort gehen wir auf einer erkalteten Lavazunge wandern und behalten seinen perfekt geformten Kegel stets im Blick. GZ ca. 2 Stunden. Am Abend können wir ein entspannendes Bad in den nahen Thermalquellen nehmen (fakultativ). Hotelübernachtung beim Vulkan Arenal. 140 km. (F)
  • 9. - 10. Tag: Schokolade & Regenwald
    Wir fahren nach Puerto Viejo de Sarapiqui. Vom Eingang des privaten Tirimbina-Reservats aus wandern wir zu einer ehemaligen Kakaobaum-Plantage. Dort lernen wir mehr über den Kakao, seine Geschichte und vor allem seine Verarbeitung. Eine kleine Kostprobe darf dabei natürlich nicht fehlen. Im Anschluss wandern wir durch das Reservat und sehen mit etwas Glück Tukane durch die Baumwipfel ziehen. GZ 1-2 Stunden. Am 10. Tag schwingen wir uns auf unsere Mountainbikes und fahren auf weitgehend flachem Terrain gemütlich über Waldwege und durch tropische Pfeffer- und Ananasplantagen (ca. 2 Stunden). Am Nachmittag haben wir die freie Wahl: wandern, mountainbiken, riverraften, reiten oder einfach entspannen (tlw. fakultativ)? 2 Lodgeübernachtungen bei Sarapiqui. 120 km. (2 x F, 2 x A)
  • 11. - 13. Tag: Karibikflair
    Das kleine Örtchen Puerto Viejo de Limón bietet alles, was ein entspannter Urlaub am Karibischen Meer braucht. Dort angekommen, haben wir am Nachmittag Zeit den Strand zu genießen oder die Gegend zu erkunden. Am 12. Tag wandern wir im von Regenwald und Mangroven geprägten Cahuita-Nationalpark. GZ ca. 3 Stunden. Unterwegs können wir ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. Die Affen hier sehen wir sicherlich nicht zum ersten Mal, aber mit etwas Glück kreuzt ein Faultier oder eine gelbe Greifschwanz-Lanzenotter unseren Weg. Nach unserer Rückkehr sowie am 13. Tag haben wir Zeit, die Gegend um Puerto Viejo zu erkunden oder am Strand zu entspannen und die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren zu lassen. 3 Hotelübernachtungen bei Puerto Viejo de Limón. 210 km. (3 x F)
  • 14. Tag: Zurück in die Hauptstadt
    Morgens haben wir die letzte Gelegenheit, ein Bad im Karibischen Meer zu nehmen, bevor es zurück nach San José geht. In der Hauptstadt angekommen, bleibt noch etwas Zeit für den Besuch des sehenswerten Goldmuseums oder des bunten Marktes mit seinen zahlreichen Ständen mit leckeren, süßen Früchten. Die wirst du Zuhause definitiv vermissen! Oder setz dich in den Morazon-Park und lass das Treiben auf dich wirken. Hotelübernachtung in San José. 215 km. (F)
  • 15. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer und Rückflug. 25 km. (F)
  • 16. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Keine Programmüberschneidungen mit Reise 4307.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • Flüge
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • München
    • Düsseldorf
    • Berlin Tegel
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit