Nepal

ab 2299,- €

Teilnehmer
6 - 12
Reisetage
14

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Kulturerbe, Nationalparks und Himalayariesen in kleiner Gruppe hautnah erleben

Nepal: hoch und heilig, Tempel und Dschungel, Bergdörfer und Seen. Diese Rundreise bietet die perfekte Mischung aus Highlights und Freizeit. Unterwegs in kleiner Gruppe und mit einem einheimischen Scout, sind wir dabei immer mittendrin und nicht nur stille Beobachter.

  • Linienflug mit Turkish Airlines (Economy, Tarifklasse G ) von Frankfurt nach Kathmandu und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 125 €)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen, klimatisierten Kleinbussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels und Pensionen
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, L=Lunchpaket)
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Schlauchbootfahrt auf dem Trisuli
  • Jeepsafari und Bootstour im Chitwan-Nationalpark
  • Bootsfahrt in Pokhara
  • Klimaneutrale Bus-/Bahn-/Bootsfahrten
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • Flug nach Nepal
    Nachmittags Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul. Nach einer Umsteigezeit von ca. drei Stunden Weiterflug nach Kathmandu (Flugdauer insgesamt ca. 10,5 Std.). Oder alternativ nachmittags mit Qatar Airways nach Doha und von dort weiter nach Kathmandu (Flugdauer insgesamt ca. 10,5 Std.).
  • Kathmandu
    Morgens Landung in Kathmandu. Der Marco Polo Scout begrüßt uns am Flughafen und begleitet uns zu unserem Boutique-Hotel im quirligen Stadtteil Thamel. Wer Lust hat, akklimatisiert sich bei einem ersten Streifzug durch die Gassen. Der Markt ist nicht weit: Ob Outdoorausrüstung oder Holzschnitzereien – hier gibt es viel zu entdecken. Abends führt uns der Scout in ein nepalesisches Restaurant, wo wir – dank kleiner Gruppe – mitten unter Einheimischen speisen. Drei Übernachtungen in Kathmandu.
  • Kathmandu
    Gemeinsam hinein in die Hauptstadt Nepals. Am Vormittag geht's zum Durbar Square mit seinen Nebenhöfen und Tempeln. Zwischen Verkaufsständen hindurch und am Königspalast vorbei führt uns der Scout zu einer lebenden Göttin – der Mädchengöttin Kumari. Ob sie sich heute sehen lässt? Nach einem Blick in den Taleju-Tempel umweht uns auf der Freakstreet das Flair der Hippiezeit. Zwischendurch ein Momo? Die köstlichen Teigtaschen sind das liebste Streetfood der Nepalesen. Am Nachmittag führen Sie Regie. Tipp vom Scout: Nepalesisches Gorkha-Bier probieren!
  • Kathmandu
    Raus aus den Federn, rein ins Getümmel. Statt im Bus geht es in knatternden Tuk-Tuks zur Tempelstätte Pashupatinath – die Mini-Gruppe macht's möglich. Am Nachmittag dann ein scharfes Erlebnis! Nein, kein Curry! In einer Schmiede erleben wir, wie Kukhuris hergestellt werden. Die gekrümmten Macheten sind eine Art Allzweckwaffe im nepalesischen Alltag zwischen Feld und Werkstatt. Wer will, kann selbst hämmern und schleifen und stolz ein eigenes Exemplar in Händen halten.
  • Kathmandu - Chitwan-Nationalpark
    Hinaus aus der Millionen-Metropole, hinein in die grandiose Natur Nepals. Gemeinsam meistern wir die Stromschnellen bei unserer Schlauchbootfahrt auf dem Trisuli River. Ziel: unsere Dschungel-Lodge, direkt am Chitwan-Nationalpark. Wer will, gönnt sich ein kühles Bier und lauscht dem Zirpen und Quaken der Urwaldmusikanten. Zwei Übernachtungen.
  • Chitwan-Nationalpark
    Heute schreiben wir unser eigenes Dschungelbuch. Auf den Spuren des Panzernashorns und des Bengalischen Tigers pirschen wir durch die subtropische Vegetation. Marmorkatzen, Lippenbären, Schreiadler – sie alle sind hier zu Hause. Dank der kleinen Gruppe steigen unsere Chancen auf Sichtkontakt. In einer Aufzuchtstation erfahren wir alles über die Gavial-Krokodile, um dann im Einbaum auf dem Rapti River ihrem Lebensraum näher zu kommen.
  • Chitwan-Nationalpark - Pokhara
    Petrus oder Shiva – ein Gebet zu den (Wetter-)Göttern kann auf der Fahrt nach Pokhara nicht schaden. Vielleicht gönnen sie uns einen Blick auf die schneebedeckten Gipfel des Himalayas. Ob diesig oder klar: Unsere Bootstour auf dem Phewasee liefert Postkartenmotive der beeindruckenden Vorberge. Anschließend können Sie die Gassen der ehemaligen Hippiemetropole Pokhara auf eigene Faust durchstreifen, bevor ein magischer Sonnenuntergang den Tag beschließt. Drei Übernachtungen.
  • Naudanda
    Am Vormittag geht es auf knapp 1500 m. Vom Örtchen Naudanda aus wandern wir durch die Bergregion mit ihren kleinen Dörfern und fotogenen Terrassenfeldern. Der Nachmittag gehört Ihnen. Wie wäre es mit einer Mountainbike-Tour?
  • Pokhara
    Freier Tag zum Relaxen, Shoppen oder Wandern in Pokhara. Wer will, fährt mit dem Scout zum idyllischen Begnassee inklusive Picknick am Ufer und filmreifer Blicke auf das Annapurnamassiv (45 €).
  • Pokhara - Bandipur
    Die Zeit scheint in Bandipur stehen geblieben zu sein. Weizendreschen und Ziegenmelken gehören beim Volk der Newari zur Tagesordnung. Dabei war der Ort in den Mahabharata-Bergen mit seinem Ochsenkarrenweg über den Gebirgssattel früher eine Handelsmetropole. Statt Händlern streifen heute Besucher wie wir durch den Ort, um den Trubel am öffentlichen Waschplatz zu erleben. Aber keine Sorge: Wir gucken nur, unser Hotel hat fließend Wasser.
  • Bandipur - Bhaktapur
    Tschüss, Landleben - zurück ins Kathmandutal und weiter nach Bhaktapur. Paläste und Pagoden bestimmen das Stadtbild der kleinsten der drei Königsstädte. Spuren des schweren Erdbebens von 2015 sind hier nur noch vereinzelt sichtbar. Die 80000-Einwohner-Stadt wurde auch mit deutscher Hilfe wiederaufgebaut. Ein Streifzug durch die Gassen lohnt: Die traditionelle Töpferkunst ist allgegenwärtig, Krüge liegen oft hundertfach und säuberlich aufgereiht in der Sonne. Drei Übernachtungen.
  • Bhaktapur
    Vormittags folgen wir dem Scout ins Hinduheiligtum von Changunarayan. Wer von den Holzschnitzereien besonders begeistert ist, kann am Nachmittag einen Kurs belegen und sich in dieser alten Handwerkskunst üben (30 €). Oder Sie springen in ein Tuk-Tuk nach Patan, der dritten Königsstadt im Kathmandutal. Beim gemeinsamen Dinner verabschieden wir uns am Abend von Nepal.
  • Bhaktapur oder Heimflug
    Ausschlafen oder einen letzten Sonnenaufgang in Nepal genießen – Sie haben die Wahl. Wer noch ein Mitbringsel sucht, stöbert vielleicht in den Läden nach einer Klangschale oder einem Paschminatuch. Mittags noch einmal Dal Bhat, das traditionelle Linsengericht der Nepalesen? Wenn Sie den Qatar-Airways-Flug gebucht haben, geht nachmittags Ihr Transfer zum Flughafen. Rückflug am Abend nach Doha (Flugdauer ca. 5,5 Std.).
  • Zurück in Europa
    Morgens Transfer zum Flughafen und Flug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Europa (Flugdauer insgesamt ca. 11,5 Std.). Ankunft am Abend. Oder alternativ nachts Umsteigen in Doha und Weiterflug (Flugdauer ca. 7 Std.). Ankunft morgens.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Hamburg
    • Hannover
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

09.10.2020 - 22.10.2020
ab 2299,- €
16.10.2020 - 29.10.2020
ab 2299,- €
06.11.2020 - 19.11.2020
ab 2299,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit