Nepal: Annapurna – Legenden eines Bergreiches

ab 2268,- €

Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
15

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Kathmandu ist ein Fest für alle Sinne: farbenprächtiger Trubel, eingebettet in jahrtausendealte Kultur. Die Königsstädte Patan und Bhaktapur mit der höchsten Pagode Nepals, das Hindu-Heiligtum Pashupatinath und magische, leuchtend weiße Stupas warten darauf, erkundet zu werden. Wir tauchen ein in die exotische Welt von Hinduismus und Buddhismus und in das faszinierende Bergreich des Annapurna-Massivs. Auf alten Karawanenwegen durchwandern wir malerische Reisterrassen und märchenhafte, subtropische Bergwälder – immer vor der majestätischen Kulisse ehrwürdiger Sieben- und Achttausender.

  • Flug mit Turkish Airlines in der Economyclass nach Kathmandu und zurück, Inlandsflug mit Yeti Airlines oder gleichwertiger Alternative von Pokhara nach Kathmandu
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 7 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 3 Übernachtungen in Lodges jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 3 Übernachtungen in einfachen Lodges in Doppelzimmern mit einfachen sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (eigener Schlafsack notwendig*)
  • 13 x Frühstück, 8 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger nepalesischer Trekkingführer
  • Gepäcktransport: mit Trägern an Tagen 6-12
Wir verbringen 7 Nächte in Mittelklassehotels. Während des Trekkings übernachten wir 3 x in Lodges mit eigenen und 3 x in einfachen Lodges mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Nepal.
  • 2. Tag: Nepals Hauptstadt
    Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel. 3 Hotelübernachtungen in Kathmandu.
  • 3. Tag: Kathmandu
    Heute erkunden wir die berühmten Paläste und Tempel der Altstadt, tauchen ein in das quirlige Alltagsleben am Durbar Square und in Thamel, besichtigen das Hindu-Heiligtum Pashupatinath, wichtigster Leichenverbrennungsplatz Nepals. Wir genießen den Blick vom buddhistischen Stupa Swayambunath und lassen uns treiben vom spirituellen Zauber des großen Stupa von Bodhnath, eine bedeutende Pilgerstätte der Tibeter. (F)
  • 4. Tag: Patan und Bhaktapur
    Die Königsstädte Patan und Bhaktapur bezaubern mit erstklassigem traditionellen Kunsthandwerk, mit glanzvollen Tempeln und prächtigen Palästen, die wir bei reizvollen Stadtspaziergängen erkunden. (F)
  • 5. Tag: Pokhara
    Wir verlassen Kathmandu und fahren nach Pokhara, in 900 m Höhe am Phewa-See unterhalb des Annapurna-Massivs gelegen. Hotelübernachtung in Pokhara. 300 km. (F, A)
  • 6. - 12. Tag: Annapurna-Trekking
    Wir verlassen Pokhara. Sieben Tage durchwandern wir in stetigem Auf und Ab die wunderschöne Landschaft mit atemberaubenden Ausblicken auf die umliegenden Berge des Himalaja. Wir durchstreifen malerische Dörfer und bekommen Einblicke in das Leben der Bergbewohner der Annapurna-Region. Unser Gepäck wird von erfahrenen Trägern transportiert. Unser zusätzlicher nepalesischer Bergführer und seine Assistenten sorgen für eine reibungslose Organisation. Am ersten Tag wird der Aufstieg von Phedi nach Tolka mit dem immer neuen Panorama der Annapurna-Bergriesen belohnt. Nach einer Nacht in einer einfachen, familiären Lodge führt unser Weg an steilen Hängen entlang durch Reis- und Hirsefelder nach Ghandruk. Hier übernachten wir in einer Lodge, deren Zimmer über Du/WC verfügen. Weiter geht es über den Pass Kimrong La und durch das Flusstal des Kimrong Khola hinauf Richtung Annapurna-Heiligtum bis nach Chomrong, dem letzten Dorf vor der Südwand des Annapurna. Auch hier erwarten uns Zimmer mit Du/WC. Bei einem heißen Tee lassen wir im Morgenlicht den Blick über die vor uns aufragende, 4.000 m hohe Wand des Annapurna Süd und die faszinierende Form des heiligen Berges Machapuchare (Fischschwanz) schweifen. Die nächsten beiden Tage (1. Nacht in Tadapani in Zimmern ohne Du/WC) geht es vorbei an einfachen Gehöften und durch dichten Bergnebelwald hinauf zum höchsten Punkt des Trekkings, dem Gurung Hill. Dann geht es wieder hinunter zum Pass von Ghorepani (Übernachtung in Zimmern mit Du/WC). Von diesem Punkt aus scheinen die Sieben- und Achttausender der Annapurna- und Dhaulagirigruppe greifbar nah vor uns zu liegen. Am nächsten Morgen besteigen wir frühmorgens den Poon Hill, der bei Sonnenaufgang einen spektakulären Ausblick auf Dhaulagiri I, Tukche Peak, Nilgiri, Annapurna I, Annapurna Süd und den Hiunchuli bietet. In zwei Tagen geht es stetig absteigend zurück nach Pokhara. Zunächst durch Rhododendron-Wälder, dann im Tal des Bhurungdi Khola zwischen Reisfeldern abwärts bis nach Thikedunga (Übernachtung in Zimmern ohne Du/WC) und Birethanti. Von dort aus Transfer nach Pokhara am 12. Tag. 6 Lodgeübernachtungen und 1 Hotelübernachtung in Pokhara. (7 x F, 7 x A)
  • 13. Tag: Kathmandu
    Wir fliegen zurück nach Kathmandu, wo Zeit zur freien Verfügung bleibt. 2 Hotelübernachtungen in Kathmandu. (F)
  • 14. Tag: Freizeit in der Hauptstadt
    Unsere Möglichkeit für letzte Einkäufe oder Besichtigungen. Unsere Reiseleitung gibt uns gerne Tipps für den Tag. (F)
  • 15. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten. *Schlafsackmiete vor Ort für EUR 70 möglich. Bitte bei Buchung direkt mit angeben!
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 6 Stunden. Höhenunterschiede bis zu 1.000 Meter. Einige Wanderungen können auch der 2- oder der 3-Stiefel-Kategorie entsprechen. Eine gute Kondition und längere Wandererfahrung sind erforderlich.
  • So wohnen wir
    Wir verbringen 7 Nächte in Mittelklassehotels. Während des Trekkings übernachten wir 3 x in Lodges mit eigenen und 3 x in einfachen Lodges mit gemeinschaftlichen sanitären Einrichtungen.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit