Nepal: Annapurna-Umrundung

ab 2295,- €

Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
18

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Tiefe Schluchten und Eisriesen, Hochwüste und blühende Rhododendronwälder, Buddhismus und Hinduismus – wer um die Annapurna trekkt, erlebt den Himalaja in seiner einzigartigen Vielfalt: Vom Hügelland wechseln wir ins Hochgebirge, der Pfad steigt auf über 5.000 m, schneebedeckte Gipfel stehen nun Spalier. Und Muktinath – nur drei Stunden später – entführt uns in die Mystik Asiens, an einen Ort, wo Shiva auf Buddha trifft. Dann abwärts – saftiggrüne Reisfelder, die Sonne steigt über den Poon Hill, zum Abschied noch einmal Annapurna und Dhaulagiri. Erlebe die Welt der Bergriesen hautnah!

  • Flug mit Turkish Airlines in der Economyclass nach Kathmandu und zurück
  • Flughafentransfer im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Kleinbus und in geländegängigen Fahrzeugen
  • 3 Hotelübernachtungen in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 13 Übernachtungen in einfachen Lodges in Doppelzimmern mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (eigener Schlafsack notwendig*)
  • 16 x Frühstück, 13 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Flaschensauerstoff (für den Notfall)
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich englischsprachiger nepalesischer Trekkingführer
  • Gepäcktransport: mit Trägern an Tagen 4-16
Wir verbringen drei Nächte in Mittelklassehotels. Während des Trekkings übernachten wir 13 Mal in einfachen Lodges im Doppelzimmer mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Nepal.
  • 2. Tag: Kathmandu
    Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel. Je nach Ankunftszeit erkunden wir Kathmandus Altstadt bei einem Rundgang. Hotelübernachtung in Kathmandu.
  • 3. Tag: Shenge
    Wir verlassen Kathmandu und fahren nach Besisahr. Ab dort legen wir mit dem Jeep die letzten Kilometer zum Ausgangspunkt des Trekkings in Shenge zurück. Lodgeübernachtung bei Shenge. 190 km. (F, A)
  • 4. Tag: Tal
    Zum Einlaufen geht es zunächst moderat hinauf durch tropisch geprägte Vegetation und Rhododendren. Steil bergauf am Nachmittag zum Hochplateau von Tal, malerisch im Marsyandi-Tal gelegen, unserem heutigen Etappenziel. Lodgeübernachtung bei Tal. (F, A)
  • 5. Tag: Chame
    Gen Westen nach Chame – der 8.000er Manaslu hinter uns, Annapurna II taucht im Süden auf. Lodgeübernachtung bei Chame. (F, A)
  • 6. Tag: Pisang
    Auf dem Weg nach Pisang bewundern wir die Gipfel der Annapurna-Gruppe und werfen einen ersten Blick ins Manang-Tal. In Pisang angekommen, genießen wir den Anblick des Pisang Peak. Lodgeübernachtung bei Pisang. (F, A)
  • 7. - 8. Tag: Manang
    Wir besichtigen das 500 Jahre alte Kloster von Braga. Über Humde trekken wir weiter nach Manang. Unterwegs sehen wir die Gipfel von Annapurna II - IV, Chulu und Tilicho Peak. Anschließend ein Akklimatisierungstag. 2 Lodgeübernachtungen bei Manang. (2 x F, 2 x A)
  • 9. Tag: Lader
    Der Blick auf die Gletscher des 7.000ers Gangapurna begleitet uns auf dem Weg in das Dorf Lader. Lodgeübernachtung bei Lader. (F, A)
  • 10. Tag: Thorong La High Camp
    Nahezu eben geht es weiter bis nach Thorong Phedi, dann noch einmal bergauf und wir haben das Thorong La High Camp erreicht. Lodgeübernachtung beim Thorong La High Camp. (F, A)
  • 11. Tag: Thorong La
    Wir folgen den Serpentinen, bis wir die Steinpyramide und die Gebetsfahnen erreichen, die den Thorong-Pass markieren. Der anstrengende Anstieg wird mit grandiosen Blicken über die Himalaja-Szenerie belohnt. Steil bergab geht es dann nach Muktinath. Lodgeübernachtung bei Muktinath. (F, A)
  • 12. Tag: Jomsom
    Vor dem Abstieg nach Jomsom besichtigen wir das Heiligtum mit dem ewigen Feuer in Muktinath. Karg, fast wüstenhaft präsentiert sich die Landschaft hier. Lodgeübernachtung bei Jomsom. (F, A)
  • 13. Tag: Kali-Gandaki-Schlucht
    Per Jeep fahren wir in den kleinen Ort Tatopani in der Kali-Gandaki-Schlucht. Lodgeübernachtung bei Tatopani. (F, A)
  • 14. Tag: Ghorepani
    Durch terrassierte Reisfelder und Rhododendronwälder trekken wir steil bergauf nach Ghorepani. Lodgeübernachtung bei Ghorepani. (F, A)
  • 15. Tag: Tirkedhunga
    Wir genießen den Sonnenaufgang auf dem Poon Hill und blicken über Dhaulagiri, Annapurna und Machapuchare. Dann steigen wir hinab nach Tirkendhunga. Lodgeübernachtung bei Tirkendhunga. (F, A)
  • 16. Tag: Pohkara
    Die letzte Trekkingetappe führt uns nach Birethanti. Von dort aus geht es mit dem Bus nach Pokhara. Hotelübernachtung in Pokhara. (F)
  • 17. Tag: Kathmandu
    Wir fahren nach Kathmandu. Hotelübernachtung in Kathmandu. 200 km. (F)
  • 18. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind nicht im Reisepreis enthalten. *Schlafsackmiete vor Ort für EUR 70 möglich. Bitte bei Buchung direkt mit angeben!
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 7 bis 8 Stunden oder mehr. Höhenunterschiede bis über 1.000 Meter, oft im steilen und schwierigen Gelände. Eine sehr gute Kondition, Trittsicherheit und entsprechende Höhenverträglichkeit sind erforderlich. Die anspruchsvollen Trekking- und Bergtouren sind nur berggeübten, konditionsstarken und höhenerfahrenen Hochgebirgswanderern vorbehalten. Man muss imstande sein, sich in Höhen von über 4.500 Metern aufzuhalten sowie oftmals Höhenunterschiede von mehr als 1.000 Metern zu bewältigen
  • So wohnen wir
    Wir verbringen drei Nächte in Mittelklassehotels. Während des Trekkings übernachten wir 13 Mal in einfachen Lodges im Doppelzimmer mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit