Nepal for fun: Aktiv im Land der Berggiganten

ab 2698,- €

Teilnehmer
8 - 16
Reisetage
14

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Wer kennt sie nicht: die Bergbesteigungen und Trekking-Touren zu den Gipfeln des Himalaja? Aber wusstest du, dass es auch anders geht? Neben seinen Gipfeln hat das Land so viel mehr zu bieten: Wir radeln durch grüne Felder, raften auf einem "wilden" Fluss und bestaunen die Bergriesen aus der Ferne – auf unseren moderaten Wanderungen. Begegnungen, Tempelbesuche und kulturelle Einblicke gehören genauso dazu wie die atemberaubende Natur. Namaste – träum nicht nur davon, sei dabei und erlebe ein unvergessliches Nepal-Abenteuer!

  • Flug mit Turkish Airlines in der Economyclass nach Kathmandu und zurück, Inlandsflug mit Yeti Airlines oder gleichwertiger Alternative in der Economyclass von Pokhara nach Kathmandu
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 10 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 einfache Gästehausübernachtung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Zeltübernachtung ohne sanitäre Einrichtungen
  • 12 x Frühstück, 2 x Mittagessen oder Lunchpaket, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Mountainbike-Miete für 2 Tage inkl. zusätzlichem Guide und Assistenz während der Radtouren
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und tlw. zusätzlich englischsprachiger Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug Richtung Himalaja.
  • 2. Tag: Ankunft
    Ankunft in Nepal und Hoteltransfer. In Thamel, dem bekanntesten Stadtviertel Kathmandus, erleben wir das bunte Treiben der Hauptstadt. Das Zentrum ist nicht besonders groß, dafür sehr lebendig. Ein spannender erster Eindruck, bevor es uns morgen raus aus der Stadt zieht. 2 Hotelübernachtungen in Kathmandu. 10 km.
  • 3. Tag: Per Mountainbike ins Umland
    Ein kurzer Transfer bringt uns hinaus aus der trubeligen Stadt. In Balaju warten die Räder darauf, von uns gesattelt zu werden. Nepal ist ein Eldorado für Radfahrer. Neben anspruchsvollen Bergtouren gibt es auch Routen für Einsteiger – diese haben wir gewählt. Gemütlich wollen wir malerische Dörfer passieren, bunte Wiesen genießen und uns von der herrlichen Aussicht auf schneebedeckte Berge begeistern lassen. FZ ca. 4 Stunden. Neben unseren Wanderungen ist Mountainbiking ein idealer Weg, das ländliche Nepal hautnah zu erleben. Die Etappe führt zunächst über den Balaju Park entlang eines Waldgebietes. Wir passieren kleine Dörfer und genießen die Landschaft. Am Sapanthrita-Tempel und in Tokha begegnen wir der Kultur Nepals hautnah. Vom Tagesziel bringt uns unser Bus zurück zum Hotel. 15 km. (F)
  • 4. Tag: Bhaktapur by bike
    Mit dem Bus verlassen wir Kathmandu heute in Richtung Südosten. Von Namobuddha aus radeln wir dann auf unseren Mountainbikes – teils über kleine Pfade, teils auf Schotterpisten – nach Bhaktapur. Wir passieren Tempel und Klöster. Die sanfte Hügellandschaft bietet immer wieder tolle Weitblicke, ein fantastischer Tag. FZ ca. 5 Stunden. In Bhaktapur können wir später noch gemütlich über den Durbar Square schlendern und das rege Treiben genießen. Gästehausübernachtung in Bhaktapur. 45 km. (F)
  • 5. Tag: Abenteuer Rafting
    Wir machen uns auf den Weg zum Trishuli River. Nach dem Beinsport der letzten Tage warten heute Paddel auf uns. Auf dem wilden Trishuli wollen wir ein kleines Abenteuer erleben und die frische Landluft genießen. Nach einer kurzen Einführung geht es – natürlich mit Schwimmweste – ins Gummi-Raft. Flussabwärts erwarten uns hier und da kleine Stromschnellen (es kann nass werden!). Aber auch ruhige Strecken, auf denen wir uns gemütlich treiben lassen können. Die Landschaft mit ihren weiten Tälern und Felsschluchten wollen wir natürlich beim Paddelspaß genießen. Nach etwa 4 Stunden schlagen wir unser Camp in der Nähe des Flussufers auf und freuen uns darauf, die Erlebnisse am Lagerfeuer Revue passieren zu lassen. Zeltübernachtung. 100 km. (F, M, A)
  • 6. Tag: Auf in die Bergwelt
    Nach einem kräftigenden Frühstück freuen wir uns, wieder aufs Wasser zu gehen. Eine letzte Rafting-Etappe wartet auf uns (2-3 Stunden). Nach einem Mittagsimbiss geht es per Bus nach Rupakot im Südosten der Annapurna-Giganten. Hier beginnt unser Wandererlebnis: Ein paar aufregende Tage liegen vor uns! Zunächst können wir aber vom Hotel aus das Panorama der Annapurna-Range genießen. Unter uns schmiegen sich der Rupa Lake und der Begnas Lake sanft in die Landschaft. 2 Hotelübernachtungen in Rupakot. 95 km. (F, M)
  • 7. Tag: Royal Trek
    Unsere Einstiegswanderung nach Chisapani ist Teil des Royal Trek. GZ 3-4 Stunden, ±190 m. Wir wollen erste spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden 8.000er erleben. Um uns herum gedeihen Rhododendren und Kiefernwälder. (F)
  • 8. Tag: Tagesziel Begnas Lake
    Unser kleines Trekkingabenteuer beginnt. Wir lassen Rupakot und den Rupa Lake hinter uns und wandern zum Begnas Lake. GZ 4-5 Stunden, +645 m, -975 m. Wir passieren Dörfer, begegnen Einheimischen, genießen tolle Panoramen. Ein herrlicher Tag! Am Begnas Kot (1.100 m) besuchen wir den Tempel, bevor es hinab zum See geht. 2 Hotelübernachtungen am Begnas Lake. (F)
  • 9. Tag: Der Berg ruft
    Unsere Etappe führt uns weiter gen Norden. Gefühlt kommen uns die Bergriesen immer näher. Das Panorama der schneebedeckten Gipfel ist auf jeden Fall zum Greifen nahe. GZ ca. 4 Stunden, +325 m, -615 m. Von Thulakot aus zeigen sich uns die Giganten: Manaslu, Annapurna, Dhaulagiri. Der Endpunkt unserer Wanderung liegt am Westufer des Begnas Lake. Von hier geht es per Boot zurück zur Unterkunft. (F)
  • 10. Tag: Pokhara
    Wir verlassen die wilde Bergwelt um den Begnas Lake und fahren nach Pokhara, dem Tor zur Annapurna. In der Stadt angekommen, machen wir uns auf den Weg zur Friedenspagode – natürlich zu Fuß. GZ ca. 2 Stunden, ±300 m. 2 Hotelübernachtungen in Pokhara. 20 km. (F)
  • 11. Tag: Freizeit für Action
    Nachdem wir in den vergangenen Tagen viel erlebt haben und quasi jeden Tag aktiv waren, könnten wir uns heute einen ganz ruhigen Tag gönnen und vielleicht die Stadt erkunden. Die Region hat allerdings viel zu bieten: Vielleicht soll es eine weitere Mountainbike-Tour sein (ca. 4 Std.)? Oder lieber nochmal feuchtfröhlich auf dem Seti River raften (min. 5 Teilnehmer)? Alles ist heute möglich, die Ausflüge sind fakultativ. Für die Abenteuerlustigen unter uns gibt es viele Alternativen: Paragliding, Ziplining oder Bungee-Jumping sind nur einige davon. (F)
  • 12. Tag: Schätze der Hauptstadt
    Ein kurzer Flug bringt uns zurück nach Kathmandu. Es bleibt auf jeden Fall noch Zeit für Swayambhunath und Durbar Square. Wer das schon kennt, kann natürlich auf eigene Faust losziehen. 2 Hotelübernachtungen in Kathmandu. 20 km. (F)
  • 13. Tag: Bodnath & Pashupatinath
    Pashupatinath – eine der wichtigsten Tempelstätten des Hinduismus (UNESCO-Weltkulturerbe). Tausende Hindus reisen jährlich von weither an, aber auch für andere Besucher ist dies ein magischer Ort mit besonderer Atmosphäre. In Kathmandus Vorort Bodnath besichtigen wir noch die große Stupa und schließen damit auch unser Kulturprogramm ab. 20 km. (F)
  • 14. Tag: Heimreise
    Vielleicht nehmen wir hier und da etwas Muskelkater mit nach Hause. Ganz sicher aber viele Erinnerungen an unser tolles Abenteuer. Zu Fuß, per Rad und auf dem Wasser haben wir die grandiose Natur Nepals erfahren. Auch an Begegnungen mit Einheimischen und die kulturellen Highlights denken wir sicher gerne zurück. Flughafentransfer und Rückflug, Ankunft am selben Tag. 10 km. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Das Equipment für die Outdoor-Aktivitäten gibt es vor Ort (Helme, Schwimmwesten). Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit