Nepal: Von der Annapurna zum Everest

ab 2648,- €

Teilnehmer
6 - 14
Reisetage
16

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Die Everest- und Annapurna-Massive gelten als schönste und gleichzeitig am besten zugängliche Regionen des nepalesischen Himalaja: Wenige Wandertage genügen, um die beiden Gebirgszüge intensiv zu erleben. Wir laufen durch blühende Rhododendronwälder zum Poon Hill, um dort den Sonnenaufgang mit Machapuchare (6.997 m), Dhaulagiri (8.167 m) und Annapurna I (8.091 m) zu bestaunen. Der zweite Teil der Reise bringt uns ins Sherpaland Khumbu, mit seinen Klöstern und Prachtbergen wie Mount Everest (8.848 m), Lhotse (8.516 m) und Ama Dablam (6.856 m), die wir als einzigartiges Panorama auf den Touren um Namche Bazar und Khumjung erleben. Auf nach Nepal!

  • Flug mit Turkish Airlines in der Economyclass nach Kathmandu und zurück, Inlandsflüge mit Yeti Airlines, Buddha Air oder gleichwertiger Alternative in der Economyclass von Pokhara nach Kathmandu sowie von Kathmandu nach Lukla und zurück
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport vor Ort im klimatisierten Kleinbus
  • 5 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 6 Übernachtungen in einfachen Lodges jeweils in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC, 3 Übernachtungen in einfachen Lodges in Doppelzimmern mit sanitären Gemeinschaftseinrichtungen (eigener Schlafsack notwendig*)
  • 14 x Frühstück, 9 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und zusätzlich englischsprachiger nepalesischer Trekkingführer
  • Gepäcktransport: mit Trägern an Tagen 4-13
  • Gepäcktransport: Gepäcktransport: mit Trägern an Tagen 4-13
  • Flug mit Turkish Airlines in der Economyclass nach Kathmandu und zurück, Inlandsflüge mit Yeti Airlines, Buddha Air oder gleichwertiger Alternative entsprechend dem Reiseverlauf

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 1. Tag: Anreise
    Abflug nach Nepal.
  • 2. Tag: Hauptstadt Kathmandu
    Ankunft in Kathmandu und Transfer ins Hotel. Je nach Ankunftszeit erkunden wir die Sehenswürdigkeiten und tauchen in die quirlige Metropole Nepals ein. Hotelübernachtung in Kathmandu.
  • 3. Tag: Pokhara
    Ein Fahrtag bringt uns nach Pokhara. Die Ausläufer des Himalaja ziehen an uns vorüber. Hotelübernachtung in Pokhara. 200 km. (F)
  • 4. Tag: Das Annapurna-Trekking beginnt
    Wir fahren nach Seuli Bazar, wo unser Trekking in der Annapurna-Region beginnt. Gleich nach dem ersten Aufstieg genießen wir unser erstes Himalaja-Panorama: Die Schneehänge der Annapurna-Süd (7.219 m) und Hiunchuli (6.441 m) ragen über den grünen Dörfern und Feldern des Annapurna-Massivs. Mit schönen Ausblicken auf die Schneeriesen – rechts zeigt sich auch die kühne Spitze des Machapuchare (6.997 m) – wandern wir nach Ghandrung (1.950 m). Während des gesamten Trekkings wird unser Gepäck von Trägern transportiert, sodass wir nur unseren Tagesrucksack tragen. GZ 5-6 Stunden, 2-3 Stiefel, +1.100 m. Das nicht benötigte Gepäck bleibt in Pokhara. Lodgeübernachtung in Ghandrung. (F, A)
  • 5. Tag: Durch Rhododendron-Wälder
    Gemächlich wandern wir durch herrliche Rhododendron-Wälder, die im Frühjahr ganze Berghänge in Rosarot eintauchen. Immer wieder eröffnen sich Ausblicke auf die Annapurna-Berge. Am frühen Nachmittag erreichen wir unser nächstes Tagesziel, den stillen Weiler Tadopani (2.700 m). GZ ca. 6 Stunden, +750 m. Lodgeübernachtung in Tadopani. (F, A)
  • 6. Tag: Auf dem Panoramaweg
    Ein schöner Panoramatag erwartet uns heute! Wir steigen zunächst zum Deorali-Pass (3.100 m) auf und wandern auf einem breiten Bergrücken, der grandiose Ausblicke auf die Gipfel der Annapurna, Dhaulagiri (8.167 m), Gurja Himal (7.193 m), Manaslu (8.163 m) und Himal Chuli (7.893 m) bietet. Mit dem Blick auf die Berge steigen wir nach Ghorepani ab. GZ ca. 6 Stunden, +500 m, -300 m. Lodgeübernachtung in Ghorepani. (F, A)
  • 7. Tag: Poon Hill
    Der Poon Hill gehört zu den schönsten Aussichtspunkten des Himalajas: Noch vor Sonnenaufgang machen wir uns auf zum Poon Hill (3.200 m), und wenn die ersten Sonnenstrahlen die Gipfel von Machapuchare, Dhaulagiri und Annapurna zum Leuchten bringen, wissen wir: Der frühe Aufstieg hat sich gelohnt. Das Bergpanorama ist einfach überwältigend! Danach Abstieg nach Tikhedhunga. GZ ca. 6 Stunden, +300 m, -1.650 m. Lodgeübernachtung in Tikhedhunga. (F, A)
  • 8. Tag: Von Pokhara nach Kathmandu
    Abstieg nach Birethanti und Flug nach Kathmandu. GZ ca. 2 Stunden, -500 m. Bevor es morgen ins Everest-Gebiet geht, genießen wir die Annehmlichkeiten eines Stadthotels. Hotelübernachtung in Kathmandu. (F)
  • 9. Tag: Trekking in der Everest-Region
    Ein kurzer Flug bringt uns nach Lukla. Gemächlich geht es durch Sherpadörfer, die ersten Schneegipfel ragen über das grüne Tal. In Phakding erreichen wir unser erstes Quartier im Khumbu, eine Lodge im Sherpa-Stil auf 2.600 m. GZ ca. 3 Stunden, -200 m. Lodgeübernachtung in Phakding. (F, A)
  • 10. Tag: Nach Namche Bazar
    Reißende Flüsse und Hängebrücken – die Aussichten rauben einem den Atem! Wir dringen tiefer ins Khumbu-Tal. Rechts zeigt sich der Thamserku (6.808 m), grandios strahlt sein bissiger Grat in der Sonne. Danach klettert der Pfad steil nach Namche Bazar (3.440 m), der Hauptstadt des Sherpalandes. GZ ca. 6 Stunden, +850 m. Lodgeübernachtung in Namche Bazar. (F, A)
  • 11. Tag: Den Everest im Blick
    Wir wandern zum Everest View Hotel und genießen ein Bergpanorama, das einen nur staunen lässt: Gipfel wie Mount Everest, Lhotse und Ama Dablam malen sich hier in den Himmel – einfach überwältigend. Danach steigen wir nach Khumjung (3.800 m) ab. GZ ca. 4 Stunden, +350 m, -100 m. Lodgeübernachtung in Khumjung. (F, A)
  • 12. Tag: Ama Dablam-Sicht
    Wir schlendern durch das Dorf Khumjung und genießen dabei das wunderschöne Ama Dablam-Panorama. Dann wandern wir nach Khunde bis zum hiesigen Krankenhaus, das von Sir Edmund Hillary im Jahre 1966 erbaut wurde. Nach dem Mittagessen besuchen wir auch noch die von Hillary gegründete Schule bevor wir schließlich via Namche Bazar absteigen. GZ ca. 6 Stunden, +100 m, -1.300 m. Lodgeübernachtung in Phakading (F, A)
  • 13. Tag: Abstieg nach Lukla
    Wir begeben uns auf die letzte Trekking-Etappe. Es geht zurück nach Lukla. GZ ca. 3 Stunden, +80 m, -280 m. Hier nehmen wir Abschied von unserem Trekking-Team. Lodgeübernachtung in Lukla. (F, A)
  • 14. Tag: Rückflug in die Hauptstadt
    Wir fliegen nach Kathmandu und haben den Rest des Tages zur freien Verfügung. 2 Hotelübernachtungen in Kathmandu. (F)
  • 15. Tag: Zurück nach Kathmandu
    Wir verbringen einen gemütlichen letzten Tag in Kathmandu, unternehmen vormittags eine Stadtour und haben am Nachmittag noch Zeit zur freien Verfügung oder für letzte Einkäufe. (F)
  • 16. Tag: Heimreise
    Flughafentransfer und Rückflug. Ankunft am selben Tag. (F)

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Visagebühren sind im Reisepreis nicht enthalten. *Schlafsackmiete vor Ort für EUR 70 möglich. Bei Buchung bitte direkt mit angeben.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
  • Flüge
    • Pokhara
    • Frankfurt
    • Frankfurt
    • Zürich
    • Wien
    • Berlin
    • Stuttgart
    • München
    • Hamburg
    • Hannover
    • Düsseldorf
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit