Nordindien zu Fuß

ab 2638,- €

Teilnehmer
6 - 15
Reisetage
18

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Das Land am Ganges ist der Inbegriff der Vielfalt, ein Buch voller Bilder und Impressionen. Sein wohl spannendstes Kapitel ist der Norden, den wir mit seinen tausenden Farben, Landschaften und Religionen aktiv entdecken. Der Goldene Tempel von Amritsar, bunte Turbane der Sikhs und der Gesang, der uns überall an dem herrlichen Nektar-Teich begleitet. Wir fahren nach Dharamsala, dem Sitz des Dalai Lamas und weiter nach Ladakh, ins Land der Klöster und Paläste. Nach unseren Aufstiegen genießen wir tolle Panoramablicke auf die einmaligen Landschaften. Lass dich begeistern von der Bergwelt Nordindiens!

  • Flug mit Lufthansa in der Economyclass nach Delhi und zurück, Inlandsflug mit Go Air, Vistara, Spice Jet, Air India oder gleichwertiger Alternative in der Economyclass von Leh nach Delhi
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im klimatisierten Reisebus und in nicht klimatisierten Vans
  • 11 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC; 5 Übernachtungen in festen Zeltcamps (mit Betten) in Doppelzelten mit Waschbecken/WC
  • 16 x Frühstück, 16 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung und teilweise zusätzlich englischsprachiger indischer Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 1. Tag: Auf nach Indien
    Abflug nach Delhi.
  • 2. Tag: Ankunft
    Nach Mitternacht erreichen wir Delhi. Transfer zum Hotel. Den Vormittag nutzen wir für eine Stadtrundfahrt durch die quirlige Hauptstadt. Anschließend haben wir den Rest des Tages zur freien Verfügung. 2 Hotelübernachtungen in Delhi. (F, A)
  • 3. Tag: Express nach Amritsar
    Wir begeben uns an Bord des Expresszuges nach Amritsar und passieren die fruchtbaren Ebenen des Punjabs auf unserer etwa 6-stündigen Fahrt. Nach Ankunft können wir den Nachmittag für erste Erkundungen auf eigene Faust nutzen, z. B. für einen Besuch auf den lokalen Märkten. Abends genießen wir den Sonnenuntergang am Goldenen Tempel - das höchste Heiligtum der Sikhs. Hotelübernachtung in Amritsar. (F, A)
  • 4. - 5. Tag: Ausläufer des Himalaja
    Wir besichtigen den historischen Park Jallianwala Bagh bevor es in die Ausläufer des Himalaja nach Dharamsala geht. Nachmittags machen wir uns auf den Weg zu der kleinen Enklave McLeod Ganj auf 1.830 m, wo sich die Exilregierung von Tibet angesiedelt hat. Wir besuchen die Residenz des Dalai Lama und das Institut für Astrologie. Am 5. Tag fahren wir schon früh in den Bergort Dharamkot. Wir steigen entlang der Ausläufer der Dhauladhar Bergkette zu unserem heutigen Tagesziel auf: dem Bergjuwel Dharamsalas, Triund. Oben werden wir mit fantastischen Ausblicken belohnt: Zur einen Seite die Nähe zu der beeindruckenden Dhauladhar Bergkette, zur anderen Seite der Blick auf das gesamte Kangra Tal. GZ ca. 6 Stunden (±1.020 m, Stiefelkategorie 2-3. Alternative mit englischssprachigem Wanderführer möglich.). 2 Hotelübernachtungen in Dharamsala. 195 km. (2 x F, 2 x A)
  • 6. Tag: Von Dharamsala bis Manali
    Wir dringen weiter ein in das Herz des Himalaja. In Manali angekommen bringt uns ein kurzer Spaziergang zum Hadimba-Tempel, der mit wunderschönen Holzschnitzereien verziert ist. Im alten Ortskern von Manali durchstreifen wir malerische, alte Gehöfte. Hotelübernachtung in Manali. 235 km. (F, A)
  • 7. - 8. Tag: Keylong
    Nach dem Frühstück fahren wir nach Keylong. Am Rothang-Pass erreichen wir die Religions- und Wetterscheide zwischen Norden und Süden. Bei freier Sicht warten hier atemberaubende Ausblicke auf uns. Am Chandra-Fluss treffen wir später auf kleine Oasen bevor wir schließlich auf 3.000 m Höhe Keylong erreichen. Hier wandern wir zum buddhistischen Khardong- Kloster. GZ 2-3 Stunden. Am 8. Tag wandern wir vormittags zur Shashur Gompa (Kloster) für eine kleine Besichtigung. GZ ca. 3 Stunden. Danach führt unsere Fahrt über den Bergpass Baralacha-La (4.890 m) nach Sarchu. Hotelübernachtung in Keylong und Zeltübernachtung in Sarchu. 117 km und 114 km. (2 x F, 2 x A)
  • 9. - 10. Tag: Tagesziel Leh
    Die Bergwelt um uns herum ändert ihr Gesicht. Die Panoramaaussichten auf dieser Strecke machen die ganztägige Fahrt zu einem besonderen Erlebnis. Wir nähern uns der Hochwüste Ladakhs und überqueren dabei drei Pässe (max. 5.360 m). Von hier aus bieten sich uns beeindruckende Ausblicke auf die Gebirgswelt Ladakhs und die schneebedeckten Bergketten des Himalajas. Nachdem wir die einmalige Mond- und Wüstenlandschaft hinter uns gelassen haben, geht es hinab ins Indus-Tal. Am Morgen des 10. Tages besuchen wir das lokale Kloster in Thikse, das dem berühmten Potala-Palast in Lhasa nachempfunden wurde. Unsere heutige Wanderung führt später nach Shey, der früheren Sommerresidenz der Könige von Ladakh. GZ 1-2 Stunden. 2 Hotelübernachtungen in Leh. 240 km und 80 km. (2 x F, 2 x A)
  • 11. Tag: Das Nubra Tal
    Nach dem Frühstück passieren wir den höchsten befahrbaren Pass der Welt - Khardung-La (5.360 m). Im Nubra Tal angekommen besichtigen wir das berühmte Kloster von Diskit, das sich direkt über einer Felswand erhebt und durchstreifen mehrere kleine Dörfer um in das Leben der Einheimischen einzutauchen. GZ ca. 2 Stunden. 2 Übernachtungen im festen Camp in Nubra. 135 km. (F, A)
  • 12. Tag: Aktiv entdecken
    Wir wandern ins obere Nubra Tal nach Skarchen (3.800 m) und anschließend in das urige Dorf Hunder Dok (4.100 m). Der Pfad wird immer enger und unebener bis wir schließlich die höchste Stelle zwischen Hundar und Skarchen erreichen. Belohnt werden wir mit einem herrlichen Panoramablick auf die umliegende Bergwelt. Auf dem Rückweg besichtigen wir die faszinierenden Mani Mauern und das Chamba Kloster von Hundar. GZ ca. 5 Stunden. (F, A)
  • 13. Tag: Sightseeing in Leh
    Es geht zurück nach Leh. Nachmittags flanieren wir durch die Gassen der Stadt und besuchen einen landestypischen, bunten Bazar. Anschließend erreichen wir das Kloster von Sankar Gompa. Wir steigen auf zu den Ruinen des alten, majestätischen Palastes aus dem 17. Jahrhundert. GZ 1-2 Stunden. Hotelübernachtung in Leh. 135 km. (F, A)
  • 14. Tag: Von Likir nach Rizong
    In Likir besichtigen wir das Kloster, welches lt. verschiedener Sagen schon seit dem 11. Jahrhundert existieren soll. Bei unserer Weiterfahrt ins Yangthang Tal überqueren wir die Pässe Phobe-La (3.970 m) und Charatse- La (3.700 m) und beginnen unsere Wanderung zwischen duftenden Pappel-, Aprikosen-, und Apfelbäumen nach Rizong. GZ ca. 4 Stunden. Nach unserer Besichtigung von Rizong fahren wir in Richtung Uletokpo. 2 Übernachtungen im festen Camp bei Uletokpo. (F, A)
  • 15. Tag: Das älteste Kloster Ladakhs
    Von Wanla aus wandern wir zum ältesten und sagenumwobensten Kloster Ladakhs - das Kloster Lamayuru (3.460 m). Anschließend geht es bis auf 4.100 m zum Fatu-La-Pass, von wo wir eine fantastische Sicht über das grüne Indus Tal und die mondartige Landschaft genießen. GZ ca. 5 Stunden. 170 km. (F, A)
  • 16. Tag: UNESCO-Weltkulturerbe
    Eines der bedeutendsten Klöster von Ladakh erwartet uns – Alchi (UNESCO-Weltkulturerbe). Die kunstvollen Fresken stammen schon aus dem 9. Jahrhundert. Anschließende Weiterfahrt über Basgo nach Leh. Hotelübernachtung in Leh. 70 km. (F, A)
  • 17. Tag: Letzter Tag in Delhi
    Rückflug nach Delhi. Den Rest des Tages gestalten wir nach unseren individuellen Wünschen. Nach dem letzten gemeinsamen Abendessen machen wir uns auf den Weg zum Flughafen. (F, A)
  • 18. Tag: Rückflug und Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Übernachtung am Ankunftstag verkürzt, da Ankunft an Tag 2 erst nach Mitternacht; am Abreisetag stehen Tageszimmer (gemeinschaftliche Nutzung, Anzahl abhängig der Gruppengröße) bis zum späten Abend zur Verfügung. Wir befinden uns auf dieser Reise überwiegend auf einer Höhe über 3.000 m. Für die Wanderungen sollten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit mitgebracht werden. An Tag 5 ist alternativ eine leichtere Wanderung individuell möglich (GZ ca. 3 Std., 450 hm, engl. lokale Reiseleitung). Aufgrund der Infrastruktur und Straßenverhältnisse in Ladakh können auch kurz erscheinende Etappen mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Visagebühren sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.
  • Visum
    Du kannst dein Visum in Eigenregie direkt bei dem für dich zuständigen Konsulat beantragen. Um das Visum für deine Reise möglichst einfach zu erhalten, empfiehlt Wikinger Reisen dir die Beschaffung über die CIBT Visum Centrale (Zusatzkosten/Servicegebühr). Bitte nutze hierzu 5-6 Wochen vor deinem Reiseantritt den folgenden Link: http://visumcentrale.de/additional-client-info.php?login=wiki0196
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit