Nordspitzbergen - Zwischen Packeis, Grönlandwalen und Eisbären - Sommersonnenwende

ab 4800,- €

Teilnehmer
90 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Halten Sie Ausschau nach Walen, Eisbären, Vögeln und anderen exotischen Tieren im arktischen Meereis und genießen Sie das 24-stündige Tageslicht, das hervorragende Bedingungen für Outdoor-Fotografie und Aktivitäten bietet.

  • Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen)
  • Kostenlose Nutzung von Gummistiefel und Schneeschuhen
  • Englischsprachige Expeditionsleitung
  • Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rundum das Schiffsprogramm
  • AECO Gebühren und staatlichen Steuern

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 7
  • 8
  • Tag 1

    Sie landen in Longyearbyen, dem Verwaltungszentrum von Spitzbergen, gelegen auf der größte Insel des Svalbard Archipels. Genießen Sie einen Bummel durch die ehemalige Bergbaustadt, dessen Pfarrkirche und das Svalbard Museum faszinierende Attraktionen darstellen. Obwohl die Siedlung sehr dicht bebaut ist sind mehr als hundert Pflanzenarten im Gebiet nachgewiesen. Am frühen Abend fährt das Schiff hinaus in den Isfjord, wo wir unsere ersten Zwergwale sichten könnten.

  • Tag 2

    Nach einer aufregenden Fahrt durch Meerengen und Fjorde kommen wir am späten Vormittag in Smeerenburg an, wo eine große Gruppe von Walrössern oft an ihrem Laichplatz liegt. Es ist auch eine seltene Gelegenheit, Seehunde auf den Felseninseln zu beobachten. Smeerenburg war im 17. Jahrhundert eine wichtige Walfangstation. Später am Tag landen wir in Fuglesangen an, wo wir die Gelegenheit haben, zwischen Hunderten von Zwergalken zu sitzen. Am Abend landen wir kurz in Birgerbukta an, wo die Basq-Walfänger ihre Station hatten, und fahren weiter in den herrlichen Raudfjord.

  • Tag 3

    Der Raudfjord mit seinen Gletscherfronten ist ein gutes Gebiet, um Eisbären und Bartrobben auf dem noch ungebrochenen Fjordeis zu begegnen. In der Hamiltonbukta befindet sich eine beeindruckende Kolonie von Brünnichs-Guillemots. Später besuchen wir Ytre Norskøya, eine kleine Insel, die viele Jahre lang als Ausguck für niederländische Walfänger diente. Dort können wir noch immer ihren Spuren bis zum Gipfel der Insel folgen. An Land findet man die Überreste von Blubberöfen aus dem 17. Jahrhundert in der Nähe von etwa 200 Gräbern. Auf der Nordseite der Insel bietet sich die seltene Gelegenheit, Papageientaucher in der Nähe ihrer Brutplätze zu beobachten. Außerdem gibt es eine kleine Dreizehenmöwen-Kolonie. Von dort aus fahren wir nach Nordwesten zum Rand des Packeises.

  • Tag 4 - 6

    Auf See fahren wir von 80 N bis 76 N entlang der Eiskante und halten Ausschau nach Grönlandwalen, Sattelrobben, Kapuzenrobben, Eisbären und ziehenden Seevögeln wie Zwergalken, Trottellummen und Dreizehenmöwen. Auf früheren Fahrten in diesem Gebiet haben wir manchmal bis zu hundert Grönlandwale gesehen. Am letzten Tag haben wir auf offener See gute Chancen auf Nördliche Grönlandwale und die ersten Finnwale der Saison.

  • Tag 7

    Bellsund ist ein Fjordsystem mit zwei Hauptarmen (Van Mijenfjord, Van Keulenfjord) und einer Seitenbucht (Recherchefjord). Die Geologie ist faszinierend und hat erstaunliche Landschaften geschaffen, wie z. B. die lange, schmale Insel Akseløya, die den Van Mijenfjord fast vollständig versperrt. Die reiche Tierwelt der Gegend hat über mehrere Jahrhunderte hinweg Jäger angezogen, darunter auch englische Walfänger, die hier überwinterten. Wir werden auf ihren Spuren wandern und die Überreste ihrer Hütten sehen. Wir können Eisbären entdecken und haben auch schon Beluga (Weißwale) in diesem Gebiet gesichtet. 

  • Tag 8

    Jedes Abenteuer, egal wie groß, muss irgendwann zu Ende gehen. Wir verlassen das Schiff in Longyearbyen, mit im Gepäck die Erinnerungen, die Sie überall dort begleiten, wo sich das nächste Abenteuer befindet.

Zusatzinformationen