Norwegen – Norwegens coolste Seiten

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Norwegischer Winter-Mix für Aktive: unterwegs zwischen Oslofjord und dem schneebedeckten Fjell

Hauptstadt, über Land, Fjell: Im angesagten Oslo können wir noch einen auf cool machen, spätestens im Hochgebirge kommen wir ins Schwitzen – beim Langlaufen, auf Schneeschuhtouren und beim Yoga, vorm Kamin und in der Sauna. Erst City Lights, dann Sternenhimmel: Unser Berghotel liegt im Nichts und gibt alles – charmante Gastgeber, ehrwürdige Salons, leckere Hausmannskost, Outdoor-Equipment und Indoor-Wellness. Und wer dem Ganzen für ein paar Kronen noch die Krone aufsetzen will, legt eine Pferde- oder Hundeschlittenfahrt obendrauf. Die norwegischen Winter sind hart, aber herzlich. Ein echter Abenteuertrip – Outdoor für Insider!

  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von München nach Oslo und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Fahrt mit dem Linienbus von Oslo nach Beitostölen und zurück zum Flughafen Oslo
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen/Lunchpaket, A = Abendessen)
  • Langlaufski- und Schneeschuhmiete
  • Yogastunde am 7. Tag
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Flug nach Oslo
    Im Laufe des Tages Flug nach Oslo. Zum Hotel in der Innenstadt kommen wir easy in Eigenregie mit Flughafenbus oder Schnellbahn. Hei! – Marco Polo Scout Filip nimmt Frühankommer spätnachmittags gleich mit zu einem ersten Orientierungslauf. Ohne dem futuristischen Opernhaus aufs Dach zu steigen, geht dabei nichts: Eisschollenförmig – passt ja, einfach cool! Erst liegen uns von hier oben Stadt und Fjord zu Füßen, dann geht's zu Fuß auf die andere Hafenseite. Nirgendwo können wir besser einen ersten Vorgeschmack auf hip meets hygge kriegen als im angesagten Kunstareal SALT: ideal für einen geselligen skandinavischen Winterabend. Some like it hot? Auf Wunsch sogar mit Sauna. Velkommen!
  • Oslo Cool City
    Hei - die Zweite: Nach dem Frühstück großes Hallo für die ganze Gruppe. Zwiebellook an und mit Filip zum Stadtrundgang, von Alt zu Neu: Das Königsschloss würdigen wir eines kurzen Blickes, dann zieht es uns schon ins hippe Jetzt, auf die "Diebesinsel" Tjuvholmen. Kunst trifft Co-Working, Gastro trifft Kunstmuseum, Innovation trifft Style – so geht Norwegen heute! Wir gehen weiter über die Hafenpromenade, vorbei am Rathaus bis Björvika. Hier, im Herzen des ambitionierten Fjordstadt-Projektes, ist Oslo im letzten Jahrzehnt ans Wasser gewachsen: ultramoderne Architektur küsst Hafenalltag. Neuester Zuwachs und letzter Schrei: die Deichmanske Bibliothek und der langersehnte Neubau des Munch-Museums. Ideales Setting für den freien Nachmittag! Oder, klimatisch passend, auf der Museumsinsel Bygdöy den Spuren der legendären Polarexpeditionen folgen. Oder, oder, oder ... Auf jeden Fall ein Und: Süßigkeiten & Co. für unsere Auszeit auf dem Fjell hamstern - oben im Gebirge gibt es keinen Supermarkt nebenan!
  • Oslo - Bygdinsee Stadt, über Land, Fjell
    Last call for Proviant-Shopping, dann Überland-Hopping: In nur vier Stunden sind wir im tiefsten Norwegen. Und dann auch schnell im höchsten: Bye Baumgrenze, hi Einöde ... ein kurzer Buswechsel in Beitostölen und über die Ziellinie. Unsere Abenteuerbasis für die kommenden Tage: ein urgemütliches Hochgebirgshotel mit Geschichte. Draußen: eisiges Nirgendwo am zugefrorenen Bygdinsee. Drinnen ist es schön warm dank herzlichem Empfang, Kamin und Kaffee bis zum Abwinken. Hotel: hygge. Zimmer: basic. Winter: Wonderland. Abendessen: lecker und local. Tonight's Special: Candlelight-Storys vom Gastgeber. Abenteuer, wir kommen!
  • Bygdinsee Loipe von heute: auf Spur
    Heute kommen wir einem norwegischen Volkssport auf die Spur. Erst das Langlauf-Briefing, dann das Vergnügen. Auf dem Vormittagsprogramm also Material und Techniken vom Fachmann, dann Kraft tanken beim gemeinsamen Mittagessen und ab auf die Loipe ... von denen gibt's im ganzen Land übrigens rund 20000 Kilometer! Und auch wenn der Sport hier "Langrenn" heißt – wir haben Zeit ... und schneehaufenweise Spaß! Noch mehr Funfacts gibt's abends: wieder Kamingeschichte(n), natürlich übers Langlaufen. Na, wenn dazu nicht ein Tagesausklang in der hauseigenen Sauna passt ... auch hier ist Schwitzen inklusive!
  • Bygdinsee Für den Fall der Fjelle: Schneeschuhtour
    Erst mal Frokost, Frühstück auf Norwegisch – vielleicht sind heute die himmlischen Waffeln des Hauses dabei?! Dann: Ich packe meinen Daypack und nehme mit ... Matpakke, die norwegische Antwort aufs Sandwich. Apropos Einpacken: Mütze auf, Handschuhe an, Schneeschuhe an die Füße und losgestapft! Filip nimmt uns mit in die Welt des Jotunheimen - sagenumwobenes Gebirge und berühmter Nationalpark. Auch wandern auf leisen Sohlen macht hungrig – und das Pausenbrot unterwegs seinem Namen alle Ehre: Matpakke raus und an kristallklarer Luft genießen! Wieder im Hotel: Das Abendessen haben wir uns verdient. Und die anschließende Pferdeschlittenfahrt sollten wir uns gönnen – mit Fackeln durch die Nordnacht: ein echtes Highlight!
  • Bygdinsee Frei: Kurzweil, Langlauf, Huskyrennen?
    Der Tag ist frei – hier ist für jeden was dabei! Gemütliche Auszeit am Kamin im Herrensalon? Langlauf- oder Schneeschuhzugabe? Weitsichtige sind schon vor Abflug auf den Schlittenhund gekommen und besuchen eine Huskyfarm (149 €; bis vier Wochen vor Abreise buchbar), Streichel- und Steuertechnik inbegriffen. Beides hilfreich bei der anschließenden Tour durch die Schneelandschaft, Hundegeheul voraus. So oder solo: genug Erzählfutter für Tagebuch und Abendessen. Die Nacht ist wolkenlos? Dann setzt Filip uns noch mal vor die Tür: Dick einmummeln und nach oben schauen – der Nordhimmel hat echte Starqualitäten!
  • Bygdinsee Großes Fjell-Finale
    Das Beste kommt zum Schluss: Unsere Schneeschuhwanderung in die Einsamkeit! Ein Fjell für alle Sinne Kleiner Sonnengruß zum Aufwärmen: Wir starten den Tag mit einer Runde Yoga – dank Profianleitung klappt's auch mit dem Om. Geschmeidig geht's dann zum großen Schneeschuhfinale, Schritt für Schritt durch die Einsamkeit (Gehzeit ca. 5-6 Std., mittel), um uns schönstes Nichts und Niemand. Bis ... ganz weit oben ... mitten im weißen Nirgendwo eine uralte Hütte auftaucht. Tür auf, Feuer an, Füße hoch: Ofen und Backen glühen, Kaffee und Matpakke schmecken, Abenteuergeist und Stimmung selig. Oh, what a perfect day! Nachmittags stapfen wir zurück zum Hotel. Mal sehen, ob wir für unseren letzten Abend eine Hüttenparty auf die müden, aber glücklichen Beine gestellt bekommen ... auf uns, auf Filip, auf unsere Reise – skaal!
  • Rückflug von Oslo Back to civilization
    Vormittags nehmen wir Abschied von den Bergen. Mit dem Fernbus geht es zurück in die Zivilisation, nach Oslo und zum Flughafen, den wir am frühen Nachmittag erreichen. Rückflug im Laufe des weiteren Tages.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus: