Oman – Impressionen ab Frankfurt

ab 2525,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
10

Veranstalter: Studiosus Reisen

Kompakte Rundreise zu den Höhepunkten des Omans

Weihrauch, Myrrhe und Muskat – bezaubernde Düfte weben ebenso an der Aura des Orients wie die märchenhafte Architektur. Welche Aromen erwarten uns im Souk von Muttrah? Und warum duften sogar die Menschen im Oman ganz besonders betörend? Stecken Sie auf dieser Studienreise durch das Reich von Sultan Qaboos Ihre Nase auch in Burgen aus Lehm und Wadis voller Palmen, in opulente Märkte und in eine traditionelle Dhauwerft. Schon möglich, dass Ihnen beim Prunk der Moschee in Maskat der Atem stockt. Am Sandstrand von Mussanah können Sie wieder tief durchatmen und im Wüstencamp in den Wahiba Sands unter Sternen träumen. Alles übrigens zu erfreulichen Preisen, denn wir verzichten auf den Luxus der Scheichs.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Oman Air (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Maskat und zurück; bei diesen und weiteren verfügbaren Flugverbindungen Aufpreis möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 105 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichem Reisebus
  • Fahrt in Geländefahrzeugen am 6. Tag
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Eine Übernachtung in einem komfortablen, fest eingerichteten Wüstencamp
  • Frühstücksbuffet, 7 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Zimmer am Abreisetag bis zum Abendessen
  • Ein Picknick
  • Eintrittsgelder
  • Visagebühren und Visabesorgung (ca. 15 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • Flug nach Maskat
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Vormittags Flug mit Oman Air von Frankfurt nach Maskat (Flugdauer ca. 6,5 Std.), Ankunft am Abend. Unser Begrüßungsservice erwartet Sie bereits und begleitet Sie zum Transfer ins Hotel. Drei Übernachtungen in Maskat.
  • Willkommen im Oman!
    Am Morgen haben Sie Zeit für ein gemütliches Frühstück. Am Nachmittag kommen auch die Gäste, die über München und Zürich angereist sind, dazu. Bereit für eine erste Schnuppertour? Ihre Studiosus-Reiseleiterin nimmt Sie mit zu einer Fahrt durch die prachtvolle Hauptstadt und an der Küste entlang. An einer besonders reizvollen Stelle heißt sie Sie mit köstlichen Datteln und Kaffee nach omanischer Gastfreundschaft willkommen. Was das Sultanat sonst noch an süßen und scharfen, seidenweichen, irisierenden und auf Hochglanz polierten Verführungen zu bieten hat, serviert Ihnen der Souk im nahe gelegenen Muttrah im Labyrinth seiner Gänge.
  • Die Stadt und das Meer
    Noch einmal geht's nach Muttrah, diesmal auf den Fischmarkt. Hier beobachten wir, wie stolze Omani mit viel Feingefühl ihre frisch gefangenen Sardinen, Tintenfische oder riesigen Thunfische filetieren. Wir bleiben beim Thema und tauchen im Nationalmuseum in die Seemacht-Ära des Landes ein. Noch mehr Meer? Dann lassen Sie sich am freien Nachmittag in einer Dhau, einem traditionellen Holzboot, an der steil aufragenden Felsenküste entlangsteuern (60 €). Abends vielleicht Meeresfrüchte auf dem Teller? Ihre Reiseleiterin verrät Ihnen, wo Sie authentisch omanisch speisen.
  • Glänzendes Maskat, duftendes Nizwa
    Ein Swarovski-Leuchter aus Deutschland, ein Riesenteppich aus dem Iran und tonnenweise Marmor aus Carrara – in der Sultan-Qaboos-Moschee staunen wir über das Beste vom Besten. Doch regiert der Herrscher des Landes auch zum Besten für alle? Ein Thema auf unserer Fahrt von Maskat durch das Akhdargebirge nach Nizwa. 180 km. Dort erkunden wir die gewaltige Festung, wo altes Handwerk wie Brotbacken, Sticken und Klöppeln präsentiert wird. Anschließend können wir auf dem Markt an Vanille, Safran, Muskat & Co. schnuppern sowie Cashews und Pistazien probieren. Zwei Übernachtungen in Nizwa.
  • Festungen und Bergoasen
    Tiefdunkle Berge sind die Kulisse unserer Fahrt nach Jabrin, wo uns die mächtige Burg mit ihren Rundtürmen und Zinnen und den bunt bemalten Teakholzdecken fasziniert. Für den Fotostopp an der noch imposanteren Lehmziegelfestung von Bahla (UNESCO-Welterbe) wechseln wir zum Weitwinkelobjektiv, dann zoomen wir auch schon mit unserem geistigen Auge das Picknick in der Bergoase Al-Hamra heran. Nach einem kurzen Spaziergang unter dem schattigen Blätterdach des Dattelhains lassen wir uns in einem Privatgarten nieder, um Tomaten, Gurken, Käse und andere Leckerbissen zu genießen. 140 km.
  • Vom Star der Wadis zu glitzernden Sternen
    Das Wadi Bani Khalid ist ein umschwärmter Star unter den omanischen Wadis, wie man die wasserführenden Täler nennt. Wir sind clever und holen uns den Traumblick auf das glasklare Nass mit dem grünen Palmenband aus der Distanz. Und bevor wir von unserem herrlichen Aussichtsplatz verduften, hüllen wir uns von Kopf bis Fuß in eine betörende Wolke aus Weihrauch und aromatisierten Ölen. Verführerisch riechend wie die Omani und pünktlich zum Spektakel des Abends trifft unsere Karawane per Geländefahrzeug im Wüstencamp mitten in den Wahiba Sands ein. 190 km. Rasch hinauf auf die nächste Düne, im warmen Sand auf den Sonnenuntergang warten und auf sein Gefolge von Millionen blinkenden Sternen.
  • Zwischen Märchen und Moderne - auf nach Sur!
    Die Gesteinsschichten im Hadschargebirge sind ein offenes Buch der Erdgeschichte – wie aufregend, was Ihre Reiseleiterin Ihnen während der Busfahrt daraus vorliest. Zeugnisse der Kulturgeschichte dagegen sind in der alten Festung von Al-Kamil versammelt, die wieder in Privatbesitz ist. Ein Mitglied der Familie zeigt uns die kuriosen Museumsstücke. Auf Tradition setzt auch eine der letzten Dhauwerften in Sur, wir tauchen hier ein in die lebendige Geschichte des Holzbootbaus. 140 km. Wer nachts ein Naturschauspiel am Strand von Ras al-Junays erleben möchte, bucht einen Ausflug (ca. 50 €) zum rund 60 km entfernten Schutzgebiet. Hier legen große Meeresschildkröten ihre Eier ab.
  • Programmvorschau unterwegs nach Mussanah
    Nehmen Sie Platz im rollenden Livekino, genießen Sie die lokalen Knabbereien, die für Sie auf dem Bussitz bereitliegen, und stellen Sie beim Blick nach draußen Ihr Wunschprogramm für den letzten Tag zusammen. Womöglich sehen Sie sich als Wanderer im Hadschargebirge, das uns zur Linken begleitet? Oder am Sandstrand, wie er zur Rechten immer wieder durch die zerklüfteten Kalksteinklippen blitzt? 280 km.
  • Bergwelten oder Freizeit
    Den letzten Tag verbringen Sie, wie Sie möchten, genießen den Sandstrand oder den Pool oder lassen sich zum Schnorcheln rausfahren. Oder Sie begleiten Ihre Reiseleiterin in die wilde Bergwelt des Hadschargebirges (140 €). Die Geländefahrzeuge sind startklar, bereit für die Tour zum Wadi Bani Auf und zu anderen wilden Wadis. Eine leichte Wanderung (1 Std., leicht, ↑ 50 m ↓ 50 m) führt zu einem besonders schönen Picknickplatz. Fahrtstrecke 150 km. Abends endet diese Reise der Wohlgerüche dann für alle mit einem köstlichen gemeinsamen Abendessen und einer kleinen duftenden Erinnerung als Abschiedsgeschenk. Danach geht es Richtung Maskat (90 km), wo sie am späten Abend abheben.
  • Nach Hause
    Sie fliegen nachts weiter nach Frankfurt (Flugdauer ca. 7,5 Std.) und landen morgens. Mit Anschluss zu den anderen Städten und einem Berg voller Glücksmomente im Gepäck.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

30.10.2020 - 08.11.2020
ab 2525,- €
06.11.2020 - 15.11.2020
ab 2575,- €
13.11.2020 - 22.11.2020
ab 2575,- €
25.12.2020 - 03.01.2021
ab 2875,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit