Oman – mit Dubai

ab 3995,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
14

Veranstalter: Studiosus Reisen

Überwiegend leichte Wanderungen, eine anspruchsvollere Tour

Die grandiose Bergwelt im Osten der Arabischen Emirate und im Sultanat Oman ist ein noch unentdecktes Juwel. Welch ein Kontrast zu Dubai oder Maskat, den glitzernden Metropolen an der Küste der Ölstaaten! Nur mit Geländewagen kann man viele der alten Bergdörfer, die palmenreichen Wadis und die faszinierenden Wüstenlandschaften erkunden. Ein Highlight: der Aufenthalt auf der von tief eingeschnittenen Buchten durchzogenen Halbinsel Musandam. Auf meist einfachen Wanderungen, die lediglich Freude an der Bewegung voraussetzen, erleben Sie die abgeschiedenen Regionen hautnah.

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Emirates (Economy, Tarifklasse K) von Frankfurt nach Maskat und zurück von Dubai, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers
  • Rundreise in landesüblichem Reisebus am 2., 3., 10. und 13. Tag
  • Ausflüge in komfortablen Geländefahrzeugen mit Klimaanlage vom 4. bis 9. Tag, am 11. und am 12. Tag (max. 3 Reisegäste pro Fahrzeug)
  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels mit Klimaanlage, meist auch mit Swimmingpool
  • Eine Übernachtung in einem komfortablen, fest eingerichteten Wüstencamp, Chalets für ein bzw. zwei Personen mit Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 10 Abendessen im Hotel, ein Abendessen bei Beduinen
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Führer
  • Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag
  • 2 Picknicks
  • Eintrittsgelder
  • Visagebühren und Visabeantragung (ca. 25 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Jeep-, Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Abflug nach Maskat
    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Nachmittags Flug mit Emirates von Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Wien oder Zürich nach Dubai (alle Flüge nonstop, Flugdauer ca. 6 Std.)
  • Willkommen! Ahlan-wa-sahlan!
    Frühmorgens steigen Sie in Dubai um (Umsteigezeit ca. 1,5 Std.) und kommen nach einem kurzen Flug vormittags in Maskat an - für den Transfer zum Hotel ist gesorgt. Ihre Studiosus-Reiseleiterin treffen Sie spätestens im Hotel. Die Zimmer stehen Ihnen bereits bei Ankunft zur Verfügung. Am Nachmittag machen wir eine erste Schnuppertour durch die sympathische Hauptstadt. Farbenfroh und voller Gerüche des Orients zeigt sich der Souk von Muttrah. Zwei Übernachtungen in Maskat.
  • In der Hauptstadt
    Mit der Qaboos-Moschee stiftete der Sultan einen der prächtigsten Bauten der Arabischen Halbinsel. Der Herrscher des Landes ist populär und verkörpert eine solide Entwicklung Richtung Zukunft - ein Thema, das uns auf der Stadtrundfahrt zum kleinen Naturkundemuseum begleitet. Wir kommen am Opernhaus vorbei und informieren uns im Volkskundemuseum Bait al-Zubair über die Traditionen des Landes. Eine kleine • Wanderung über die alte Passstraße (1,5 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) führt uns zum Regierungsviertel mit dem Sultanspalast. Abends können Sie dann individuell auf kulinarische Entdeckungsreise gehen. Ihre Reiseleiterin weiß, wo!
  • Von Maskat nach Sur
    In den kommenden sechs Tagen sind wir mit komfortablen, modernen Geländewagen unterwegs. Bevor wir die Hauptstadt verlassen, statten wir dem Fischmarkt in Muttrah einen Besuch ab. Die Fahrt an der Küste entlang nach Sur ist alles andere als langweilig. Rechts begleitet uns die grandiose Kulisse des Hadschargebirges, links die Küste des Indischen Ozeans mit bizarren Felsformationen und weiten Sandstränden. Unterwegs halten wir und picknicken omanisch. 210 km. Und abends? An den Strand von Ras al-Junays, ca. 60 km von Sur entfernt, kommen nachts große Meeresschildkröten zur Eiablage. Lassen Sie sich dieses Naturschauspiel nicht entgehen - buchen Sie doch vor Ort einen Ausflug zum Schildkrötenstrand und beobachten Sie die Tiere in Begleitung eines Rangers (ca. 50 €)!
  • Gräber und Geröllvielfalt
    Vom Meer geht es auf die Höhen des östlichen Hadschargebirges. Unser Weg führt vorbei an archaischen Bergdörfern und über einsame Höhen. Die große steinerne Attraktion aber sind die über 4000 Jahre alten Grabtürme - ein Vermächtnis des einstigen Kupferlandes Magan. Je nach Gusto • wandern wir (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) kurze Strecken in tiefen Wadis - den Trockentälern, die nur zeitweise Wasser führen. Wenn die Sonne tief steht, erreichen wir die Wahiba Sands - gigantische Sanddünen, so weit das Auge reicht. 180 km. Wir klettern auf eine Düne und warten im warmen Sand auf den Sonnenuntergang. Auch das Abendessen in unserem Camp passt zur Umgebung: Langsam gart - von Beduinen zubereitet - ein Lämmlein im traditionellen Erdofen.
  • Ein Morgen in der Wüste
    Morgens machen wir bei bestem Fotolicht eine Tour zu Fuß durch die Dünenlandschaft, anschließend • wandern wir (1 Std., leicht, ↑100 m ↓100 m) zurück ins Camp. Nach einem späten Frühstück verlassen wir den riesigen Sandkasten und gelangen in die Oase von Birkat al-Mauz. Wir • wandern (2 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) im Schatten der Dattelpalmen. Danach wird es kurvig: Eine gut ausgebaute Serpentinenstraße führt uns auf den Dschebel al-Akhdar zum Saik-Plateau. Wir passieren kunstvoll angelegte Terrassenfelder und kleine Bergdörfer, vom Plateau aus öffnet sich ein weiter Blick auf eine wilde Bergwelt. 280 km.
  • Wandern am Dschebel al-Akhdar
    Vom Plateau auf ca. 2000 m Höhe bietet sich uns ein atemberaubendes Bergpanorama. Unsere • Wanderung (2 Std., mittel, ↑150 m ↓200 m) mit einem einheimischen Führer führt uns auf Treppenwegen von Dorf zu Dorf. Über der Landschaft liegt im Frühjahr der Duft von Rosen, denn hier wird das kostbare Rosenöl erzeugt. Mittags geht es zurück ins Tal zum Marktbummel in Nizwa: Gewürzhändler bauen Pyramiden aus duftendem Pulver, Silberschmiede hämmern, und die Obsthändler bieten ihre Früchte feil. Die stolze Festung, einst Sitz des religiösen Herrschers, lädt zum Verweilen ein. Hier werden auch regionale Traditionen gezeigt, die das Leben der Menschen bis heute prägen, wie z. B. Brotbacken und Sticken. 70 km. Zwei Übernachtungen in Nizwa.
  • Majestätischer Dschebel Schems
    Der Herrscher der Berge ist der Dschebel Schems. Am Rand des Canyons führt uns der • Balcony Walk (3,5 Std., mittel bis anspruchsvoll, ↑200 m ↓200 m) zu einem verlassenen Bergdorf. Derlei herrliche Ausblicke setzen sich auch am Nachmittag fort. Wir • wandern (2 Std., mittel, ↑150 m ↓150 m) in der Bergoase Misfah über schmale Pfade und Treppen, kommen vorbei an typischen Lehmhäusern und laufen im Schatten von Dattelpalmen. Unser einheimischer Begleiter spricht über den Erhalt der traditionellen Landwirtschaft, Wasserknappheit, Klimawandel und die Abwanderung der Jugend. Dabei begleiten uns auf Schritt und Tritt die Wasserrinnen des Faladj-Bewässerungssystems (UNESCO-Welterbe). Fahrtstrecke 180 km.
  • Durch das Akhdargebirge
    Die Piste durch das Wadi Bani Auf und das Wadi Sahtan ist zwar nur bei gutem Wetter passierbar, dann aber eine der spektakulärsten Bergstrecken im Oman: Wilde Schluchten, über 3000 m hohe Gipfel und die vielfarbigen Gesteinsschichten sind ein offenes Buch der Erdgeschichte. Kurze Strecken • zu Fuß (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓50 m) bieten tolle Fotoperspektiven. Am Nachmittag erreichen wir unser Strandhotel in al- Mussanah, und es bleibt noch Zeit für ein Bad im Meer, um den Staub der abenteuerlichen Tour abzuspülen. 190 km.
  • In die Emirate
    Mit dem Bus geht es zwischen Bergen und Meer nach Norden in die Hafenstadt Sohar. Die alte Festung in der modernen Stadt kündet vom Glanz vergangener Tage. Wir passieren die fruchtbare Küstenebene Batinah und erreichen die Grenze zu den Emiraten. Dann geht es weiter durch die Berge Richtung Norden, begleitet von den Klängen arabischer Musik. Tagesziel ist das Emirat Ras al-Khaimah. 350 km.
  • Im Herzen Musandams
    Mit Geländewagen nehmen wir Kurs auf die einzigartige Halbinsel Musandam. Spektakulär ist die Landschaft während der Fahrt Richtung Norden auf der in den Fels gesprengten Straße. Zunächst geht es nach Khasab, dem Hauptort Musandams, dann folgen wir der Piste in das zentrale Bergmassiv der Halbinsel. Wir finden einen schattigen Platz für ein traditionelles omanisches Picknick, lassen unsere Blicke in das wildromantische Wadi Bih schweifen und • wandern am Nachmittag (3 Std., leicht, ↑50 m ↓250 m) mit grandiosen Ausblicken auf den majestätischen Dschebel Harim. Fahrtstrecke 180 km. Zwei Übernachtungen in Khasab.
  • Die Halbinsel Musandam
    Das Volkskundemuseum im Fort von Khasab erzählt vom Leben der Fischer und der Bergbauern in Musandam. Die Berge rufen: Mit Geländewagen fahren wir durch das wilde Wadi Khasab und • wandern (1,5 Std., leicht, ↑50 m ↓400 m) auf einem Panoramaweg hinunter zu einer malerischen Bucht. Fahrtstrecke 50 km. Der Nachmittag gehört Ihnen - Zeit zum Baden, Entspannen oder für einen Strandspaziergang. Oder machen Sie doch einen Ausflug (65 EUR) mit einer Dhau durch die Fjorde von Musandam! Sanft gleiten Sie mit dem traditionellen Holzboot übers Wasser. Unterwegs können Sie im glasklaren Wasser schwimmen und schnorcheln.
  • Schnuppertour im Übermorgenland!
    Wir machen uns mit dem Bus auf den Weg nach Dubai und betrachten mit großen Augen die Wunderwelt im Sand - errichtet von zahllosen Billiglöhnern, deren Lebens- und Arbeitsbedingungen immer wieder für Diskussionen sorgen. Ihre Reiseleiterin nimmt Sie mit auf eine Tour der Superlative. Lassen Sie sich auf die "Palme" bringen und genießen Sie bei einer Fahrt mit einem Abra, wie die Wassertaxis hier heißen, die Skyline des Übermorgenlandes! Busstrecke 160 km. Grandios ist das 360-Grad-Panorama von Dubai von der 19. Etage unseres Hotels - hier nehmen wir beim gemeinsamen Abendessen Abschied von der Luxuswelt am Golf.
  • Bye-bye, Dubai!
    Am Vormittag haben Sie noch Zeit für einen ausgiebigen Bummel durch eine der gigantischen Shoppingmalls der Megacity. Gegen Mittag Fahrt zum Flughafen und nachmittags Rückflug mit Emirates nach Europa. Ankunft am Abend.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Nürnberg
    • Paderborn
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

26.10.2020 - 08.11.2020
ab 4075,- €
16.11.2020 - 29.11.2020
ab 3995,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit