Oman – Wüsten, Wadis und Meer ab München und Zürich

ab 2299,- €

Teilnehmer
10 - 25
Reisetage
11

Veranstalter: Marco Polo Reisen

Citytour in Maskat mit Besichtigung des Opernhauses und Besuch des Souks von Muttrah, Inlandsflug nach Salalah

Unser Tor nach Arabien: Maskat. Im Reich von Sultan Qaboos glänzen Prachtbauten und Goldbasare um die Wette, verströmen Weihrauch und Gewürze die Magie des Orients. Bei der Fahrt im Jeep durch den Sand kommt Abenteuer-Feeling auf, beim Sonnenuntergang auf den Dünen ein Gefühl unendlicher Freiheit. Das Weihrauchland Dhofar rahmen endlose Strände und weite Wüsten, in Salalah erwartet uns das tropische Flair des Südens.

  • Linienflug mit Oman Air (Economy, Tarifklasse L) von München nach Maskat und zurück von Salalah, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Oman Air von Maskat nach Salalah
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 110 €)
  • Transfers, Ausflüge und Fahrten mit guten, landesüblichen Bussen, am 5. und 9. Tag mit Geländewagen
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels, eine Übernachtung in einem Wüstencamp in fest installierten Zelten
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, A=Abendessen)
  • Klimaneutrale Bus-/Jeep-/Bahnfahrten
  • Eintritte Opernhaus Maskat, Festung Nizwa und Museum Al- Kamil
  • Reiseliteratur (ca. 13 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • Flug in den Oman
    Am Abend Flug mit Oman Air von München oder Zürich nach Maskat (Flugdauer jeweils ca. 7 Std.) mit Ankunft am Morgen des zweiten Reisetages.
  • Maskat
    Am Morgen Ankunft und Transfer ins Hotel. Dort begrüßt Sie Ihr Marco Polo Scout. Am späten Vormittag starten wir zur Citytour. Der Sultanspalast kann nur von außen inspiziert werden, denn innen regiert Sultan Qaboos. Nutzen Sie die Gelegenheit und verschaffen Sie sich im Bait-Zubair-Museum Einblicke in Religion und Lebensweise unterschiedlichster Stämme - vom quietschbunten Brautkleid bis zur Briefmarkensammlung. Dann ausführliche Marktanalyse: Im Souk von Muttrah leuchten nicht nur die Augen. Feilschen Sie um Silber- und Goldschmuck, Wasserpfeifen, Paschminatücher, Weihrauch und 1001 Erinnerungsstücke.
  • Maskat – Nizwa
    Applaus für das Opernhaus aus dem Jahr 2011: Der Mix aus moderner Architektur, alten arabischen Formen, Holzdecken und edlen Materialien ist die perfekte Bühne für alles von Klassik bis Jazz. Auch die Sultan-Qaboos-Moschee fasziniert als Gesamtkunstwerk aus Swarovski-Kristallen, Perserteppichen, prächtigen Hallen und palmengesäumten Außenanlagen. Danach lassen wir Maskat hinter uns und fahren von schroffen Gebirgszügen und vereinzelten Palmen begleitet nach Nizwa ins Landesinnere. Zwei Übernachtungen.
  • Nizwa
    Auf dem Gewürzmarkt im Souk türmt sich, was wir zu Hause in kleinen Dosen kaufen: Muskat, Chili, Kardamom, Anis und Gewürzmischungen in allen Farben. Im Silber-Souk entdecken wir kunstvolle Handarbeit, um die Ecke Lämmchen aus Ton und anderes Töpferhandwerk. Und oben vom Fort aus: die große Moschee und alte Lehmhäuser. Am Nachmittag entdecken Sie Nizwa auf eigene Faust. Die Alternative: Grand Canyon auf Arabisch. Buchen Sie eine Tour mit Geländewagen zum Dschebel Schems (79 €) und wandern Sie über den "Balcony Walk" hoch über einer 1000 m tiefen Schlucht (Gehzeit ca. 2 Std.).
  • Nizwa – Wahiba Sands
    Weiterfahrt in die palmenreiche Oase Birkat al-Mauz. Im saftigen Grün inmitten trockener Berge und Wüste empfängt uns ein Dattelfarmer. Am Rande von Ibra, dem Tor zur Sandwüste, steigen wir in Geländewagen um, denn jetzt geht's offroad hinein in die Dünen mit Kurs auf unser Wüstencamp. Millionen Sterne werden heute unsere Nachtwächter sein. Den Stoff für Ihre Träume finden Sie, wenn Sie auf Ihre persönliche Sonnenuntergangsdüne klettern und die Natur einfach machen lassen.
  • Wahiba Sands – Sur
    Die Wüste lebt: Wer dabei sein will, steht früh auf, bezieht Stellung auf einer Düne, lässt sich vom Farbenspiel der aufgehenden Sonne verzaubern und findet rätselhafte Spuren im Sand. Im Museum in Al-Kamil erinnern uns Teekannen, Krummschwerter, Schöpfkellen und andere Gegenstände an früher. Wieder am Golf von Oman angekommen, nimmt Sie der Scout gleich mit auf Stadterkundung in Sur. Von der Hängebrücke aus blicken wir auf die Lagune und vor der Dhauwerft begutachten wir den riesigen Holzsegler Fath al-Khair. Nachts ein besonderes Erlebnis? Dann buchen Sie einen Ausflug an den Strand von Ras al-Junays (ca. 50 €, vor Ort buchbar), wo die riesigen Meeresschildkröten ihre Eier ablegen und ihre Jungen schlüpfen!
  • Sur - Mussanah
    Aufbruch zum Wadi Tiwi: Zwischen schroffen Steilwänden wuchern auf dem Grund des Tales üppige Bananenstauden, Mango- und Feigenbäume und Palmen. Am Bimah Sinkhole blicken wir dann über 60 m in die Tiefe und werden von einem smaragdgrünen Naturpool angelächelt. Wir lassen Maskat rechts liegen und fahren weiter in den Strandort Mussanah.
  • Mussanah - Salalah
    Morgens fahren wir gemeinsam zum Flughafen in Maskat und nehmen den Flug nach Salalah ins Weihrauchland Dhofar (Flugdauer ca. 1,5 Std.). Gleich nach der Ankunft geht es Richtung Ain Razat, einer Wasserquelle am Fuße des Qaragebirges. Bei einem kleinen Spaziergang erkunden wir den lauschigen Platz. Transfer zum Hotel, wo Sie nach dem Check-In Zeit haben die schöne Hotelanlage zu genießen.
  • Im Weihrauchland
    Nach dem Frühstück bringen uns Geländefahrzeuge ins steinige und trockene Tal des Wadi Doka, das ideale Bedingungen für Tausende knorriger Weihrauchbäume bietet. Kamele und Dhofar-Rinder treffen wir beim Grasen im Bergland. Wilde Szenen dann am Strand von Mughsayl: Je nach Wasserstand schießen Fontänen aus den Blowholes meterhoch ins Freie. Auch für uns geht es wieder nach oben - über die spektakuläre Zig-Zag-Road auf den Dschebel Qamar hinauf, wo wir weit über die faltenreiche Hochgebirgswelt blicken und nach Wüstenrosen Ausschau halten.
  • Abschied vom tropischen Dhofar
    Am Vormittag faulenzen am Strand. Oder lieber einkaufen in der Stadt? Auf historischen Spuren durch den alten Weihrauchhafen von Al-Baleed wandeln? Am späten Nachmittag ziehen wir noch mal zusammen los. Ins saftig grüne Salalah, wo sich Kokospalmen, Papayabäume und Bananenstauden vor uns verneigen, und in den Weihrauch-Souk, der im wahrsten Sinne des Wortes dufte ist. Das letzte bisschen Orient lassen wir uns dann beim gemeinsamen Abschiedsessen schmecken. Eine weitere Übernachtung in Salalah.
  • Rückflug nach Europa
    Fluggäste nach München oder Zürich haben noch Zeit für ein Frühstück. Flug am späten Vormittag nach Maskat, mit Weiterflug am frühen Nachmittag (Flugdauer jeweils ca. 7 Std.) und Ankunft am Abend.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Innsbruck
    • Köln
    • Leipzig
    • Linz
    • Luxemburg
    • München
    • Münster
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

16.10.2020 - 26.10.2020
ab 2299,- €
06.11.2020 - 16.11.2020
ab 2299,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit