Ostalgarve – mediterrane Landschaft am Atlantik

ab 1210,- €

Schwierigkeitsgrad
Teilnehmer
8 - 20
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Der östliche Teil der Algarve bezaubert mit Lagunen, kilometerlangen Sandstränden, Dünen und Pinienhainen, in denen noch häufig das Chamäleon vorkommt. Aufgeschichtete Steinmauern sowie jahrhundertealte Oliven- und Johannisbrotbäume und aromatische Kräuter der Macchia überziehen die Landschaft, Erdbeerbäume und Korkeichen stehen inmitten von blühenden Zistrosenbüschen. Auf unseren einfachen Wanderungen genießen wir die herrlichen Landschaften und entspannen an den endlosen Stränden.

  • Flug mit Lufthansa oder TAP Air Portugal in der Economyclass nach Faro und zurück
  • Transfers an der Algarve
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension (Abendessen zum Teil in auswärtigen Restaurants)
  • Programm wie beschrieben
  • Immer für dich da: deutschsprachige, qualifizierte Wikinger-Reiseleitung
  • Flug mit Easyjet, Eurowings, Laudamotion, Lufthansa, Ryanair oder TAP Air Portugal in der Economyclass nach Faro und zurück
Hotel: Unser kleines Hotel Praia da Lota Resort (nicht kategorisiert, entspricht 3 Sternen) befindet sich am schier endlosen Strand von Praia da Lota in Manta Rota. Es verfügt über 24 Zimmer, einen Frühstücksraum, eine Bar, eine Lobby mit WLAN und einen Aufenthaltsraum mit gemütlichen Sitzecken. Ein gepflegter Garten und ein unbeheizter Swimmingpool runden das Angebot ab. Zimmer: Mit Klimaanlage bzw. Heizung, Föhn, Safe, Balkon oder Terrasse ausgestattet. Verpflegung: Das Frühstück nehmen wir im Hotel und das Abendessen zum Teil in auswärtigen Restaurants ein. Einmal genießen wir einen traditionellen Fado-Abend im Hotel. Lage: Vom Hotelgarten aus gelangt man direkt zum Strand. Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls fußläufig zu erreichen. Transfer: ab/an Flughafen Faro ca. 45 Minuten

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Willkommen in Portugal!
    Flug nach Faro und Transfer an die Ostalgarve.
  • 2. Tag: Litoral
    Nach einer kurzen Busfahrt wandern wir am Meer entlang und in der Lagune des Naturschutzgebietes Ria Formosa, wo verschiedene Vogelarten beheimatet sind (GZ: 3 1/2 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).
  • 3. Tag: Barrocal – das bäuerliche Hinterland
    Wir fahren nach Tavira und besuchen die Markthalle bei den Salinen, wo wir unser Picknick einkaufen. Nach 20-minütiger Fahrt wandern wir durch das bewirtschaftete Hinterland, vorbei an Mandel-, Feigen-, Johannisbrot- und Orangenhainen. Nach einer Kaffeepause (fakultativ) fahren wir nach Tavira zurück und machen einen kleinen Stadtrundgang. Anschließend Freizeit in Tavira (GZ: 3 1/2 Std., +/- 200 m).
  • 4. Tag: Am Guadiana
    Wir beginnen unsere Wanderung am kleinen Flüsschen Beliche und wandern weiter in Richtung Guadianafluss, der im Süden die natürliche Grenze zwischen Portugal und Spanien bildet. Der Schmuggel von Kaffee, Alkohol und Zucker war lange Zeit das Einkommen der dort ansässigen Familien. Mit Blick auf die Brücke, die die beiden Länder verbindet, und auf die Marschlandschaft der Flussmündung kommen wir dem Guadiana immer näher, wandern am Fluss entlang und erreichen schließlich das Dörfchen Azinhal (GZ: 3 1/2 Std., +/- 100 m).
  • 5. Tag: Relaxen am langen Sandstrand?
  • 6. Tag: Die Harmonie der Serra
    Ein weiterer Blick über die Hügel der Serra bis hin zum Meer begleitet uns ständig auf dieser Wanderung. Am Tal entlang, oberhalb des Flüsschens Alcorvel, kommen wir an Bauernhöfen aus fast vergessenen Tagen vorbei; dann geht es weiter bergauf bis zum Gipfel Água de Tábuas, wo uns wieder ein fantastischer Rundblick über die Landschaft bis zum Meer gegönnt wird (GZ: 3 1/2 Std., + 300 m, - 400 m, 1-2 Stiefel).
  • 7. Tag: Ria Formosa
    Wir fahren mit dem Bus etwa 40 Minuten nach Olhão, eine wichtige Fischereistadt der Algarve. Dort besuchen wir zunächst die beiden großen Markthallen und nehmen anschließend die Fähre (1/2 Std.) innerhalb der Lagune Ria Formosa bis zur vorgelagerten Insel Culatra. Nach einem Spaziergang durch das Fischerdorf entspannen wir am Strand. Am Nachmittag Rückfahrt von Farol (südlichster Leuchtturm Portugals) nach Olhão und weiter zum Hotel (GZ: 1 1/2 Std., keine nennenswerten Höhenunterschiede).
  • 8. Tag: Bis bald an der Algarve!
    Transfer zum Flughafen Faro und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Auf Anfrage kannst du die Reise 6303 mit der Reise 6318 (Seite 111) zu einer zweiwöchigen Reise kombinieren.
  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden. Nur geringe Höhenunterschiede zwischen 100 und 200 Meter. Unebene Pfade sind eher die Ausnahme. Gut für Wandereinsteiger geeignet.
  • So wohnen wir
    Hotel: Unser kleines Hotel Praia da Lota Resort (nicht kategorisiert, entspricht 3 Sternen) befindet sich am schier endlosen Strand von Praia da Lota in Manta Rota. Es verfügt über 24 Zimmer, einen Frühstücksraum, eine Bar, eine Lobby mit WLAN und einen Aufenthaltsraum mit gemütlichen Sitzecken. Ein gepflegter Garten und ein unbeheizter Swimmingpool runden das Angebot ab. Zimmer: Mit Klimaanlage bzw. Heizung, Föhn, Safe, Balkon oder Terrasse ausgestattet. Verpflegung: Das Frühstück nehmen wir im Hotel und das Abendessen zum Teil in auswärtigen Restaurants ein. Einmal genießen wir einen traditionellen Fado-Abend im Hotel. Lage: Vom Hotelgarten aus gelangt man direkt zum Strand. Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls fußläufig zu erreichen. Transfer: ab/an Flughafen Faro ca. 45 Minuten
  • Flüge
    • Lissabon
    • Frankfurt
    • Frankfurt
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Düsseldorf
    • Hannover
    • Hamburg
    • Köln
    • Leipzig
    • Zürich
    • München
    • München
    • Stuttgart
    • Stuttgart
    • Berlin
    • Berlin
    • Wien
    • Hamburg
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit