Ostallgäu – Gipfel & Almen

ab 1059,- €

Teilnehmer
8 - 15
Reisetage
8

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

Schon die bayerischen Könige waren vom einzigartigen Charme und Zauber dieses Landes angetan. Sie ließen sich hier häuslich nieder und bauten so manches Schloss. Kultur und Tradition wohnen hier. Die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite: hohe Berge, wilde Flüsse, malerische Bäche, glasklare Badeseen, idyllische Almlandschaften. Und kulinarisch? Warten Kasspatzen, Kaiserschmarrn und Co auf uns. Lecker! Komm mit auf unsere Reise in die Genusslandschaft mit Aussicht.

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Halbpension
  • Alle erforderlichen Transfers zu/von den Wanderungen
  • Programm wie beschrieben
  • Gondelfahrt auf das Neunerköpfle
  • KönigsCard mit umfangreichen Gratiserlebnissen in der Region
  • Freie Nutzung von Schwimmbad und Sauna
  • Immer für dich da: die Wikinger-Reiseleiterin Irmelin Küthe
Hotel: Das Hotel Berghof ist ein familiengeführtes Vier-Sterne-Wellness- und Aktivhotel. Empfehlenswert ist ein Besuch im 400 m² großen Spa-Bereich mit Hallenbad, Aromasauna, Dampfbad und vielfältigen Beautybehandlungen (gegen Gebühr). Neben 40 Zimmern verfügt das Hotel zudem über ein Restaurant mit Panoramaterrasse und eine Kaminbar. Zimmer: Alle Zimmer sind im behaglichen Landhausstil eingerichtet. Zur Ausstattung gehören Sat-TV, Radio, Telefon, WLAN, Föhn und eine Wellnesstasche mit Bademantel und Handtüchern. Verpflegung: reichhaltiges Frühstück und abends 4-Gänge-Wahlmenü Lage: Unser Hotel liegt eingebettet in der schönen Pfrontener Bergwelt. Zum Bahnhof Pfronten-Ried sind es 10 Gehminuten.

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Griaß di ...
    ... im schönen Ostallgäu. Individuelle Anreise nach Pfronten.
  • 2. Tag: Ludwigs letzter Traum
    Von Pfronten wandern wir auf Deutschlands höchstgelegene Burgruine und das letzte Bauprojekt von König Ludwig II., die Burg Falkenstein (1.268 m). Nach einer Rast führt unser Weg durch Wald und über Wiesen zurück nach Pfronten (GZ: 3 1/2Std., +/- 400 m).
  • 3. Tag: Schön & kahl – der Schönkahler
    Der Schönkahler (1.688 m) galt lange als Geheimtipp der Pfrontener. Über einen einsamen, schmalen Bergpfad und Almwiesen geht es hinauf gen Gipfel. In Gipfelnähe lassen wir uns bei grandioser Aussicht unsere Brotzeit schmecken. Dann wandern wir über einen gut ausgebauten Wanderweg ins Tal zurück (GZ: ca. 4 1/2 Std., +/- 700 m).
  • 4. Tag: Der Hausberg ruft
    Der Breitenberg (1.838 m) ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Über einen ruhigen Steig geht es hinauf. Urige Berghütten und ein tolles Panorama erwarten uns auf dem Pfrontener Hausberg. Am Nachmittag wandern wir über Almwiesen und fahren mit der Gondel wieder ins Tal (GZ: 5 1/2 Std., + 900 m, - 350 m).
  • 5. Tag: Erholungstag
    Die Altstadt von Füssen, der Waldseilgarten und das Alpenbad in Pfronten oder ein Besuch der Königsschlösser in Schwangau ... es gibt so viele Möglichkeiten. Unsere Reiseleitung gibt gerne Tipps und bietet einen Ausflug mit dem Besuch traditioneller Handwerksunternehmen an.
  • 6. Tag: Almen, Berge & eine etwas andere Hütte
    Urig ... bärig ... stark ... heute wandern wir auf die Kappler Alm und weiter auf den Edelsberg (1.630 m) mit wunderschöner Aussicht. "Gesunde Gemüsepower" tanken wir bei der gemütlichen Einkehr in der ersten vegetarischen Berghütte, der Hündeleskopfhütte. Dann steigen wir langsam ab ins Tal (GZ: 4 1/2 Std., +/- 800 m).
  • 7. Tag: Gipfelglück im Tannheimer Tal
    Eine spektakuläre und an Vielfalt und Schönheit kaum zu überbietende alpine Tour erwartet uns heute. Nach einem Transfer ins Tannheimer Tal fahren wir mit der Bergbahn auf das Neunerköpfle. Wir genießen das Panorama und wandern über die Gappenfeldalm auf die Schochenspitze (2.069 m). Belohnt werden wir durch spektakuläre Bergkulissen und den Blick auf drei malerische Seen: Lache, Traualpsee und Vilsalpsee. Wir stärken uns auf der Alm oder lassen uns die mitgebrachte Jause schmecken. Dann machen wir uns an den Abstieg (GZ: 5 1/2 Std., + 300 m, - 900 m).
  • 8. Tag: Auf Wiedersehen in Pfronten!
    Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen

  • Anforderungsprofil
    Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.
  • So wohnen wir
    Hotel: Das Hotel Berghof ist ein familiengeführtes Vier-Sterne-Wellness- und Aktivhotel. Empfehlenswert ist ein Besuch im 400 m² großen Spa-Bereich mit Hallenbad, Aromasauna, Dampfbad und vielfältigen Beautybehandlungen (gegen Gebühr). Neben 40 Zimmern verfügt das Hotel zudem über ein Restaurant mit Panoramaterrasse und eine Kaminbar. Zimmer: Alle Zimmer sind im behaglichen Landhausstil eingerichtet. Zur Ausstattung gehören Sat-TV, Radio, Telefon, WLAN, Föhn und eine Wellnesstasche mit Bademantel und Handtüchern. Verpflegung: reichhaltiges Frühstück und abends 4-Gänge-Wahlmenü Lage: Unser Hotel liegt eingebettet in der schönen Pfrontener Bergwelt. Zum Bahnhof Pfronten-Ried sind es 10 Gehminuten.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit