Ötztaler Alpen - Obergurgl

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Die Ötztaler Alpen präsentieren sich während dieser Woche von ihrer schönsten Seite. Mehr als 250 Dreitausender mit unzähligen Gletschern prägen diese einzigartige Landschaft. Die Wanderungen führen durch wildromantische Hochtäler, über alpine Hochmoorflächen und zu traditionellen Almen. Wir lernen dabei den steinzeitlichen Siedlungsraum kennen, folgen alten Schmugglerpfaden nach Südtirol und genießen das herrliche Panorama entlang des Venter Höhenwegs.

  • 6 Nächte im Hotel Austria/Bellevue****s, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers in öffentlichen Verkehrsmitteln und Seilbahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Ötztal Premium Card
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Um 19:00 Uhr begrüßt uns der ASI Bergwanderführer im Hotel, anschließend gemeinsames Abendessen und Informationen über den Ablauf unserer Wanderwoche.
  • Tag 2
    Ideale Eingehtour zum Kennenlernen der Umgebung, es geht vorbei an alten Zirbenbäumen ins Rotmoostal. Vom Gipfel der Hohen Mut (2.659 m) Blick auf das Gurgler Tal. Über den Mutsattel Abstieg ins Gaisbergtal und zurück zum Hotel.
  • Tag 3
    Wanderung von Obergurgl über die Sonnbergalm zum Nedersee (2.436 m). Abstieg zur Lenzenalm und Rückfahrt zum Hotel.
  • Tag 4
    Fahrt übers Timmelsjoch nach Südtirol. Wanderung auf alten Saum- und Knappenwegen zum Schneeberghaus (2.355 m).
  • Tag 5
    Fahrt ins Windachtal bei Sölden. Über die Bergwiesen der Schönalm wandern wir von Figls Hütte bis zur Brunnebergalm (1.972 m). Von hier folgen wir dem aussichtsreichen Ötztaler Jungschützenweg bis zur Unteren Zwistelsteintajen.
  • Tag 6
    Gemeinsame Fahrt über Sölden hinauf zum Tiefenbachferner (2.790 m). Aussichtsreiche Wanderung am wunderbar angelegten Höhenweg nach Vent.
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der Ötztaler Bergwelt.

Zusatzinformationen