Paris – Eiffelturm, Mona Lisa, Boulespielen

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
5

Veranstalter: Studiosus Reisen

Eine spannende Studiosus-Reise nach Paris für Familien mit Kindern zwischen 6 und 14 Jahren

Den Eiffelturm kennt jeder - und natürlich genießen auch wir von hier oben die grandiose Aussicht über die Stadt. Im Louvre suchen wir nach einer "rätselhaft lächelnden Dame", und bei der Entdeckungs-Rallye zu Fuß durch das Künstlerviertel Montmartre hören wir Geschichten von berühmten Malern und zücken auch selbst einmal den Stift. In einem der schönsten Parks von Paris schauen wir den Franzosen beim Boulespielen zu. Das können wir doch auch, oder?

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Air France (Economy, Tarifklasse R) von Frankfurt nach Paris und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 100 €)
  • Transfers
  • Stadtrundfahrt in bequemem Reisebus und mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • 4 Übernachtungen im Hotel Villa Modigliani
  • Zimmer mit Bad oder Dusche und WC in der gebuchten Belegung
  • Halbpension (Frühstücksbuffet, ein Mittagessen auf dem Eiffelturm, 3 Abendessen in Bistros)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Bootsfahrt auf der Seine
  • Eintrittsgelder (ca. 40 €)
  • Übernachtungssteuer
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket/Reiseliteratur für Erwachsene (ca. 30 €)
  • Malutensilien und Boulekugeln werden zur Verfügung gestellt
  • Klimaneutrale Bus- und Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Klimaneutral durch komplette CO2e-Kompensation

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Bienvenue à Paris
    Mit der Bahn fahren wir in der 1. Klasse zum Flughafen und fliegen im Laufe des Tages nach Paris. Unsere Studiosus-Reiseleiterin erwartet uns am Nachmittag im Hotel. Mit ihr zusammen entdecken wir auf einem ersten Spaziergang das Stadtviertel rund um den Montparnasse-Turm. Am Abend essen wir in einem typischen Bistro "à la francaise". Wie wäre es mit echten Pommes frites? Vier Übernachtungen in Paris.
  • Bei den Künstlern am Montmartre
    Wir tauchen auf der Stadtrundfahrt ins Leben dieser riesigen Stadt ein. Wir sehen den Triumphbogen, die Champs-Elysées, das Panthéon, die Oper und die Grands Boulevards, den Place de la Bastille und die Ruinen von Notre-Dame. Wie viele Brücken können wir auf unserem Weg zählen? Dann geht es hinauf auf den schönsten Hügel von Paris: Montmartre mit der Kirche Sacré-Coeur. Einst lebten hier berühmte Maler wie Toulouse-Lautrec oder Picasso. Heute zeichnen Straßenkünstler schnelle Porträts von Touristen. Wir machen es ihnen nach und skizzieren uns gegenseitig, egal ob realistisch oder abstrakt. Bergauf, bergab - auf einer Rallye entdecken wir viele versteckte Winkel. Natürlich gibt es auch einen Preis zu gewinnen, etwas sehr Französisches. Abends essen wir Crepes in einem Bistro. Wir sehen zu, wie diese hauchdünnen Pfannkuchen gebacken werden. Eins, zwei, drei - sie sind so schnell fertig, wie sie gegessen werden.
  • Besuch bei der "Mona Lisa"
    Gaukler und Musiker zeigen ihr Können vor dem buntesten Gebäude der Stadt, dem Centre Pompidou. Ein Foto vor dem Strawinsky-Brunnen muss sein. Anschließend spazieren wir zur Ile de la Cité und zu ihrer kleineren "Schwester", der Ile Saint-Louis. Und im Louvre suchen wir die "Mona Lisa". Wie viele Kinder entdecken wir auf dem Bild der Krönung Napoleons und was bedeuten die Krokodile in der ägyptischen Abteilung? In einem typischen Bistro wird uns das Abendessen serviert. Wenn es dunkel geworden ist, wartet noch ein tolles Erlebnis auf uns: Bei einer Bootsfahrt auf der Seine gleiten wir gemütlich an den beleuchteten Sehenswürdigkeiten vorbei.
  • Auf den Eiffelturm!
    An der Oper entdecken wir das Stadtviertel rund um das bekannteste Pariser Kaufhaus, die Galeries Lafayette. Dann geht es zum berühmten Wahrzeichen - mit dem Aufzug fahren wir in die Brasserie auf der ersten Etage des Eiffelturms. Wir genießen den Ausblick beim gemeinsamen Mittagessen, dann laufen die Schwindelfreien unter uns gestärkt zu Fuß mit der Reiseleiterin über die Treppe in die zweite Etage. Der Ausblick von hier oben ist ja noch besser! Im Jardin du Luxembourg vertreiben sich große und kleine Franzosen gerne die Zeit. Nicht nur mit Fußbällen wird im Land des Weltmeisters gespielt, sondern auch mit silbernen Kugeln. Wir mischen uns unter die Spieler und probieren das typisch französische Boulespiel aus. Heute Abend entscheidet ihr selbst, was auf den Teller kommt!
  • Au revoir, Paris!
    Wer Lust hat, macht nach dem Frühstück mit beim spannenden Abschiedsquiz. Wie wäre es mit Reiseproviant? Jedes französische Kind liebt Sucettes, Niniches und Berlingots - zuckersüße Lutschereien. Wir sagen Adieu zu dieser schönen Stadt und unseren Spielkameraden. Je nach Abreise bleibt noch Zeit für einen letzten Bummel. Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Hamburg
    • Hannover
    • Köln
    • Leipzig
    • München
    • Nürnberg
    • Salzburg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit