Patagonien, Osterinsel, Tahiti ... warum nur träumen?

ab 8450,- €

Schwierigkeitsgrad
Max. Höhenmeter Aufstieg
1.100m
Max. Höhenmeter Abstieg
1.360m
Teilnehmer
8 - 16
Reisetage
24
Aufenthaltstage Hotel
20

Veranstalter: Wikinger Reisen GmbH

  • Flug mit LATAM Airlines in der Economyclass nach Buenos Aires und zurück von Santiago de Chile, weitere Flüge mit LATAM Airlines gemäß Reiseverlauf
  • Flughafentransfers im Reiseland
  • Transport während der Reise im Kleinbus, öffentlichen Linienbus und Fähren
  • 20 Übernachtungen in einfachen Mittelklassehotels/-hosterías in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC
  • 20 x kontinentales Frühstück, 1 x Abendessen
  • Programm wie beschrieben
  • Eintrittsgebühren gemäß Reiseverlauf
  • Immer für Sie da: der deutschsprachige Wikinger-Reiseleiter Olaf Liebhart und tlw. zusätzlich englischsprachige lokale Führer

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 1. Tag: Buenos, wir kommen!
    Abflug nach Argentinien.
  • 2. Tag: Buenos Aires
    Ankunft in Buenos Aires und Transfer zum Hotel. Hotelübernachtung. 40 km.
  • 3. - 9. Tag: Erlebnis Patagonien
    Wenn man schon mal am anderen Ende der Welt ist, gehört sowohl die chilenische als auch die argentinische Seite Patagoniens einfach dazu. Wir beginnen in Argentinien und fliegen am 3. Tag nach El Calafate (60 km). Am 4. Tag lassen wir uns von der 5 km breiten und 70 m hohen Gletscherzunge Perito Moreno in ihren Bann ziehen (160 km), wandern am 5. Tag im Los Glaciares-Nationalpark zum Aussichtspunkt Los Cóndores (GZ 1-2 Std.; 220 km) und am 6. Tag am Fuße des Berggiganten Cerro Torre (GZ ca. 6 Std., 2 Stiefel; 220 km). Am nächsten Tag fahren wir mit dem Linienbus durch die patagonische Steppe bis zur chilenischen Grenze, steigen um und erreichen mit unserem Kleinbus den berühmten Torres del Paine-Nationalpark, das Naturjuwel Südamerikas (400 km). Unterwegs unternehmen wir eine kleine Wanderung zum Wasserfall Salto Grande (GZ ca. 1 Std.). Unser Wanderziel des 8. Tages ist der Aussichtspunkt Las Torres, direkt unterhalb der drei imposanten, namensgebenden Felstürme (GZ 6-7 Std., 2-3 Stiefel, technisch einfach; 100 km). Am 9. Tag geht es weiter nach Punta Arenas, der südlichsten Großstadt der Welt (480 km). 3 Hosteríaübernachtungen in El Calafate, 2 beim Torres del Paine-NP und je 1 in El Chaltén und Punta Arenas. (7 x F)
  • 10. Tag: Santiago de Chile
    Wir verabschieden uns von Patagonien und fliegen in die Hauptstadt Chiles. Zu Fuß erkunden wir die Metropole und erklimmen den Aussichtspunkt am Hausberg Santa Lucia. Hotelübernachtung. 40 km. (F)
  • 11. - 14. Tag: Geheimnisvolle Osterinsel
    Knapp 3.800 Flugkilometer trennen uns von der vulkanisch geprägten Osterinselwelt mit ihren rätselhaften, überdimensionalen Steinfiguren, den Moais. Den 12. Tag widmen wir den archäologischen Fundstätten Vaihu, Tongariki und Nau Nau sowie dem Vulkan Rano Raraku. In den nächsten beiden Tagen erkunden wir dieses von der Außenwelt isolierte Fleckchen Erde auf zwei Wanderungen: am 13. Tag entlang der Westküste zum Kokospalmenhain von Anakena (GZ 5-6 Std.) und am 14. Tag zur Kannibalenhöhle Ana Kai Tangata sowie zum Vulkankrater Rana Kau (GZ ca. 3 Std.), bevor wir den Flug gen Südsee antreten. 3 Hotelübernachtungen auf der Osterinsel und 1 auf Tahiti. Insgesamt 125 km. (4 x F)
  • 15. - 21. Tag: Wanderbare Perlen der Südsee
    Die ersten beiden Tage im südpazifischen Paradies widmen wir der größten der fünf Gesellschaftsinseln: Tahiti. Unsere erste Wanderung führt uns am 15. Tag durch das grüne Fautaua-Tal zu einem 130 m hohen Wasserfall (GZ ca. 4 Std.). Danach bleibt noch Zeit durch die Straßen der Hauptstadt Papeete zu schlendern. Am nächsten Tag genießen wir auf unserer Wanderung herrliche Ausblicke über die traumhafte Faaa-Lagune und das tropische Tipaerui-Tal (GZ ca. 3 Std.). Nach kurzer Fährüberfahrt erreichen wir am 17. Tag die Nachbarinsel Moorea, die auch als Geschenk der Götter bekannt ist. Bereits aus der Ferne sehen wir die grünen Vulkanberge aus der türkisfarbenen Lagune emporragen ... genau dort werden wir die nächsten drei Tage wandern gehen: am 18. Tag zum Pass der drei Kokospalmen (GZ 3-4 Std.), am 19. Tag zum Vaiare-Pass mit Weitblick bis Tahiti und am 20. Tag durch Ananasplantagen und tahitianische Kastanienwälder bis zu einem Aussichtspunkt über Mooreas malerische Buchten (GZ 2 x ca. 3 Std.). Am Nachmittag bleibt immer Zeit zum Entspannen und Baden. Der 21. Tag ist unser letzter Tag im Paradies und steht uns zur freien Verfügung, bevor wir am Nachmittag per Fähre nach Tahiti zurückfahren und gemeinsam zu Abend essen, bevor es weiter zum Flughafen geht. 2 Hotelübernachtungen auf Tahiti und 4 auf Moorea. Insgesamt 180 km. (7 x F, 1 x A)
  • 22. - 23. Tag: Zurück nach Santiago
    Kurz nach Mitternacht (Stand: Juli 2019) fliegen wir zurück nach Santiago, wo wir am 23. Tag unseren Rückflug gen Heimat antreten. Hotelübernachtung in Santiago. 2 x 20 km. (1 x F)
  • 24. Tag: Ankunft

Zusatzinformationen

  • Allgemeine Informationen
    Die Zimmer in Chile sind verhältnismäßig klein: Doppelzimmer ca. 3 x 3 m, Einzelzimmer ca. 2 x 3 m. Diese Reise ist nur bis 4 Monate vor Abreise buchbar! Daher raten wir zu einer frühzeitigen Buchung. Es kann jederzeit zu flugseitigen Änderungen kommen, da die Fluggesellschaft auf einigen Strecken dieser Reise ein Monopol hat.
  • Anforderungsprofil
    Mittlere Gehzeiten von 4 bis 5 Stunden. Höhenunterschiede von durchschnittlich 400 Metern. Einige Wanderungen können auch der 1- oder der 2-Stiefel-Kategorie entsprechen. Geeignet für Gäste mit normaler Kondition.
  • Kulturanteil
    Der Schwerpunkt dieser Reisen liegt auf den Naturerlebnissen, kombiniert mit den kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes.
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit