Perus Highlights erleben

ab 2920,- €

Teilnehmer
4 - 12
Reisetage
14

Veranstalter: ASI Reisen

Das geheimnisvolle Machu Picchu, die Ruinen von Sillustani oder die indigene Kultur auf den Inseln des Titicacasee - das Hochland Perus beherbergt vielerlei magische Geheimnisse: im Sattel der Pferde hoch über der alten Inka Hauptstadt Cuzco, auf Quads zu den Ruinen von Maras und Moray, wandernd auf den Regenbogenberg, oder zu Gast bei einer indigenen Familie am Titicacasee. Die Highlights Perus, kombiniert mit den Erlebnissen abseits der Touristenpfade, vollenden unser Bild dieses fernen Landes inmitten der Anden.

  • Linienflug (Economy) mit LATAM Airlines von Frankfurt via São Paulo nach Lima und zurück
  • Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren außer Ausreisesteuer in Lima (ca. 30 US$ vor Ort zu bezahlen)
  • 10 Nächte in ausgewählten Hotels und Lodges, Zimmer mit Dusche und WC
  • 1 Nacht im Privathaus mit Gemeinschaftsbad und -WC
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Minibussen oder Bussen lt. Reiseverlauf
  • Boots- und Bahnfahrten lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden ASI Guide
  • Zusätzliche lokale, Englisch sprechende Führer
  • 11x Frühstück, 8x Mittagessen, 2x Abendessen
  • ASI Tourenbuch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • Tag 1
    Am Abend Abflug von Deutschland nach Südamerika.
  • Tag 2
    Am Morgen Ankunft in Lima. Unser ASI Guide holt uns am Flughafen ab. Anschließend Transfer zum Hotel. Wir verstauen unser Gepäck und lernen die Hauptstadt besser kennen. Wir besichtigen die Plaza Mayor, die Basilica San Francisco Konvent und spazieren am Malecon Miraflores. Nach dem gemeinsamen Mittagessen steht der Nachmittag zur freien Verfügung um sich von der langen Reise zu erholen.
  • Tag 3
    Heute fliegen wir mitten in die Anden in die weiße Stadt Arequipa auf 2.400 m . Wir besuchen die Plaza de Armas, den San Camilo Markt und das Kloster Santa Catalina. Arequipa liegt inmitten der Berge und die Küstenvulkane bieten eine phantastische Kulisse. Nach dem gemeinsamen Abendessen besuchen wir eine Salsa Tanzbar und üben Tanzschritte zu südamerikanischen Klängen.
  • Tag 4
    Nach dem Frühstück statten wir einem der vielen Sozialprojekte in Arequipa einen Besuch ab (dies kann auch am Vortag stattfinden). Im Anschluss fahren wir durch die nahezu unbesiedelte raue Gebirgslandschaft der Anden. Von über 3.000 m schlängelt sich die Straße hinunter ins Colca-Tal. Immer wieder erkennen wir die Terrassenfelder, die in Perus Hochland so typisch die Landschaft prägen. Wir unternehmen eine kurze Wanderung nach Calera und besuchen die dortigen Thermalbäder.
  • Tag 5
    Nach dem Frühstück fahren wir 40 km weiter ins Colca-Tal bis zum Aussichtspunkt Mirador Cruz del Condor. Der Andenkondor wird über eine Meter lang und wiegt bis zu 15 kg. Rauschend ziehen die Greifvögel an uns vorbei. Der Aussichtspunkt bietet auch phantastische Blicke auf versteckte Bergdörfer und lässt das harte entbehrliche Landleben der Peruaner dieser Region erahnen. Später Fahrt an den Titicacasee nach Puno. Unterwegs halten wir an einem landestypischen Restaurant zum Mittagessen. Bevor wir Puno erreichen besuchen wir die Inkaruinen von Sillustani.
  • Tag 6
    Mit den Tuc-Tucs fahren wir zu den Bootsanlegern am Titicacasee. Heute steht ein Ganztagesausflug per Boot zu den Uros Schilfinseln und der Insel Amantani auf dem Programm. Wir lernen die frühere Lebensweise der indigenen Bevölkerung kennen und unternehmen noch eine kleine Wanderung auf der Insel Amantani. Unser Mittagessen, sowie das Abendessen nehmen wir in einer Kooperative zu uns. Am Abend sind wir zu Gast (aufgeteilt auf versch. Häuser) bei einer lokalen indigenen Familie wo wir übernachten.
  • Tag 7
    Wir verabschieden uns von unseren freundlichen Gastgebern und per Boot geht es weiter auf die Insel Taquile. Wir erkunden die Insel zu Fuß. Mit etwas Glück lauschen wir Einheimischen, wie sie nicht Spanisch, sondern Quechua sprechen. Noch einmal geht es per Boot über den See zurück nach Puno. Die auf über 3.800 m gelegene Stadt lädt abends noch zum Bummeln ein.
  • Tag 8
    Mit einem komfortablen öffentlichen Bus (und zusätzlichem englisch sprachigem Reiseleiter) geht es über das Hochland nach Cuzco. Wir verbringen aber nicht die ganze Zeit sitzend hinter dem Busfenster. Immer wieder halten wir und erkunden die Umgebung. Wie zum Beispiel beim Sonnentempel Raqchi, der barocken Kirche von Andahuaylillas oder zum Mittagessen in einem lokalen Restaurant.
  • Tag 9
    Gemütlich im Sattel der Pferde (zusätzliche engl. spr. Reitguides anwesend, Alternativprogramm für Nichtreiter vorhanden) unternehmen wir einen Ausflug oberhalb der alten Inkastadt Cuzco. Wir genießen die schöne Berglandschaft um den Chacan und besuchen den Mondtempel. Am Nachmittag erkunden wir das Zentrum Cuzcos mit dem Sonnentempel Qorikancha und der Kathedrale.
  • Tag 10
    Sehr früh brechen wir auf zur Wanderung bei den Palccoyo Regenbogenbergen. Das Frühstück nehmen wir aus dem Hotel mit, oder wir frühstücken irgendwo unterwegs in einem Cafe. Wir wandern (+/- 200 hm, 7 km, 02:30 h) über leicht an und absteigendes Terrain über die drei bunten Regenbogenberge. Die Aussicht ist ein echtes Highlight auf unserer Perureise. Weiters besuchen wir heute noch eine indigene Bäckerei.
  • Tag 11
    Per Quads (extra Guides und Schutzausrüstung vorhanden) geht es heute gemütlich durch das Heilige Tal. Wir erkunden die Inka Anlage Moray mit ihren konzentrischen Kreisen und die spektakulär angelegten Salzpfannen von Maras. In Urubamba stoppen wir zum Mittagessen bevor es retour nach Ollantaytambo geht.
  • Tag 12
    Per Zug geht es heute nach Aguas Calientes und von dort per Bus hinauf zu den sagenhaften Ruinen von Machu Picchu. Die Inka erbauten die gut erhaltene Ruinenstadt im 15. Jahrhundert in 2.430 m Höhe. Die antike Stadt umfasste 216 steinerne Bauten, die auf Terrassen gelegen und mit einem System von Treppen verbunden waren. Beim Gang durch die Ruinen wird die alte Inkazeit wieder lebendig. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Cuzco und treffen uns am Abend zu einem letzten gemeinsamen Abendessen.
  • Tag 13
    Vom Hotel in Cuzco werden wir am Nachmittag zum Flughafen gebracht. Der Flug von Cuzco nach Lima dauert ca. eineinhalb Stunden. Am Abend besteigen wir die Maschine nach Europa.
  • Tag 14
    Rückflug von Südamerika nach Europa, Landung in Deutschland. Ankunft am späten Nachmittag/frühen Abend.

Zusatzinformationen