Portugal - Den Osten der Algarve sternförmig erradeln

ab 610,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Eine Radtour durch die Algarve hat ihren ganz eigenen Charme. Dabei bietet die Umgebung ein besonderes Erlebnis. Fischerboote schunkeln auf den Wellen im Hafen bei Fuesta. Sie radeln durch das Naturschutzgebiet Ria Formosa und entdecken dabei Flamingos und Störche. An der Straßenseite treibt ein einheimischer Schäfer seine Schafherde über die Felder. Daneben können Sie noch weitere Tiere entdecken, wenn Sie aufmerksam sind. Neben der Tierwelt entpuppt sich auch die Pflanzenwelt als abwechslungsreich. Sie entdecken auf dem Weg einen Bambuswald und durchfahren Pinienhaie. Anschließend können Sie sich bei einem frisch gepressten Orangensaft aus der nahe gelegenen Orangenplantage erholen. In Olhão bietet der Markt weitere frische Früchte der Region, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Neben Orangen gibt es Mandeln, Oliven, Feigen und weitere lokale Köstlichkeiten. Start der Radtour ist Pechão. Von hier aus kann die ganze Schönheit des Südens von Portugal entdeckt werden. Dabei bietet diese Radtour einen gemütlichen Überblick über die Algarve. Es bleibt genug Zeit all diese und weitere Entdeckungen hautnah zu erleben. Genießen Sie es!

  • 7 Nächte im familiengeführten 4-Sterne-Hotel, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Persönliche Begrüßung und Willkommensgespräch
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • GPS-Leihgerät mit geladenen GPS Tracks
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1
    Sie kommen am Flughafen in Faro an. Von dort aus nehmen Sie sich ein Taxi (exkl., ca. € 25,-) zur ersten Unterkunft. Am Abend werden Sie von unserem lokalen Partner begrüßt und bekommen alle wichtigen Informationen zu Ihrer Radwoche. Sollten Sie Räder gebucht haben, werden diese angepasst und an Sie übergeben.
  • Tag 2
    Sie radeln durch das ländliche Gebiet Barrocal ans Meer. Rechts und links des Weges werden Mandeln, Oliven, Johannisbrot und Feigen angebaut. Im Badeort Fuseta werden Sie die bunt bemalten Boote der Fischer auf den Wellen tanzen sehen. Weiter geht es durch Lagunen und der Bahnstrecke entlang ins Naturschutzgebiet Ria Formosa, ein Wasservögelparadies.
  • Tag 3
    Heute zieht es Sie westwärts in das auf einem Hügel gelegene Sta. Barbara de Nexe. Ihr Blick schweift über die Ebene bis nach Faro. Die gotische Kirche, Igreja Matriz, zeigt sowohl handbemalte Kacheln (Azulejos) als auch Elemente des manuelinischen Stils. Vorbei an einem modernen Weingut radeln Sie durch Charneca, Palhagueira, Corotelo und Estoi zurück.
  • Tag 4
    Sie fahren heute Richtung Osten. Kleine Dörfer und Weiler, aber auch eindrucksvolle Quintas mit großen Obstplantagen säumen Ihren Weg. Die immergrünen Johannisbrotbäume spenden Schatten. Im steten Bergauf und Bergab der Hügellandschaft ergeben sich Ausblicke auf den Ozean. Wer aufmerksam radelt, sieht sogar alte maurische Schöpfbrunnen.
  • Tag 5
    Bevor Sie heute die Hauptstadt der Algarve, Faro, näher kennenlernen, statten Sie Estoi einen Besuch ab. Wir empfehlen den Besuch der Igreja de São Martinho, der Pousada Palácio de Estoi und die römische Villenanlage Ruinas de Milreu. Sie radeln weiter bis zur Altstadt Faros. Entspannen Sie in einem der Cafés der Stadt. Auf dem Rückweg umkreisen Sie Faro.
  • Tag 6
    Die heutige Tour beginnt zackig mit einem schweißtreibenden Anstieg. Oben blicken Sie auf Ihr Etappenziel: São Brás. An den Korkeichen wächst der begehrte Kork, welcher in einer der letzten Korkfabriken der Algarve weiter verarbeitet wird. Besuchen Sie das Museum im Zentrum von São Brás, um mehr über Geschichte und Gegenwart der Korkherstellung zu lernen.
  • Tag 7
    Westwärts starten Sie heute durch kleine Dörfer inmitten von Orangen- und Gemüseanbaugebiet. In der Kirche São Lourenço können Sie die Lebensgeschichte des heiligen Laurenzius auf den handbemalten, blau-weißen Kacheln bestaunen. Auf einem kopfsteingepflasten Weg geht es weiter in das Naturreservat „Ria Formosa“. Anschließend radeln Sie ein kurzes Stück auf der Nationalstraße und danach geht es auf Nebenstraßen über Patacão, Conceição zurück zu Ihrem Hotel.
  • Tag 8
    Mit dem Taxi (exkl., ca. € 25,-) fahren Sie vom Hotel zum Flughafen Faro und nehmen Abschied von Portugal.

Zusatzinformationen