Provence – zur Lavendelblüte

ab 1995,- €

Teilnehmer
12 - 25
Reisetage
6

Veranstalter: Studiosus Reisen

Die Farbe Lila zieht uns auf dieser Reise in ihren Bann. Kommen Sie mit in die Provence - zu üppig blühenden Lavendelfeldern! Entdecken Sie abgelegene Bergdörfer und erleben Sie duftenden Lavendel, so weit das Auge reicht. Schnuppern Sie sich durch Kräutergärten und probieren Sie leckere Spezialitäten. Kurz: Genießen Sie Frankreichs wilden Süden mit allen Sinnen!

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Marseille und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 95 €)
  • Sitzplatzreservierung
  • Transfers/Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 7 Übernachtungen im Hotel Sevan Parc
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Frühstück, 7 Abendessen im Hotel), ein Mittagessen auf einer Ferme Auberge
  • Ein Picknick
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Bienvenue en Provence!
    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und im Laufe des Nachmittags Flug nach Marseille. Um 18.00 Uhr treffen wir uns mit unserer Studiosus-Reiseleiterin am Flughafen und zusammen fahren wir nach Pertuis. Beim gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns auf die Provence ein. Sieben Übernachtungen.
  • Durch die Haute-Provence
    Unsere erste Tour führt uns in die herrliche Landschaft der Hochprovence - auch ohne lila leuchtende Lavendelfelder wäre die Fahrt ein Genuss. In der abgelegenen Montagne de Lure erfahren wir auf einem Hof, worauf es beim Lavendelanbau ankommt und wofür welche der verschiedenen Arten von Lavendel verwendet werden. Unterwegs über die Bergdörfer probieren wir auch Nougat oder Honig mit Lavendel, bevor wir durch die vielen Lavendelfelder zurück nach Pertuis kurven.
  • Provence für alle Sinne
    Forcalquier: In seiner Historie Ort des Eigensinns und ein Zentrum der Résistance. Wir schlendern durch die Altstadt, in der einer der spektakulärsten Kriminalfälle Frankreichs mit Jean Gabin verfilmt wurde. In der Nähe besuchen wir die Gärten von Salagon, in denen Heilpflanzen nach mittelalterlicher Manier kultiviert werden und so uraltes Wissen bewahrt wird. Auf der Fahrt durch das Hügelland der Umgebung leuchten uns überall die lila Flecken der Lavendelfelder entgegen. Beim Besuch einer Ölmühle kosten wir das Olivenöl der Gegend.
  • Zwischen den Lavendelfeldern
    Nach einem Bummel durch das mittelalterliche Städtchen Manosque fahren wir hinauf auf das Plateau von Valensole. Hier erwartet uns eine gigantische Bühne für Lavendel, und immer wieder unternehmen wir kleinere Spaziergänge zwischen den ausgedehnten Lavendelfeldern. In einer der kleinen Destillerien hier oben schauen wir uns an, wie Lavendelöl hergestellt wird und wozu man es verwendet. Am Ende unserer Route erreichen wir das Bergdorf Moustiers-Ste-Marie, das an einer Felswand klebt.
  • Die Provence der Postkarten
    Noch einmal geht es durch die sommerliche Provence, zu den Bilderbuchdörfern des Luberon, die malerisch die Landschaft dekorieren. Wir sehen die Abtei von Sénanque (von außen), umzingelt von lila Lavendelfeldern, bummeln durch Gordes mit seinem wuchtigen Chateau und bestaunen die bunte Farbenwelt in den Ockerbrüchen von Roussillon.
  • Südfranzösisches Savoir-vivre
    Aix-en-Provence, der Inbegriff südfranzösischen Flairs! Wir besuchen Cézannes Atelier und genießen wie er den Blick auf die Montagne Ste-Victoire, den er immer wieder auf Leinwand bannte. In Aix führt uns unser Weg von der Kathedrale zum Markt auf der Place Richelme und durch die Altstadtgassen zum Flanierboulevard Cours Mirabeau, wo sich das Stammlokal des Malers, "Les Deux Garcons", befindet. Noch einen Café au lait in einem der Straßencafés? Auf dem Rückweg probieren wir in einem Weingut die aus sonnengereiften Trauben gewonnenen Tropfen .
  • Kräuter der Provence
    Wir schauen bei einer weiteren Zisterzienserabtei vorbei, der von Silvacane. Die Fahrt geht nach Lourmarin, wo der Schriftsteller Albert Camus begraben liegt. Mittags erwarten uns die Kräuter der Provence aus dem heimischen Garten, provenzialische Mittagspause inklusive. Die Wirtin erzählt, wie es in der Gegend mit der Landwirtschaft steht: Gar nicht so einfach!
  • Zum Abschied Marseille
    Zum Abschluss besuchen wir Marseille: Wir spazieren zum alten Hafen und durch die Innenstadt. Die moderne Architektur des MUCEM beeindruckt auch von außen. Am Nachmittag fliegen wir zurück nach Hause.

Zusatzinformationen

  • Flüge
    • Basel
    • Berlin
    • Bremen
    • Dresden
    • Düsseldorf
    • Frankfurt
    • Genf
    • Graz
    • Hamburg
    • Hannover
    • Köln
    • Leipzig
    • Luxemburg
    • München
    • Nürnberg
    • Stuttgart
    • Wien
    • Zürich

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

20.06.2021 - 27.06.2021
ab 1995,- €
04.07.2021 - 11.07.2021
ab 2030,- €
18.07.2021 - 25.07.2021
ab 1995,- €
25.07.2021 - 01.08.2021
ab 1995,- €
checkeditfailmapmountainplanesearch-plussearchspinnertrashOnline Portal für Wanderreisen weltweit