Pyrenäen individuell - Die alpinen Juwelen Vall de Boi & Aigues Tortes 7 Tage

ab 619,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Versteckt in der westlichen Ecke der katalanischen Pyrenäen liegt das unberührte “Vall de Boí ”; ein offenes Tal, das der Eingangshafen zu den zerklüfteten Granitbergen des Nationalparks Aigües Tortes ist. Zusammen haben das Vall de Boi und Aigues Tortes alle Zutaten für Wanderparadies. Im Tal wandern Sie durch Wiesen und mediterrane Wälder von einer schönen romanischen Kirche zur anderen. Diese 9 Kirchen gehören zum UNESCO Welterbe , weil sie dem Verlauf der Zeit fast ohne Änderungen standgehalten haben. Vom Tal aus wandern Sie über Almwiesen hinauf in die Berge, wo Gletscher in den letzten Eiszeiten tiefe Gruben in die Granit Berge geschnitzt haben, welche immer noch mit klarem Wasser gefühlt sind. Wasser ist überall und während Sie entlang der grünen, blauen und dunklen Seen (genannt estany) wandern, können Sie Vögel und Murmeltiere leicht sichten. Einladende, familiengeführte Hotels, gute Restaurants und ein Vintage SPA helfen Ihnen sich jeden Tag zu holen.

  • 5 Nächte in charmanten Privatpensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 5 Nächte in charmanten Unterkünften mit Bad
  • 1 Nacht in Berghütte (Schlafsaal und geteiltes Bad)
  • Gepäcktransfer Tag 2 und 4
  • Transfer laut Programm, anfänglicher Taxi Transfer zwischen El Pont de Suert und Barruera an Tag 2 und finaler Transfer zwischen Caldes de Boi und El Pont de Suert an Tag 5 ODER 7 . Wenn Sie mit dem (Miet-) Auto nach Barruera fahren, bekommen Sie einen Na
  • Detailliertes Infopaket, Routennotizen. Karten und GPX tracks
  • 24/7 englischsprachiger Telefonunterstützung
  • 6x Frühstück, 2x Lunch Box, 4x Abendessen
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Sie reisen individuell zum Vall de Boi, entweder mit dem privaten (Leih) Auto ODER Öffentlichen Bus und oder Zug von Barcelona über die nahe liegende Stadt El Pont de Suert und dann nehmen sie ein Taxi nach Barruera welches wir für Sie gebucht haben. Es gibt 4 Busse am Tag (zwischen 06.25 Uhr und 16:00 Uhr) welcher zwischen 4 und 5,5 Stunden von Barcelona Nord nach El Pont de Suert braucht; PLUS Eine direkte Verbindung vom Flughafen Barcelona um 15.15 Uhr (einmal täglich; alle Busse über ALSA; www.alsa.es) ). Sie können auch zuerst eine Stunde mit dem Zug nach Lerida vom Bahnhof Barcelona Sants (Jede Stunde) fahren und dann auf einen der vorher erwähnten Busse umsteigen (weitere 2 Stunden). Wenn sie früh dran sind Können Sie in einem der Bart des kleinen Dorfes relaxen oder ein bisschen Proviant für morgen einkaufen. Abendessen ist heute inbegriffen; ein festes Menü von typischen katalanischen Mahlzeiten im kleinen Restaurant von Farré d’Avall.
  • Tag 2
    Der Tag beginnt mi t einem Auf s t ieg vom Tal zu hören Ber gdor f D urro. Hier können sie sich für eine extrarunde entscheiden (6.1 km, 300 m Aufstieg und 245 abstieg extra, 2 bis 2.5 Stunden extra), hoch über den Seiten des Tals. Auf ihrem Weg die Kapelle von Sant Quirc de Durro, an einem schönen Aussichtspunkt, wo das jährliche Lagerfeuer während der Festlichkeiten des Fallas entzündet wird. Dann gehen sie weiter via Durro auf dem aussichtsreichen Camí del Pago zum Do r f Boí, wo Sie die romanische Kirche Sant Joan plus das Besucherzentrums des National Parks besichtigen können. Nach einem kurzen finalen Aufstieg erreichen Sie das Dorf Taüll, wo die schönste aller romanischen Kirchen zu sehen ist: die Sant Climent mit ihrem eindrucksvollen Glockenturm. Hier können Sie an einer künstlerisch hervorragenden Videopräsentation teilnehmen, bei der die romanischen Fresken vor Ihren Augen „gemalt“ werden und lebendig werden. Die Originalfresken wurden vor einem Jahrhundert entfernt und in das Museu Nacional d’Art de Catalunya (MNAC) in Barcelona gebracht, um illegalen Handel zu verhindern. Länge der Wanderung: 8.2 km, 740 m Aufstieg und 360 m Abstieg, Dauer ca. 4.5 S td. (inkl extra Runde: 13.7 km, 965 m Aufstieg und 570 m Abstieg, 6 - 6.5 S t d . ).
  • Tag 3
    Von Taüll aus machen Sie einen hin- und zurück Spaziergang über den hohen Kamm oberhalb des Dor fes ; der sogenannte “Pala de Taüll”. Ihr erster Ha t auf der Route ist die Gipfel spitze Tossalet de Creuetes (Höhe: 1921 m) von dort aus haben Sie einen wunderbaren Blick über das Tal Boí; auch der Hinwei s zum Wendepunkt wenn Sie ges tern ni cht die Zei t hat ten, die Kirchen von Taüll zu besichtigen und dies Nachmittag machen wollen. (6 km, 400 m Auf-/und Abstieg, Dauer: 3 Stunden). Wenn Sie mehr wollen, folgen Sie dem Weg weiter entlang des Kamms und durch einen alpinen Pinienwald mit wunderschönen Blumen und vielen Vögeln. Der Endpunkt ist das ehemalige Weide Gebiet "Casesnoves", wo Sie einen schönen Blick über das jetzt des Nationalparks haben: das Aigüestortes Tal mit den Seen Estany Llebreta und Estany Llong. Dann geht es über den gleichen Weg zurück nach Taüll und Sie genießen wieder die üppige Alpenflora und den Blick über die Dörfer. Wieder ist heute das Abendessen nicht inbegriffen, aber Sie haben im Dorf eine große Auswahl.
  • Tag 4
    Nach dem Frühstück holt Sie ein Taxi ab und bringt Sie zum Eingang des Nationalparks wo ein sich windender Fluss (Aigues Tortes) sich seinen Weg durch ein idyllisches Alpendorf sucht. Dort beginnt ein steiler, aber schattiger Spaziergang durch einen Pinienwald zu einer Reihe von Gletscherseen genannt Dellui, welche absolut perfekt sind für ein Picknick auf 2360 Meter Höhe, umgeben von beeindruckenden hohen Gipfeln. Wenn Sie sich eine Weile ruhig hinsetzen (oder legen) kommen wahrscheinlich die Murmeltiere aus ihren Höhlen heraus und zeigen sich. Während des Abstiegs müssen Sie zuerst einen Geröllhang riesigen Felsbrocken überqueren (eine kleine Herausforderung), aber dann ist es ein einfacher und allmählicher Abstieg durch einen offenen Wald aus schwarzen Kiefern und Alpenrosen mit dunkel rosa Blüten. Nach einem Getränk in der Schutzhütte Estany Llong, kehren Sie zum Start der Wanderung auf einem breiten Schotterweg weiter unten zurück. Endlich bringt Sie das Taxi zum Hotel**** & SPA Manantial in Caldes de Boi, indem Sie sich im Außenpool oder im Indoor SPA von Ihrer langen Wanderung erholen können. Das Abendessen ist heute inklusive mit einem Menü mit verschiedener Auswahl.
  • Tag 5
    Wenn sie die Erfahrung einer Übernachtung in einer typisch spanischen Berghütte erleben möchten, werden Sie nach dem Frühstück mit dem Taxi zum Cavallers Damm gebracht, welche am Ende des Caldes Tal liegt (eine 20 Min. Fahrt). Einige grundlegende Gepäckstücke im Rucksack (der Großteil bleibt im Hotel) beginnen sie eine wunderschöne Wanderung, zuerst entlang des Cavallers Stausees und dann allmählich hoch durch eine zunehmend felsigere und kargere Berglandschaft zur Ventosa i Calvell Berghütte, in der Sie die Nacht auf 2215 Meter Höhe verbringen werden. Von der Hütte aus geht es ein wenig weiter zum Gletschersee Estany Gran de Colieto oder zum felsigen Ödland am Fuße des Coll de Contraix. Sie können so weit gehen wie Sie wollen, weil Sie über die gleiche Route zur Schutzhütte zurückkehren. Vor dem Abendessen haben Sie Zeit eine heiße (oder kalte) Dusche zu nehmen und Ihr „Bett“ für heute Abend vorzubereiten : Ein Etagenbett so breit wie das Dach in dem Menschen Seite an Seite unter Decken schlafen, die nur einmal im Jahr gewaschen werden: Sie nehmen besser ein Leintuch und Ohrenstöpsel mit. Beim Abendessen (inklusive) sitzen Sie an großen Tischen und genießen das gleiche Menü wie alle anderen Gäste .
  • Tag 6
    Nach dem Frühstück holen Sie das für Sie vorbereitete Lunchpaket ab. Weil die Wanderung zurück zum Caldes de Boí kurz ist, wird Ihnen dringend empfohlen, eine alpine Wanderung durch die beeindruckende Bergwelt von Aigües Tortes zu unternehmen. Sie wandern durch eine zerklüftete Granitlandschaft, entlang der Gletscherseen Travessani und Estany de Monges zum Bergpass Port de Rius (2475) und dann am Estany de Mangades entlang zum Port de Colomèrs, von wo aus Sie über das wunderschöne Cirque de Colomers auf der Nordseite des Nationalparks sehen. Dieser Rundgang ist 8,5 km lang, 655 Meter Auf- und Abstieg, Dauer 4 Stunden. Dann gehen Sie über den gleichen Weg wie gestern zum Stausee in der Cavallers hinunter und weiter durch das Tal zum Hotel & SPA in Caldes de Boí; wieder ist das Abendessen inklusive.
  • Tag 7
    Wenn Sie schnell nach Barcelona zurückkehren möchten, fahren Sie heute in gegensätzlicher Richtung als am ersten Tag nach einem kurzen Taxi Transfer nach El Pont de Suert. Wenn Sie Ihr (Miet) Auto in Barruera geparkt haben oder einfach nur einen weiteren Tag mit Wandern verbringen und romanische Kirchen besuchen möchten, folgen Sie einem schönen Weg entlang des Flusses von Caldes de Boi nach Barruera. Auf halbem Weg können Sie einen Drink in Erill la Vall genießen und die romanische Kirche Santa Eulalia besuchen mit der nachgebauten Holzskulptur “Abstieg vom Kreuz ” (Das Original ist im MNAC ausgestellt) welches in ihrer Einfachheit und Hingabe bewegt. Wenn sie vor 14:00 Uhr in Barruera ankommen, können Sie noch St. Feliu besichtigen, wenn Sie noch keine Änderung bekommen haben. Wenn Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, bringt Sie ein Taxi von Barruera nach El Pont de Suert nach Abholung Ihres Gepäcks in Caldes de Boi.

Zusatzinformationen