Radeln zwischen Mittelmeer und Pyrenäen

ab 1815,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Einfach die angenehmste Radstrecke an der Mittelmeerküste, noch besser gemacht durch Elektrofahrräder. Leichtes Radfahren, ruhige Sandbuchten, typische Fischerdörfer, bewaldete Hügel, Weinberge, interessante Unterkünfte, gutes Essen, und die Aufenthaltsorte von Künstlern wie Picasso und Dali. Das Mittelmeer ohne Grenzen - und eine Landschaft wie geschaffen für genussvolles Radfahren mit dem Elektrofahrrad gemacht, die es Ihnen ermöglicht, eine Fülle von historischen, schönen und lebendigen Dörfer mit Schlössern, Häfen, Leuchttürmen und Weinbergen in Hülle und Fülle. Obwohl es sich im Allgemeinen um niedrige Höhen handelt, gibt es Abschnitte mit außergewöhnlichen Panoramen. Es gibt auch winzige Buchten mit Sandstränden, die von Kiefern umgeben sind. Kein Wunder, dass dies eine eine Region, die auch bei Künstlern sehr beliebt ist. Dies ist die authentische Costa Brava, die ihrem Namen gerecht wird - die wilde Küste - mit den Massenmarkt-Resorts weit im Süden.

  • Übernachtungen in der genannten Kategorie
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Transfers wie angegeben
  • Miete E-Bike
  • 24-Stunden Service Telefon
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial auf Englisch
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1

    Individuelle Anreise nach Collioure. Collioure ist ein altes Fischerdorf, dessen Burgfundamente vom Mittelmeer umspült werden, aber heute mehr dafür bekannt ist, Künstler wie Matisse und Picasso inspiriert zu haben. Abhängig von Ihrer Ankunftszeit können Sie die Stadt zu Fuß erkunden und/oder mit dem Elektrofahrrad einen kurzen Ausflug auf den Col de Mollo machen, von dem aus man einen herrlichen Blick auf die Küste hat.

    Sie wohnen im ausgezeichneten 3-Sterne-Hotel Les Princes de Catalogne, das gut im Herzen des Dorfes, nur wenige Meter vom Meer entfernt, und speisen in einem nahe gelegenen Restaurant, das eine Reihe interessanter lokaler Gerichte mit modernen Einflüssen anbietet.

  • Tag 2

    Nach der Einweisung in Ihr Elektrofahrrad (sehr einfach!) fahren Sie entlang der herrlichen Mittelmeerküste von Dorf zu Hafen entlang dieses herrlichen Abschnitts der Mittelmeerküste mit dem weit entfernten, 8.500 Fuß hohen
    Berg Canigou zu Ihrer Rechten (Schnee oft bis in den Juni hinein). Sie erreichenden hübschen kleinen Hafen von Port-Vendres, dann Banyuls-sur-Mer, berühmt für seinen köstlichen Aperitif und nicht überraschend von Weinbergen umgeben, bevor Sie ein auf einen "Balkon" an der Küste hinauf, der Sie nach Cerbere führt, mit vielen wunderbaren Panoramen. Sie überqueren die Grenze nach Spanien über den Coll dels Balistres, und genießen dann die Aussicht auf die Buchten und Bäche vor Ihnen, während Sie nach Port Bou hinunterfahren. Der letzte Abschnitt nach Llanca bietet weitere Panoramablicke und mindestens 2 außergewöhnliche Strände - viel Zeit zum Sonnenbaden und Schwimmen!
    Sie bleiben in Llança, einem attraktiven und interessanten Ort (schöner Strand) und Fischerhafen. Das Hôtel Carbonell liegt im Zentrum des Ortes, und ist ist zweifellos der beste Ort, um zu übernachten - sehr komfortabel und einladend. 

  • Tag 3

    Heute verlassen Sie den Hafen von Llanca und "kreuzen" an schönen Stränden vorbei zum malerischen kleinen Hafen von La Selva, der durch seine hufeisenförmige Bucht geschützt ist. Sie können dann mehr oder weniger direkt durch die schöne Landschaft nach Cadaques fahren, oder, was wir empfehlen würden, zum herrlich wilden und unberührten Kap Creus, dessen Leuchtturm den Horizont dominiert, bevor Sie der "zerknitterten" Küstenlinie auf einer schönen Straße nach Cadaques fahren. Salvador Dali lebte viele Jahre in Cadaques, und Sie können sein herrlich schrulliges Haus direkt am Meer am Rande des Dorfes besuchen. Sehr empfehlenswert, aber man muss vorher reservieren. 
    Cadaques ist der Lieblingsort vieler Menschen an dieser Küste, und Sie übernachten im ausgezeichneten 4-Sterne-Hotel Playa Sol, einem modernen Hotel direkt am Wasser, aber mit weitläufigen Privatgarten mit Tennisplatz, Swimmingpool und vielen Plätzen zum nach Ihrer Reise zu entspannen. Sie speisen einen kurzen Spaziergang entfernt in einem unserer beiden Lieblingsrestaurants hier.

  • Tag 4

    Es mag ein kleiner Schock für das System sein, wenn Sie den Tag mit einem den Hügeln oberhalb von Cadaques beginnen müssen, aber Sie werden mit schönen Aussichten belohnt, wenn Sie nach Roses hinunterfahren (eine Stadt mit viel Geschichte, da sie von Griechen im 5. Jahrhundert v. Chr. gegründet wurde), bekannt für das Castell de la Trinitat, die Reblaus, die die Weinindustrie im späten 19. Jahrhundert zerstörte, und, bis vor kurzem, das beste Restaurant der Welt, El Bulli. Besuchen Sie das faszinierende, von Menschenhand geschaffene Yachthafendorf am Rande der Stadt - und ähnlich, wenn Sie Empuriabrava passieren - aber Sie folgen hauptsächlich einer kleinen, ruhigen (und ziemlich flachen) Straße in das historische Flussdorf Sant Pere Pescador, nur ein oder zwei Kilometer von einem ziemlich beeindruckenden 7 km langen Sandstrand entfernt.
    Das 2-Sterne-Hotel El Moli ist ein charmantes und stilvolles, familiengeführtes Hotel mit individuell eingerichteten Zimmern und einem schönen Swimmingpool, alles inmitten von Pinienbäumen, die zusammen einen sehr entspannenden Ort zum Verweilen bilden. 

  • Tag 5

    Dies ist zweifellos der aussichtsreichste Tag Ihrer Reise. Sie folgen Fahrspuren und Radwegen in der Nähe von langen Stränden bis nach Sant Marti d'Empuries. Von dort bis L'Escala gibt es schier endlose Panoramablicke. L'Escala liegt in einer der schönsten Buchten der Welt, laut der UNESCO, und hat eine Vielzahl von romanischen Kirchen und alten Häusern, die einen Besuch wert sind. Aber Sie können nicht gehen, ohne das zu probieren, wofür es wirklich berühmt ist: Sardellen! Ihre letzte Etappe führt Sie über das Montgri-Massiv (eigentlich gar kein Massiv) nach Toroella, das dafür bekannt ist, dass es sein mittelalterliches Zentrum aus der Zeit bewahrt hat, als es ein königlicher Hafen für die Könige von Aragonien war (bis der Fluss verschlammte).
    Das außergewöhnlich stilvolle und zeitgemäße 4-Sterne-Hotel Moli del Mig liegt in einem 7 Hektar eigenem Gelände liegt. 

  • Tag 6

    Das nächste ist das wunderbare und sensibel restaurierte mittelalterliche Dorf Pals mit vielen architektonischen Besonderheiten, einer 4-türmigen Burg und einer gotischen Kirche sowie hübschen Gassen und Plätzen. Wenn Sie solche Orte wirklich mögen, dann besuchen Sie auch Peratallada, nur ein paar Kilometer weiter. Nun aber wenden Sie sich wieder der der Küste zu und folgen den vielen Buchten, die sich immer wieder ins Landesinnere schlängeln, um schließlich Begur zu erreichen. Das in dritter Generation familiengeführte 3-Sterne-Hotel Rosa liegt direkt im Zentrum des historischen Dorfes Begur und bietet von seiner Dachterrasse aus einen Blick auf das Dorf, die Burg und das Mittelmeer.
    Burg und das Mittelmeer. Es wurde komplett modernisiert und bietet nun komfortable Zimmer, ein Spa- und Gesundheitszentrum sowie ein Restaurant, das sich den das sich den Prinzipien von Slow Food verschrieben hat.

  • Tag 7

    Dies ist eine ziemlich kurze, aber dennoch schöne, größtenteils küstennahe Reise, die zum Glück mit einer sanften Abfahrt zur herrlichen Küste bei Fornells beginnt - angeblich war es diese unmittelbare Umgebung, die den Namen für die gesamte Küste der Costa Brava stellte. Viele kleine Buchten mit Sandstränden, die von Pinien gesäumt sind, und so viele Möglichkeiten zum Sonnenbaden und Schwimmen. Entscheiden Sie, welcher Ihr Favorit ist entlang der Route nach Tamariu. Von hier aus folgen Sie den Wegen bis zum Leuchtturm von Sant Sebastia, wo Sie sich auf einer Höhe von etwa 600 Fuß über dem Meeresspiegel befinden - genug für wunderbare Aussichten, aber nicht zu anstrengend. Schließlich fahren Sie durch Llafranc (attraktiv auf eine ruhige Art und Weise, und mit einem tollen Strand), und die kleinen, einige winzige, felsige Buchten und Sandstrände auf dem Weg zu Ihrem endgültigen, charmanten Ziel, Calella de Palafrugell. Wenn Sie noch Energie haben, dann besuchen Sie den botanischen Garten am Kap Roig, nur ein paar Kilometer südlich.
    Das 3-Sterne-Hotel Sant Roc hat eine privilegierte Lage auf seiner eigenen felsigen Landzunge mit Blick auf Calella. n.

  • Tag 8

    Nach einem malerischen Frühstücksbuffet auf der Terrasse, bringen wir Sie zurück nach Collioure (Sie können Ihr Auto abholen, wenn Sie es hier gelassen haben). Individuelle Heim- oder Weiterreise. 

Zusatzinformationen