Griechenland - Radreise Evia

ab 550,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Die bezaubernde Insel Evia (zu Deutsch: Euböa) ist die zweitgrößte Insel Griechenlands und dennoch eine der unbekanntesten. Entdecken Sie dieses versteckte Juwel mit dem Fahrrad von drei verschiedenen Standorten aus. Die Insel Evia ist nur ein Katzensprung von Athen entfernt und steckt voller Überraschungen. Man kann diese Insel einfach mit dem öffentlichen Bus erreichen und zwar über die Brücke in Chalkida, die das Festland mit der Insel Evia verbindet. Die Tour startet in dem Küstenort Eretria, bekannt für das altertümliche Theater, die Akropolis und den Apollo Tempel. Sie fahren auf ruhigen Nebenstraßen durch abgelegene Dörfer und kommen an Weinbergen und Flüssen vorbei. Eine der Touren führt Sie entlang der Küste durch kleine Fischerdörfer und an modernen Werften vorbei und endet bei einem restaurierten Landhaus, das von herzlichen Gastgebern geführt wird. Ein Transfer quer über die Insel bringt Sie in den Süden, in das Dörfchen Giannitsa. Von dort aus fahren Sie entlang einem Fluss und über eine fruchtbare Ebene mit Weinbergen nach Karystos. Die lebhafte Stadt Karystos ist Ihr Standort für die letzten Tage. Hier können Sie sich nach den Fahrradtouren erholen und sich in der azurblauen Ägäis bei einem Bad erfrischen.

  • 6 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Transfer der Fahrräder von Fylla nach Giannitsa
  • Fahrradabholung im letzten Hotel
  • Detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial
  • GPS Tracks zu den Touren
  • 6x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Ankunft am Athener Flughafen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Zug oder Bus) vom Flughafen nach Eretria. Wenn Sie früh anreisen, können Sie Ihr Fahrrad schon abholen und eine erste Erkundungstour durch Eretria und entlang der Küste unternehmen.
  • Tag 2
    Je nach Lust und Laune können Sie heute zwischen zwei Optionen wählen. Sie nehmen die Fähre von Eretria über den Golf von Evia nach Oropos auf dem Festland, eine Überfahrt von ca. 30 Minuten. Von Oropos aus fahren Sie landeinwärts. Ein kurzer steiler Anstieg führt Sie zum Heiligtum Amphiarion, das dem Gott und Helden Amphiaraos gewidmet ist. Er war einer der Argonauten auf der Suche nach dem Goldenen Vlies. Dann geht es bergab durch Weinanbaugebiete und weiter runter zur Küste, an der Sie entlang fahren zurück bis nach Oropos. (18 km) Sie können die Tour ausdehnen, indem Sie nach Kalamos und dann nach Agioi Apostoloi hinunterfahren, um dann wieder entlang der Küste zurück nach Oropos. Wenn Sie es entspannter angehen lassen wollen, können Sie von Eretria über Nebenstraßen zum Dorf Gymno hochfahren und teilweise über dieselbe Route zurück. Eine angenehme Tour, vorbei an Olivenhainen und Ackerland mit herrlichem Blick auf das Meer. (25 km) Vor der Tour können Sie noch die antike Stätte von Eretria und die Akropolis besichtigen.
  • Tag 3
    Nehmen Sie die Morgenfähre (mit Ihrem Fahrrad) von Eretria nach Oropos. Von Oropos aus fahren Sie entlang der Küste und umrunden den Golf von Süd-Evia. Sie fahren durch Fischerdörfer und ländlichen Gegenden. In der Nähe von Chalkida treffen Sie auf die beeindruckenden Gebäude aus der Zeit der Bergbauindustrie, die einst in dieser Gegend florierte, aber aufgrund der Wirtschaftskrise zusammengebrochen sind. Über die alte Evripou-Brücke fahren Sie nach Chalkida, der Hauptstadt von Evia. Die Route folgt der Küste bis zum großen Fluss Lilas. Hier fahren Sie landeinwärts bis zu Ihrem nächsten Standort, dem Dorf Fylla.
  • Tag 4
    Ein ausgedehnter, gemächlicher Anstieg entlang des breiten Flusses Lilas führt hoch ins Dorf Pissonas im Landesinneren. Obwohl anspruchsvoll, lohnt sich die großartige Landschaft und die herrlichen Aussicht! Weiter östlich kommen Sie am Dorf Pournos vorbei und fahren dann weiter in südliche Richtung nach Theologos. Im nächsten Streckenabschnitt geht es 6 km bergab auf einem gut befahrbaren Feldweg und vorbei an dem Dörfchen Kamari. Die Burg von Fylla, Wahrzeichen dieser Region, kommt in Sicht. Bald erreichen Sie die Mad Cat Farm und Sie können sich in dem schönen Naturpool erfrischen.
  • Tag 5
    Sie und Ihr Fahrrad werden in den Süden der Insel nach Giannitsi gebracht: eine schöne Gelegenheit, einen großen Teil der Insel aus einer anderen Perspektive zu sehen! Von Giannitsi fahren Sie nach Karystos. Um das Dorf Chania zu erreichen, fahren Sie mehr als 10 km entlang des Flusses "Megalo Remma", was auf Griechisch "Großer Strom" bedeutet. Die Gegend ist sehr abgelegen und ruhig, mit Ausnahme einer berühmten Taverne in Pothi, wo Sie eine Kaffeepause einlegen können. Von Chania aus geht es hinauf nach Paradisi mit den riesigen Platanen und Holzkohlegrills, wo viele Griechen von nah und fern kommen, um gegrilltes Lamm aus der Region zu essen. Wenn Sie Paradisi verlassen, fahren Sie runter in Richtung Karystos, wobei Sie die letzten 4 km auf einer breiten, stark belebten Straße zurücklegen. Sie verbleiben in einem Hotel am Strand von Karystos. Hier können Sie sich nach den Touren erholen und im kristallklaren Wasser der Ägäis schwimmen.
  • Tag 6
    An diesem letzten Tag Ihrer Reise, haben Sie die Wahl zwischen zwei Optionen. Sie können in östliche Richtung fahren, dann zum Dorf Metochi und weiter landeinwärts hochfahren, bevor Sie im Zick-Zack wieder bergab zur Küste fahren. Sie können einen Abstecher zum Strand von Bouros (mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und einer Strandbar) machen. Hier endet die asphaltierte Straße an einem riesigen Hotelkomplex, der seit den neunziger Jahren leer steht. Eine weitere anspruchsvolle Option ist die Erkundung der Dörfer oberhalb von Karystos wie Kalivia, Mekounida und Myli. In diesen Dörfern gibt es über 30 Quellen, die bis in die letzten Jahre täglich genutzt wurden. In Myli gibt es eine ausgezeichnete Taverne, in der Sie ein Abschiedsessen genießen können, bevor es bergab zurück nach Karystos geht.
  • Tag 7
    Nach dem Frühstück endet Ihr Arrangement. Wenn Sie mit der Fähre am späten Nachmittag abfahren, können Sie noch eine der unter Tag 6 aufgeführten Touren unternehmen. Sie lassen Ihr Fahrrad im Hotel und nehmen ein Taxi zum Hafen von Marmari, wo Sie mit der Fähre nach Rafina übersetzen (Fährticket nicht inklusive) ). Optional können Sie einen Transfer von Rafina zum Flughafen buchen oder mit dem öffentlichen Bus von Rafina zum Flughafen fahren.

Zusatzinformationen