Radreise Sardinien - von der Westküste zur Ostküste

Ausgebucht

Teilnehmer
-
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Von zwei Standorten aus erkunden wir den abwechslungsreichen Norden der Insel. Die historische Stadt Bosa liegt an der Westküste des Mittelmeers und ganz in der Nähe von Alghero. Wir entdecken die Küstenlandschaft mit wilden Stränden, bevor es dann mit einem Bustransfer ins Landesinnere geht und wir zur Ostküste in Orosei radeln. Die Nähe zum eindrucksvollen Bergen des Supramonte und einige der schönsten Strände Sardiniens machen diesen Ort zu einem perferkten Zentrum für den zweiten Teil der Reise. Natürlich darf auch die sardische Küche nicht zu kurz kommen und neben Culurgiones, landestypischen Fischgerichten und den leckeren Sebadas als Nachtisch darf ein guter Vermentino-Wein nicht fehlen.

  • 7 Übernachtungen im Zimmer in Mittelklassehotels
  • 7x Frühstück
  • Transfers gemäss Programm
  • Begleitfahrzeug für max. 2 Personen während Radtouren an Tag 2 und 4 (vom Reiseleiter gefahren)
  • Radmiete Trekkingrad 27 Gänge von Tag 2 bis 7
  • Rad-Reiseleiter (Englisch/Deutsch)
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1

     Am frühen Abend um 18:00h Treff mit dem Reiseleiter im Hotel und Einführung in die Reise. Die Unser Hotel liegt in unmittelbarer Nähe des Strandes und Hafens von Bosa, ca. 2km von der Altstadt.

  • Tag 2

    Ein Bustransfer bringt uns nach Vilanova Monteleone, wir wir unsere erste Radtour beginnen. Auf guten Nebenstrassen geht es durch das hügelige Hinterland bis nach Alghero, eine der schönsten Mittelalterstädte Sardiniens. Wir nehmen uns Zeit zum Erkunden der Altstadt, bevor uns am Nachmittag mit dem Bus wieder zurück nach Bosa geht. Alternativ kann auch auf der alten Küstenstrasse zurückgeradelt werden - mit tollen Ausblicken über naturbelassene Strände und Steilküsten. 

  • Tag 3

    Wir radeln durch die Weinberge im Hinterland von Bosa, berühmt für ihre Malvasia-Reben. Vom Dorf Tresnuraghes aus erreichen wir schliesslich den Torre Foghe, einen alten Wachturm der Spanier, die im 16. und 17.Jh auf der ganzen Insel ein Netz solcher Türme zum Schutz vor Piratenangriffen errichtet hatten.  Nach einem Picknick an der felsigen Küste hier, radeln wir auf einem anderen Weg zurück nach Bosa.

  • Tag 4

    Ein Bustransfer bringt uns nach Orgosolo, einst berüchtigtes Banditendorf in der Barbagia, am Fusse des Supramonte gelegen. Nach einem Rundgang durch den Ort, der über Sardinien hinaus heute für seine sozialkritischen Wandmalereien bekannt geworden ist, geht es auf die Räder. Auf Nebenstrassen radeln wir durch hügelige und naturbelassene Landschaften. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, die Überreste eines der besterhaltenen Nuraghen-Dörfer Sardiniens zu besichtigen. Am Nachmittag erreichen wir schliesslich unser nächstes Hotel in Orosei.  
     

  • Tag 5

    Heute bietet sich an, die Umgebung von Orosei mit seinen traumhaften Stränden zu erkunden. Alternativ lässt sich en Bootausflug nach Cala Gonone und zu den Grotten und Buchten bei Cala di Luna organisieren. 

  • Tag 6

    Wir radeln nach Norden und geniessen Stops an einigen der schönsten Strände der Ostküste. Unser Ziel ist der Naturpark von Bidderosa, wo Zeit zum Baden und für Picknick am Strand ist.

  • Tag 7

    Wir fahren mit dem Bus hoch in den Supramonte. Am Bergpass Genna Silana (1.017m hoch gelegen) beginnen wir unsere lange Abfahrt auf guten Strassen. Unterwegs gibt es die Möglichkeit, die Tropfsteinhöhle von Ispinigoli zu besuchen. Später lassen wir unsere letzte Etappe an den Stränden von Orosei ausklingen.  

  • Tag 8

    Die Tour endet nach dem Frühstück.

Zusatzinformationen