Radtour Caminho de Santiago - Pilgerweg von Porto nach Santiago de Compostela

ab 840,- €

Teilnehmer
2 - 0
Reisetage
8

Veranstalter: ASI Reisen

Ob man nun religiös ist oder nicht, den Jakobsweg zu gehen, fühlt sich besonders an. Möglicherweise, weil man sich so bewusst ist, dass dies seit Jahrhunderten ein Pilgerweg ist. So viele sind auf diesen Wegen unterwegs gewesen, angespornt von einer großen Hingabe. Es ist eine Route, die alle, die ihr folgen, mit ihren Herausforderungen, Freuden und lebenslangen Lektionen beeindruckt. Es ist eine angenehme Radtour, die in Porto beginnt, wo Sie nach Ihrer Ankunft die Nacht verbringen werden. Sie werden etwa 60 Kilometer pro Tag radeln und dabei dem mittelalterlichen Pilgerweg von Porto nach Santiago de Compostela folgen. Sie kommen an berühmten Sehenswürdigkeiten des Jakobsweges vorbei, wie Barcelos am Fluss Cavado und Ponte de Lima mit seiner weltberühmten Bogenbrücke. In Valença überqueren Sie den Fluss Minho auf der bemerkenswerten Brücke, die 1885 von Eiffel gebaut wurde, nach Tui in Spanien. Unterwegs werden Sie Gelegenheit haben, mit den freundlichen Einheimischen zu sprechen, die immer bereit sind, alle willkommen zu heißen, die ihre Region besuchen. Spüren Sie die Aufregung, die alle Pilger spüren, wenn sie sich Santiago de Compostela nähern. Die Luft ist erfüllt von ihrem Enthusiasmus und es ist klar, dass dies eine der größten heiligen Städte des Christentums ist, eine wunderschöne Stadt, zu der so viele Menschen im Laufe der Jahrhunderte gereist sind. Besuchen Sie auf jeden Fall die Kathedrale des Heiligen Jakobus. Sie ist ein Ort der Geschichte, der Hingabe und der Hoffnung. Eine schöne Stadt, um Ihre Radtour zu beenden.

  • Organisation des Programms
  • Unterkunft
  • Frühstück
  • Täglicher Gepäcktransport
  • Gemeinsamer Transfer
  • Ausrüstung
  • Lagerung
  • Pro Person: Hybridfahrrad mit Gepäckträger
  • Pro Buchung: 1 GPS-Leihgerät mit geladenen GPS Tracks
  • Werkzeugkit, Erste Hilfe Paket, Schlauchflickzeug und Ersatzschlauch
  • Gepäckträgertaschen, Lenkertasche (eine pro 2 Fahrräder), Fahradschloss (eines pro 2 Fahrräder)
  • 7x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)
  • Pro Buchung: App mit GPS-Daten
  • Digitale Reiseunterlagen in englischer Sprache
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31.08.2022)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Tag 1

    Porto, eine Stadt des Weltkulturerbes, hat ein historisches Zentrum mit über 150 denkmalgeschützten Bauwerken. Eine Radtour entlang des Douro-Flusses reicht aus, um sich bewusst zu machen, was diese schöne, lebendige Stadt Besuchern zu bieten hat: der Bolsa-Palast, in dem die Börse untergebracht ist, die monumentale Clérigos-Kirche und der Turm sowie die Kathedrale sind nur einige der Highlights. Auch die historische Buchhandlung Lello, die als Perle der neugotischen Jugendstilarchitektur gilt, sollte man sich nicht entgehen lassen, denn sie beherbergt das vielleicht schönste Treppenhaus Europas.

  • Tag 2
    Die Stadt, die das Zentrum der Keramikindustrie ist, ist gleichzeitig auch ein Ort von groβer religiöser Wichtigkeit. Bewundern Sie die Hauptkirche vom 13. Jh. Jede Stunde werden Sie die Glocken der Kirchen der verschiedenen Gemeinden läuten hören, wofür die Stadt bekannt ist.
  • Tag 3
    Den Weg, den Sie heute erkunden werden, wurde mal von der Königin Isabel von Portugal (1271 - 1336) auf einer Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela gemacht. Die zweite Etappe díeses Wegweisers ist relativ kurz und heute ist das Ziel Ponte de Lima, das älteste Dorf Portugals, berühmt für seine wunderschöne römische Bogenbrücke.Geniessen Sie es.
  • Tag 4
    Nachdem Sie Ponte de Lima verlassen haben, fahren Sie durch eine bezaubernde Landschaft von Bergen, Wäldern und Tälern. Eine Stadt der Blumen und der Stille. Valença, eine Stadt, die sich auszeichnet durch die Festung von zwei Türmen und doppelter Mauer, wo Sie die Nacht verbringen werden, erhebt sich über dem Ufer des Minho-Flusses, an der spanischen Grenze. Ein inspirierender Ort, hauptsächlich wegen der wunderschönen Festungsmauern des 17. Jahrhunderts, die die Stadt umgeben, mit einem atemberaubendem Blick auf den Minho-Fluss und auf die Kathedrale der Stadt Tui, in Spanien.
  • Tag 5
    Nachdem Sie über die Grenze Spaniens über die Brücke, die 1885 von Gustave Eiffel gebaut wurde, gefahren sind, werden Sie in Richtung Norden fahren, am Tal des Louro-Flusses längs, durch Kieferwälder und bezaubernde Landschaften der Täler von Galizien. In Redondela, desto weiter Sie nach Norden radeln, in Richtung Vilaboa, werden Sie einen attraktiven Blick auf den Atlantik haben. Sie sind wieder zurück im Fischerort. Pontevedra, pitoresk am Lerez-Fluss gelegen, ist es wert, dass man sich etwas Zeit nimmt, die alte und gut instandgehaltene Innenstadt zu besuchen. Besuchen Sie auf jeden Fall den Markt, wo Sie köstliche Käsesorten kaufen können.
  • Tag 6
    Desto mehr der Atlantische Ozean zurück bleibt, beginnt Ihre Reise in Richtung Binnenland der Region, zwischen majestätischen Wäldern und einem pitoresken Tal vom Gandra-Fluss aus bis Caldas de Reis, einer kleinen gemütlichen Stadt, ideal für eine Pause, um einen Kaffee zu trinken oder Mittag zu essen. Die ca. 15 km bis Padrón, man fährt an der Kirche von Santa Maria de Carracedo vorbei, sind wieder Kilometer, die man mit Vergnügen hinterlegt, mit wunderschönen Landschaften und Blick auf das Ufer des Flusses Valga. Die Legende sagt, dass Santiago sehr oft in den Bergen über Padrón gepredigt hat, an einem Ort, der Santiaguiño del Monte hieβ. Eine andere sehr bekannte Legende ist, dass der Heilige mit seinem Stab auf einen Felsen schlug, aus dem eine Quelle mit frischem Wasser entstand, die noch heute flieβt.
  • Tag 7
    Die letzte Etappe ist für die meisten die aufregendste, denn es ist der Tag, an dem Sie in Santiago de Compostela ankommen. Spüren Sie die Emotion, die die Pilger fühlen, wenn sie in Santiago de Compostela ankommen. Die Freude dringt in die Luft ein und macht einem klar, dass diese eine der gröβten heiligen Städte des Christentums ist, eine schöner Ort, der so viele Menschen im Laufe der Jahre empfangen hat. Der Besuch der Kathedrale von Santiago ist ein Muss. Santiago ist ein Ort mit Geschichte, Hingabe und Hoffnung. Eine wunderschöne Stadt, die ideal ist, um ihre Fahrt zu beenden.
  • Tag 8
    Dieser letzte Tag wird in Porto verbracht und schlieβt den Transfer vom Hotel zum Flughafen Porto ein. Ende des Programms

Zusatzinformationen