Radtour Katalonien - “Via Verde” Fahrradweg von Aragón bis Mittelmeer

ab 840,- €

Teilnehmer
1 - 0
Reisetage
7

Veranstalter: ASI Reisen

Mit fast 170 Kilometern gehört der Via Verde definitiv zu den touristischen Radwegen mit den kontrastreichsten Landschaften im ganzen Bundesstaat. Eine Route, die uns vom Hochland Aragons bis zum Meer führt, durch zwei spektakuläre und abwechslungsreiche Naturparks wie Els Ports und das Ebrodelta. Folgen Sie den ländlichen Pfaden von Tortosa bis zur Mündung des Ebro.

  • Transfer von Reus nach Alcañiz
  • Begrüßungstreffen durch einen lokalen Führer, der Englisch spricht
  • Übernachtung mit Früstück
  • 6 Übernachtungen
  • GPS mit allen Routen
  • Fahrrad Karte
  • Alle touristischen Informationen zur der Route
  • 24-Stunden Notfall Nummer
  • 6x Frühstück
  • € 30,- Jack Wolfskin Gutschein (Buchung bis 31. März 2021)

Tagesbeschreibung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Tag 1
    Ankunft in Reus mit dem Zug (von Barcelona) oder am Flughafen von Reus. Nach Hotel auf eigen Regie. Zeit zum Entspannen.
  • Tag 2
    Transfer von Reus nach Hotel Parador in Alcañiz (1h45min). Dort halten wir die Orientierungssitzung (auf English) ab, bei der Ihr Fahrrad speziell für Sie angepasst wird und Sie mit allen Unterlagen und GPS versorgt werden, die Sie für Ihre Reise benötigen. Sie beginnen Ihre Tour mit einem kurzen und einfachen Radtour rund um Alcañiz. Sie starten am Parador von Alcañiz und radeln durch die engen Gassen der Altstadt. Sie überqueren den Fluss und fahren durch Felder, bis Sie den See von La Estanca erreichen, wo Sie viele Vögel sehen werden. Vom See aus geht es weiter zum eigentümlichen Ökosystem der „Las Saladas“, Salzseen, in denen Fauna und Flora leben, die an die extremen Bedingungen dieses Gebiets angepasst sind. Von den Salzseen radeln Sie über Felder zurück nach Alcañiz.
  • Tag 3
    Am Anfang nebem Sie eine Nebenstraße bis nach Valdegorfa. Von dort aus radeln Sie auf dem Via Verde, der von Olivenbäumen, Weinbergen und Kiefernwäldern umgeben ist. Höhepunkt ist der lange Viadukt, der den Fluss Matarraña überquert. Übernachtung in Horta de Sant Joan.
  • Tag 4
    Ab hier verläuft der Via Verde entlang des Flusses. Eine Reihe von Tunneln und Viadukten markieren die verbleibenden Kilometer, so dass wir den Port Massis (Gebirgskette) überqueren können. Dies ist einer der besten Teile des grünen Weges mit einigen Tunneln, in denen Sie Lichter benötigen, um ihn zu überqueren. Übernachtung in Tortosa.
  • Tag 5
    Von Tortosa aus folgen Sie Teilen des Fluss Ebro. Sie verlassen Tortosa durch Obstgärten und fahren weiter an einer Kanal entlang. Nach und nach werden Sie die Obstgärten verlassen, um in einen flachen Bereich zu gelangen, in dem die Reisfelder die Protagonisten sind. Die Landschaft wird sich ändern, während Sie sich dem Meer nähern. Ankunft in l'Ampolla, wo Sie im Mittelmeer schwimmen können.
  • Tag 6
    Die letzte Etappe ist eine Rundtour durch das Naturschutzgebiet des Delta de l'Ebre. Das Delta kombiniert die Nutzung für Reisfelder, Vegetationsgebiete, Lagunen und Teiche und lange Strände mit feinem Sand. Es ist eine Halbinsel mit einer dreieckigen Form, die der Fluss mit den Materialien geschaffen hat, die er auf seinem Weg mit sich trägt. Sein lebenswichtiger Wert wurzelt in der Tatsache, dass er dort eine wichtige Kolonie ansässiger und Zugvögel beherbergt
  • Tag 7
    Ende des Programm und Abfahrt auf eigen Regie.

Zusatzinformationen